Einsendeschluss ist der 12. Mai

Endlich: Das Zeus-Projekt 2009 geht an den Start

18.03.2009 | 11:53 Uhr
Endlich: Das Zeus-Projekt 2009 geht an den Start

Zeus, das ist das medienpädagogische Projekt – Zeitung und Schule – der Journalistenschule Ruhr. Es soll Appetit machen auf Zeitung.

Nicht nur das: Schüler erfahren, wie eine Zeitung funktioniert und können mit-entscheiden, was in ihr zu lesen ist. Zeus-Reporter sollen selber recherchieren und Artikel schreiben, die auf Zeus-Sonderseiten in den Lokalteilen der Projektzeitungen veröffentlicht werden. Die jungen Redakteure formulieren eigenverantwortlich und oftmals auch unkonventionell, was die Lektüre der Texte – nicht nur für Jugendliche – enorm spannend macht. Unterstützung erhalten die Zeus-Autoren von ihren „Profi-Kollegen” aus den Lokalredaktionen. Dabei gilt für die Nachwuchsschreiber: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Wer mit seinem Artikel nicht lange wartet und schon bald mit der Recherche loslegt, der wird mit seinem Artikel auf einer der nächsten Zeus-Seiten erscheinen. Über 1 000 Schüler machen beim Zeus-Projekt mit. Deshalb können nicht alle Artikel in der Zeitung veröffentlicht werden: Deshalb gilt: Je eher ihr uns den Artikel per E-Mail schickt, desto größer ist die Chance, dass ihr euch in der Zeitung entdeckt. Viele Artikel erscheinen auch im Internet unter www.zeusteam.de. Dort gibt es nicht nur Tipps und Tricks zum journalistischen Arbeiten, sondern auch aktuelle Fotostrecken und eine Auswahl der besten Zeus-Artikel. Damit werden die Zeus-Reporter auch über lokale Grenzen hinaus bekannt. Aber denkt dran: Das Zeus- Projekt endet am 16. Mai. Einsendeschluss für eure Artikel ist Dienstag, 12. Mai, nur in Einzelfällen gibt es eine Ausnahme. Also, zückt eure Stifte und Blöcke und legt los. Übrigens, seit 1997 waren schon über eine Million Zeus-Reporter unterwegs. Und ihr seid dabei!  Zeichnung: Robin Schulz

Carmen Thomaschewski

Facebook
Kommentare
Von Arnsberg bis Xanten
Zeus-Reporter sind in vielen Städten unterwegs. Um eure Artikel zu finden, klickt hier einfach auf eure Heimatstadt.
Aus dem Ressort
Mit 1 165 Punkten zum Sieg im Fotowettbewerb
Fotowettbewerb
Der eine grinst, der andere hat die Augen zu, der dritte guckt nach hinten. Das ist typisch für Klassenfotos. Wie es kreativer geht, bewiesen die Zeus-Klassen im Hochsauerlandkreis beim Wettbewerb „Setzt eure Klasse in Szene“, den Zeus und die Volksbanken im HSK ausgeschrieben hatten. Nun stehen die...
Schalke-Torwart Giefer – der Fänger im Rasen
Interview
Hat ein Profi-Fußballer eigentlich noch Zeit für die Familie? Und hat einer, der so weit gekommen ist wie Fabian Giefer, noch Vorbilder? Drei Zeus-Reporter löchern den Schalke-Torwart mit allerlei Fragen. Ein Gespräch über das Berühmtsein, Fußball und die Aussicht auf einen Stammplatz.
Kilometer aus dem Stecker
Elektroauto
Bei einer Spritztour mit dem Stadtwerke-Elektroauto Opel Ampera erfahren drei Zeus-Reporter mehr über Autofahren mit Steckdosen-Strom. Viele Menschen entscheiden sich wegen des hohen Anschaffungspreises derzeit noch gegen die Elektroautos. Auf lange Sicht sind sie jedoch kostengünstig und effizient.
„Das hohe Niveau hat uns begeistert“
Interview
50 Workshops für 1100 Schüler. Ohne die Unterstützung von DEW21 wäre dies im Museum Ostwall nicht möglich gewesen. Wolfgang Bödeker, zuständig für Sponsoring und Kulturmanagement des Dortmunder Energie- und Wasserversorgers, erklärt im Interview, warum sein Unternehmen Projekte wie dieses fördert.
Auf der Suche nach dem Ich
Kunst
Wer bin ich und wer ist das? Schüler haben sich mit diesen Fragen im Museum Ostwall im Dortmunder U in besonderen Workshops zum Thema Portrait auseinandergesetzt. Sie wurden dabei selbst zu Künstlern. Ihre knallbunten Selbstbildnisse zieren seitdem in einer Ausstellung das Foyer des Museums.
Kontakt
Der heiße Draht zu uns
Fragen, Wünsche, Mitteilungen? Hier könnt ihr mit uns in Kontakt treten. Telefon: 0201 / 804 1965 oder über unser Kontaktformular.