Ein Tag für Flüchtlinge

Sie flüchten aus ihrer Heimat, auf der Suche nach einem besseren Leben. Viele sind aus Angst geflohen, weil in ihrem Land zum Beispiel Krieg herrscht. Oder sie werden verfolgt, weil sie etwa eine andere Meinung haben als die Machthaber im Land.

Häufig flüchten Menschen auch, weil sie arm sind. Sie hoffen, dass es ihnen in einem anderen Land besser geht. Gründe für Flüchtlinge, ihre Länder zu verlassen, gibt es viele.

Häufig ist die Flucht beschwerlich für die Menschen. Sie laufen zum Beispiel weite Strecken durch Wüsten. Oder sie sind auf alten und völlig überladenen Booten unterwegs.

Nach der Flucht aus der Heimat haben Flüchtlinge es oft nicht leicht. Manche kommen in ein Land, in dem eine andere Sprache gesprochen wird und es völlig fremde Gewohnheiten gibt.

Wie schwer es viele Flüchtlinge haben, darauf will jedes Jahr ein besonderer Tag aufmerksam machen: der Weltflüchtlingstag am 20. Juni. Um diesen Tag herum gibt es immer viele Aktionen und Veranstaltungen. Stars treffen sich zum Beispiel mit Flüchtlingen und lassen sich ihre Erlebnisse erzählen.

EURE FAVORITEN