Patin

Entsorgungsbetriebe Essen GmbH, 12 Abos

14.06.2012 | 17:37 Uhr

Gleich sechs Essener Schulen profitieren von einer Zeitungspatenschaft der Entsorgungsbetriebe Essen GmbH. Regelmäßige Zeitungslektüre hilft Jugendlichen, mündige Bürger zu werden, weiß Pressesprecherin Bettina Hellenkamp.

Das Engagement der Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) bei der Initiative "Zeus Zeitungspaten" erklärt EBE-Pressesprecherin Bettina Hellenkamp: "Mit den Zeitungspatenschaften erhalten Schüler die Chance der umfassenden Teilhabe an Bildung. Neues aufnehmen, mitdenken, sich darüber austauschen und selbst (neu) verorten, das alles wünschen wir uns von mündigen Bürgern. Jugendliche müssen lernen, sich mit unserer Gesellschaft, Politik, Kultur, Sport, Wirtschaft oder Technik auseinanderzusetzen. Irgendwann werden sie die Erwachsenen sein, die unsere Lebenswirklichkeit prägen. Um nicht einfach nur zu konsumieren, benötigen sie gute Anleitung. Das Modell der Zeitungspatenschaften macht einen geeigneten Anfang - und darum unterstützen die Entsorgungsbetriebe Essen Schulen in der Region sehr gerne mit sechs Zeitungspatenschaften."

Fördern trägt Früchte

"Als mittelständisches Unternehmen mit fast 1.000 Mitarbeitern ist die EBE eine örtliche Größe in Essen. Mit den Bereichen 'Entsorgen' (Müllabfuhr, Recyclinghöfe, Schadstoffmobil) und 'Reinigen' (Straßenreinigung, Laubsammlung, Winterdienst) trägt die EBE wesentlich zur Daseinsvorsorge in der Stadt bei. Ihre Dienstleistungen sichern den modernen Lebensstandard einer Großstadt in Sachen Sauberkeit.

Als aktiver Gestalter in Essen fühlt sich die EBE auch gesellschaftlich verantwortlich und verpflichtet. Der Betrieb engagiert sich vielfältig in der Stadt. Junge Menschen zu fördern und sie in ihrer Entwicklung ein Stück zu begleiten, gehört zu den wirklich dankbaren und fruchtbaren Aktivitäten. Dazu gehören neben den 'Zeus Zeitungspatenschaften' auch Benimmkurse und eine umfangreiche 'pädagogische Abfallberatung', die die EBE für Kinder anbietet."

 

Zeitungspatenschulen:

  • Pestalozzi-Schule, Essen - WAZ, NRZ
  • Nikolaus-Groß-Abendgymnasium, Essen - WAZ, NRZ
  • Rheinisch-Westfälisches Berufskolleg, Essen - WAZ, NRZ
  • Hauptschule Schetters Busch, Essen - WAZ, NRZ
  • Ardeyschule, Essen - WAZ, NRZ
  • Helene-Lange-Schule, Essen - WAZ, NRZ

Externer Link zur Homepage der Entsorgungsbetriebe Essen GmbH.

Facebook
Kontakt
Für Zeitungspaten

Sie möchten Zeitungspate werden und einer Schule ein Zeitungs-Abo schenken? Unser Zeitungspaten-Team beantwortet Ihnen gerne alle Fragen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

  • Telefon: 0800 - 55 30 556 (kostenlos aus dem Festnetz)
  • Fax: 0800 - 55 30 300
  • E-Mail: service@zeitungspaten.de

Oder nutzen Sie unser...

Die Patenschulen

Zahlreiche Schulen freuen sich bereits über eine Zeitungspatenschaft. Schauen Sie selbst!

Wenn auch Ihre Schule Patenschule werden möchte, melden Sie sich einfach bei uns.

  • Telefon: 0800 - 55 30 556 (kostenlos aus dem Festnetz);
  • Fax: 0800 - 55 30 300;
  • E-Mail: service@zeitungspaten.de
Für Schüler ab Klasse 8

Nachrichten sichten und diskutieren, Themen recherchieren und selber Artikel schreiben - Zeus ist unser medienpädagogisches Zeitungsprojekt für weiterführende Schulen ab Klasse 8.

Für Grundschüler

Hier geben Viertklässler den Ton an. Sie durchstöbern die Zeitung, entdecken die Tricks der Redakteure und machen als ZeusKids-Reporter bei unserem Grundschulprojekt Jagd auf spannende Nachrichten.

Aus dem Ressort
Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf, 22 Abos
Pate
Nachwuchsförderung fängt nicht erst im eigenen Haus an, meint Christina Kremer, Leiterin Employer Branding/Personalmarketing der Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf. Dazu gehört auch die Unterstützung von Schülern in der Region.
Regionalverband Ruhr, 4 Abos
Pate
Regelmäßiges Zeitunglesen steigert die Chancen, in Ausbildung und Beruf zu punkten. Für Karola Geiß-Netthöfel, Regionaldirektorin beim Regionalverband Ruhr, ein wichtiger Grund, Schulen in der Region mit einem Tageszeitungs-Abo bei ihrem Bildungsauftrag zu unterstützen.
Tanzschule Paulerberg, 4 Abos
Patin
Wer auf dem Parkett bestehen will, sollte nicht nur die richtigen Tanzschritte beherrschen, sondern auch bei gesellschaftlichen Themen mitreden können, meint Julia Paulerberg. Deshalb spendet ihre Tanzschule Duisburger Schulen ein Zeitung-Abo.
EDEKA-Markt Struwe, 2 Abos
Pate
Zur Medienkompetenz gehört auch der Umgang mit der Tageszeitung, meint Benjamin Struwe, stellvertretender Filialleiter des EDEKA-Markts Struwe in Essen. Damit Jugendliche auch um den Nutzen der gedruckten Nachricht wissen, spendet der Lebensmittelmarkt zwei Tageszeitungs-Abos an die Josefschule.
Anton Schaaf (MdB), 2 Abos
Pate

"Für mich ist es wichtig, den Tag mit Zeitunglesen und einer schönen Tasse Kaffee zu beginnen. Zeitunglesen fördert das Allgemeinwissen und unterstützt Jugendliche gezielt in ihrer Lesekompetenz." Der Mülheimer Sozialdemokrat spendet der Hauptschule Bruchstraße ein Jahres-Abo der WAZ und der NRZ.