Zeus-auf-Schalke

Geschüttelt, nicht gerührt

19.04.2012 | 17:51 Uhr
Geschüttelt, nicht gerührt
Bevor es mit den Fahrtrainern am Steuer auf die Piste ging, erfuhren die Zeus-Reporter bei der von Gazprom Germania unterstützten Zeus-Aktion, wie umweltfreundlich Autos mit Erdgasantrieb im Vergleich zu Wagen mit herkömmlichen Antrieb sind. Foto: Karsten Rabas

Gelsenkirchen.   Einsteigen, anschnallen, festhalten: Bei der Aktion des Sponsors Gazprom Germania „Fuß auf dem Gas bei Schalke“ stiegen Zeus-Reporter zu einem professionellen Fahrtrainer ins Auto. Mit quietschenden Reifen starteten die Schüler in einen kurventrächtigen Parkour.

Die Luft über dem Parkplatz neben der Schalke-Arena riecht nach verbranntem Gummi. Motoren heulen auf. Reifen quietschen auf dem Asphalt – und auch manche Zeus-Reporter „quietschen“. Entweder aus Freude oder vor Aufregung. Wenn die Volkswagen-Fahrtrainer Waldemar Frei und Matthias Witte plötzlich das Steuer herumreißen, um den Pilonen auf dem Parkour auszuweichen, werden die Schüler ordentlich durchgeschüttelt. Dabei merken die jungen Insassen schnell, dass die mit Erdgas betriebenen Autos genauso sprinten und dynamisch fahren wie Benzin betriebene Wagen.

Bei der durch den Zeus-Sponsor Gazprom Germania unterstützten Aktion steht die Energiequelle Erdgas im Mittelpunkt. Nicht immer geht es dabei so spektakulär zu wie auf dem Parkour.

Während des spannenden Vortrags von dem ehemaligen Chef-Geologen von Gazprom, Werner Dauben, lernen die Schüler, welchen langen Weg das Erdgas nehmen muss, bevor es in die Tanks der Autos gelangt.

Wie sich Erdgas zusammensetzt, wo und wie es zutage gefördert und weiterverarbeitet wird, erklärte Werner Dauben. Davon und von den Erfahrungen auf der kleinen Rennstrecke werden die Zeus-Reporter bald berichten.

Maximilian Böttner

Facebook
Kommentare
Von Arnsberg bis Xanten
Zeus-Reporter sind in vielen Städten unterwegs. Um eure Artikel zu finden, klickt hier einfach auf eure Heimatstadt.
Aus dem Ressort
Ein Platz zum Abheben
Wettbewerb
Zeus-Reporterin Viktoria Louise Cooper ist mit einem Profi-Fotografen in die Luft gegangen. Beim unserem Wettbewerb „HomeSpot – hier bin ich gern!“ habt auch ihr die Chance, diesen tollen Preis zu gewinnen.
Blitzlicht für 16 stolze Gewinner
Bildgalerie
Fotos
Am Ende blieb kaum ein Fleck mehr frei auf der Bühne des GOP Theater in Essen. 16 stolze Preisträger versammelten sich neben Laudatoren, Sponsoren und Verantwortlichen zum Abschlussfoto der ZeusAward 2013/14.
Zeus Award zeichnet junge Autoren aus
Ehrung
Zu den Besten zu gehören, wenn es 40 000 Konkurrenten im Ruhrgebiet, am Niederrhein und im Sauerland gibt, darauf darf man wohl stolz sein. Und das war den Schülerinnen und Schülern, die am Samstag in Essen für ihre journalistische Arbeit mit dem Zeus Award belohnt wurden, auch anzumerken.
Große Feier für herausragende Schülertexte
ZeusAward
Die Spannung war groß bei den Schülern im GOP Varieté Essen. Am Samstagnachmittag ging es beim ZeusAward des „Zeitung und Schule“-Projekts wieder um die Auszeichnung der besten Schülerartikel. Die Prämierten brachten viele Freunde und Eltern mit und ließen sich lautstark feiern.
Das ist euer HomeSpot-Gewinner!
Homespot
Die Spannung war am Ende enorm. Gerade in den letzten Stunden des Online-Votings liefen die Leitungen noch mal heiß. Sechs Artikel über ganz besondere Orte - echte Lieblingsplätze eben - standen zur Wahl. Doch siegen konnte am Schluss nur einer.
Kontakt
Der heiße Draht zu uns
Fragen, Wünsche, Mitteilungen? Hier könnt ihr mit uns in Kontakt treten. Telefon: 0201 / 804 1965 oder über unser Kontaktformular.