Jongleur Phil Os – ein Rockstar tanzt mit den Diabolos

Dafür trainiert Phil jeden Tag – Handstand auf einer Hand, Diabolo in der anderen.
Dafür trainiert Phil jeden Tag – Handstand auf einer Hand, Diabolo in der anderen.
Foto: GOP
Als Jongleur "Phil Os" schleudert der 26 Jahre alte Philip Behrens Doppelkegel durch die Luft. Mit einer rockigen Nummer im neuen GOP-Programm auf.

Essen.. Unglaublich, wie der Mann die Doppelkegel durch die Luft schleudert und wieder auffängt, mit einem Seil, das zwischen zwei Handstöcken gespannt ist. Dazu fegt er über die Bühne, tanzt zu Rock-Musik, steht auf dem Kopf auf nur einem Arm. Der Jongleur-Artist nennt sich Phil Os, ist 26 Jahre alt und kommt aus der Stadt Kassel im Bundesland Hessen. Zur Zeit tritt er in der Stadt Essen fast jeden Tag im GOP-Theater mit anderen Künstlern in einer großen Show auf – sie heißt „Rockstars“. Uns erzählt Phil, wie es ist, ein Künstler zu sein.

Kannst Du beschreiben, was deine Show so ausmacht?

Phil Os: Ich mache eine Diabolo-Jonglage, Diabolos heißen die Doppelkegel. Und ich mag Rockmusik, da habe ich die beiden Elemente zusammengefügt. Die Diabolos sind sozusagen mein Instrument, ich jongliere zur Musik, mache zum Beispiel Bewegungen aus dem Break Dance.

Die Musik zu der Show ist alte Rock ‘n’ Roll Musik, zum Beispiel von der Band Led Zeppelin. Das ist zwar nicht die Musik meiner Generation, aber mein Vater hat sie immer gerne gehört und ich bin sozusagen damit aufgewachsen.

Wie bist du denn zum Jonglieren gekommen?

Phil Os: Ganz einfach – als Junge habe ich gesehen, wie unser Nachbar jongliert hat. Da bin ich ganz frech zu ihm rüber, habe gesagt: Gib mir fünf Minuten, dann kann ich es. Ich habe es mit drei Bällen ausprobiert, eine Kaskade nennt man das, wenn sie schnell nacheinander hochgeworfen und wieder aufgefangen werden. Und da war ich sozusagen angesteckt von dem „Virus“ Jonglieren. Den Rest habe ich mir erarbeitet. Es ist beim Jonglieren wie bei allen anderen Dingen – Talent ist eine Sache, richtig gut wird man erst mit Fleiß und Durchhaltevermögen.

Und wie ging es dann weiter?

Phil Os: Ich habe dann bei einem Kinderzirkus mitgemacht, an Jongliertreffen teilgenommen, wo man sich austauscht und gegenseitig Tricks beibringt. Mit 14 habe ich bereits andere Kinder trainiert, gleichzeitig habe ich aber auch selber weiter trainiert. Mit 17 habe ich mir Variete-Programme erarbeitet und bin auch schon aufgetreten. Die beste Schule für Künstler ist die Bühne.

Was haben denn deine Eltern dazu gesagt?

Phil Os: Meine Eltern haben mich immer unterstützt, wo sie nur konnten. Sie haben beide ganz normale Berufe als Beamter und Angestellte, aber sie haben schon künstlerische und sportliche Adern und hätten vielleicht auch gerne das gemacht, was ich so mache. Sie hatten nur eine Bedingung – ich musste mein Abitur machen, falls es mit der Karriere doch nicht klappen sollte. Und das habe ich gemacht.

Wie sieht dein Tag aus, wenn du gerade ein Engagement hast, wie jetzt in Essen?

Phil Os: Tagsüber mache ich Büroarbeit, das muss ja auch gemacht werden. Dann kommt eine kleine Trainingseinheit, dann habe ich vielleicht zwei Stunden Freizeit. Dann muss ich mich ja schon auf die Show vorbereiten.

Nach der Show mache ich dann meistens noch eine Schicht Krafttraining, sozusagen ein „Cooldown“. Und dann ist es unterschiedlich. Manchmal sitzt man noch mit Kollegen zusammen, manchmal will man auch einfach seine Ruhe haben und ausspannen.

Hast du eigentlich noch andere Hobbys?

Phil Os: Ja. Ich habe einen Hund, einen Jack Russel. Der ist sehr temperamentvoll und will auch beschäftigt werden.

Was bedeutet eigentlich Phil Os?

Phil Os: Früher war Philos mein Spitzname. Mein richtiger Name ist Philip Behrens, aber das klingt für die Bühne nicht so gut. Und „Philos“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Freund“, ich finde, das ist ein guter Künstlername!

Die Show „Rockstar“ im GOP Essen läuft bis zum 6. September 2015.Infos: www.variete.de

Infos über Phil: www.phil-os.com

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen