Manga

Die Liebe zum chaotischen Ninja

21.05.2012 | 11:41 Uhr
Funktionen
Die Liebe zum chaotischen Ninja
Bilder zum Spiel "Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm Generations"

Gelsenkirchen.   Unsere Zeus-Reporterin berichtet über einen der erfolgreichsten Mangas.

Seit über einem Jahrzehnt begeistert dieser Manga Fans auf der ganzen Welt: Naruto. Er ist in vielen Sprachen veröffentlicht worden und wöchentlich erwarten Fans die Fortsetzung.

Am Anfang war Naruto einer von vielen Mangas, die in dem in Japan beliebten Magazin Jump erscheinen. Die Geschichte, die Masashi Kishimoto zeichnet, handelt von dem chaotischen Ninja Naruto, der gefährliche Missionen erledigt und dabei immer versucht, seinen Rivalen Sasuke zu übertrumpfen. Doch bald wird Sasuke zu einem Abtrünnigen und verrät sein Ninjadorf, um sich an seinem Bruder, der Mitglied einer Geheimorganisation ist, zu rächen.

Die Geheimorganisation ist wiederum hinter Narutos eigenartiger Kraft her, die von einem versiegeltem Dämon in seinem Körper stammt. Naruto muss gegen die Organisation kämpfen, während er gleichzeitig mit aller Kraft versucht, seinen Rivalen auf die Seite des Guten zurückzuholen.

Narutos Fantasywelt ist packend. Man kann mit dem Lesen einfach nicht aufhören.

Naruto-Mangas sind nicht nur in der Bücherei zu finden, sondern können auch auf zahlreichen Webseiten im Internet lesen. Aufgrund der vielen Fans gibt es viele Onlinecommunitys, in denen über den Manga diskutiert wird. Die Fans veröffentlichen dort auch so genannte Doujinshis. Das sind von Fans gezeichnete Comics zu bereits existierenden Geschichten.

Auch Cosplayer, das sind Fans, die sich als Manga-Figuren verkleiden, laden Fotos mit sich und ihren Kostümen hoch.

Mittlerweile gehört Naruto zu den populärsten Mangas weltweit und es sind auch mehrere Filme, Novellen und viele Konsolenspiele dazu erschienen.

Raluca Hiebsch, Klasse 8d, Max-Planck-Gymnasium, Gelsenkirchen


Zeus-Reporter

Kommentare
Von Arnsberg bis Xanten
Zeus-Reporter sind in vielen Städten unterwegs. Um eure Artikel zu finden, klickt hier einfach auf eure Heimatstadt.
Aus dem Ressort
Inklusion jetzt auch an der Sternschule
Interview
Lernen hört nicht bei einer Behinderung auf. Deshalb hat die Gelsenkirchener Sternschule ihren Unterricht auch für Kinder mit Behinderungen geöffnet.
Mama ist die Modemacherin von nebenan
Beruf
Zeus-Reporter Enes hat seine Mutter Aynur Tevkan zu ihrem Beruf als Bekleidungstechnikerin befragt und herausgefunden, dass dies ein kreativer Beruf...
Während Edathy gewinnt, bleiben die Kinder die Verlierer
Kommentar
Den Prozess um den Politker Sebastian Edathy und seinen Besitz von kinderpornografischen Materialien hat sich Zeus-Reporter Patrick angeschaut. Und er...
Gemeinsam statt einsam
Freizeit
Die Website Spontacts bringt Menschen mit den gleichen Hobbys zusammen. Zeus-Reporterin Anna-Maria hat sich mit einem Nutzer über seine Erfahrungen...
Nur Fliegen ist schöner
Trampolin
Zeus-Reporter Björn Boltz hat sich im Verein das Trampolinspringen angeschaut und festgestellt, dass man dafür viel Körperspannung braucht
Kontakt
Der heiße Draht zu uns
Fragen, Wünsche, Mitteilungen? Hier könnt ihr mit uns in Kontakt treten. Telefon: 0201 / 804 1965 oder über unser Kontaktformular.
article
6678135
Die Liebe zum chaotischen Ninja
Die Liebe zum chaotischen Ninja
$description$
http://www.derwesten.de/zeusmedienwelten/zeus/fuer-schueler/zeus-regional/gelsenkirchen/die-liebe-zum-chaotischen-ninja-id6678135.html
2012-05-21 11:41
Gelsenkirchen