Weltgeschehen

In Italien ist Picknicken verboten

09.10.2012 | 13:52 Uhr
In Italien ist Picknicken verboten
Viele Menschen besuchen in Rom den Petersdom, hier rechts im Bild.

Oberhausen.   ZeusKids-Reporter Bilal Gürdal, 9 Jahre aus Oberhausen, beschreibt Roms Vorgehen gegen die Verschmutzung der Stadt.

Tja, warum müssen die Leute auch überall ihren Müll liegen lassen?

Im Wohnzimmer essen ... das sehen manche Familien gar nicht gerne, denn dann ist der schöne Teppich schnell voller Krümel. So ähnlich ist das gerade in Rom, der Hauptstadt von Italien. Die Stadtverwaltung hat das Picknicken an schönen Plätzen verboten. Wer dort im Sitzen isst oder trinkt, muss mit einer Geldstrafe rechnen.

Aber wie kam es dazu? Viele Menschen verbringen ihren Urlaub in Rom und besuchen manche Orte besonders gerne, wie zum Beispiel die Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören ein alter Springbrunnen oder eine riesige Arena, in der früher Gladiatoren gegeneinander kämpften. Dort essen oder trinken viele Touristen gerne etwas und manche Menschen lassen ihren Müll einfach liegen. Um das zu verhindern, ist das Picknicken dort jetzt verboten.

ZeusKids-Reporter Bilal Gürdal, 9 Jahre aus Oberhausen

ZeusKids-Reporter

Facebook
Kommentare
Wo ist mein Artikel?

Wir haben alle ZeusKids-Artikel nach Städten sortiert. Schaue einfach in deiner Stadt nach, dort findest du bestimmt auch deinen Artikel und die deiner Klassenkameraden.

Reporter-Wissen
Infos, Termine, Anmeldung

ZeusKids macht Kinder spielerisch mit der Tageszeitung bekannt. Hier können Sie Ihre Grundschulklasse anmelden und finden Termine, Infos und Unterrichtsmaterial zum Downloaden.

Abstimmung

Welcher Bericht soll im nächsten ZeusKids-Nachrichtenmagazin stehen?

 
Kontakt
Kontaktformular
Fragen, Wünsche, Anregungen? Nutzen Sie die Möglichkeit, mit uns in Kontakt zu treten.