Dirty Dancing

Das Original live on Stage – Die Legende lebt

21.05.2012 | 15:07 Uhr
Funktionen
Das Original live on Stage – Die Legende lebt
Lisa-Sophie Scherers und Katharina Hoppen mit Màtè Gyenei (Johnny) und Marie-Luisa Kaster (Penny) . Foto: Zeus

Essen/Oberhausen.  Zwei Zeus-Reporterinnen haben zwei Hauptdarsteller des Musicals vor ihrem Auftritt interviewt.

Der Tanzfilm, der vor 25 Jahren in den Kinos anlief, löste ein weltweites Fieber aus – das Mambofieber! Und dieses Fieber hält bis heute an. Seit 2004 steht der Kultfilm nun auf der Bühne, denn Eleanor Bergstein, die Autorin und Regisseurin, sagte in einem Interview, dass der Zuschauer live dabei sein wolle, wenn es passiere, dass zum Beispiel die Hebefigur wieder erfolgreich klappt und Baby und Johnny sich in einander verlieben, und sie das nun erkannt habe.

Seit März 2006 ist die Legende auch in Deutschland: Zuerst in Hamburg und Berlin und jetzt in Oberhausen. Wegen des großen Erfolges wurde Dirty Dancing - Das Original live on Stage! – bis Januar 2013 verlängert. Wir, zwei Zeus-Reporterinnen, haben zwei der Hauptdarsteller, Màtè Gyenei (Johnny) und Marie-Luisa Kaster (Penny) , vor ihrem Auftritt interviewt.

Beide standen schon im Kindesalter, in der Schule, auf der Bühne und haben Ausbildungen in verschiedenen Tanzarten. Von klassischem Tanz über ungarischen Volkstanz bis hin zu Jazz können die Zwei fast alles!

Was das Beste an ihrem Beruf ist? Ganz klar: Den Zuschauern immer wieder eine gute Liveshow zu bieten! Weniger Spaß machen die anstrengenden Proben, die nun acht Mal die Woche sind, da zum Beispiel die „Time of my life“- Szene 16 Minuten dauert. Deshalb mussten sie am Anfang mehr proben, um alles zu können. Bei solchen Szenen muss man sehr auf die Sicherheit achten, zum Beispiel bei Hebefiguren oder bei sich bewegenden Bühnenrequisiten.

Langweilig wird es nie auf der Bühne, denn die Partner wechseln und ab und zu passieren lustige Fehler, die alle aber gekonnt überspielen, so dass der Zuschauer es nicht mitbekommt. Es kann sogar manchmal bei den wilden Tanzmoves dazu kommen, dass die Kleidung der Darsteller reißt, wie zum Beispiel bei Màtè, während seiner Lieblingsszene ‘Do you love me?’, der dazu aber nichts sagen wollte.

Für Marie-Luisa war es nicht schwer in die Rolle reinzukommen, da Penny ihre Lieblingsfigur ist und sie sich gut mit ihr identifizieren kann. Das einzige Problem, das sie mit Penny hat, ist ihre Vorliebe für hohe Schuhe, wie Marie-Luisa uns lachend erzählte.

Wo wir gerade bei Kleidung sind: Liebe Damen, Sie sollten sich Màtè als Vorbild nehmen, denn um sich für eine neue Szene umzuziehen, braucht er nur beachtliche fünf Sekunden! Außerdem hat er früher Dirty Dancing geguckt, wenn auch unfreiwillig, und steht heute als Johnny Castle auf der Bühne. Also, wenn Sie auch einen Johnny Zuhause haben wollen, wissen Sie nun was Sie tun müssen!

Abschließend würden wir es allen sehr empfehlen, aber Achtung: Das Risiko sich mit dem Tanzfieber zu infizieren, ist sehr hoch!

Lisa-Sophie Scherers und Katharina Hoppen, Klasse 8a, Don-Bosco-Gymnasium, Essen

Zeus-Reporterinnen

Kommentare
Von Arnsberg bis Xanten
Zeus-Reporter sind in vielen Städten unterwegs. Um eure Artikel zu finden, klickt hier einfach auf eure Heimatstadt.
Aus dem Ressort
Zu Besuch im RWE Zukunftshaus in Bottrop
Energie
Im Rahmen des Energie Wettbewerbs Innovation City baute RWE in Bottrop ein 60er-Jahre Haus zu einem Plus-Energiehaus um. Doch was steckt dahinter?...
Das Labyrinth der Rohre
Oxea
Selbst den PH-Wert von einer präparierten Probe bestimmen, durften die Zeus-Reporterinnen Franziska Illigen, Nadja Albert und Kristina Karimova bei...
Kein Heiz-, sondern ein Kühlproblem
Energie
Ein Einfamilienhaus, das sich selbst mit Energie versorgt? Geht das überhaupt? Dieser Frage ging Zeus-Reporter Tim Graute im Zukunftshaus in Bottrop...
Im eigenen Bett ist es am gemütlichsten
HomeSpot
Manchmal reichen schon wenige Worte, um zu sagen, wo man sich am liebsten aufhält. Für Zeus-Reporterin Victoria Luise Cooper ist es der Ort, an dem...
Wie schwer ist der Job als Lehrkraft in einem Gymnasium
Bildung
In der Schule machen die Schüler die ganze Arbeit, könnte man denken. Wie schwer der Job als Gymnasial-Lehrer ist, haben die beiden Zeus-Reporterinnen...
Kontakt
Der heiße Draht zu uns
Fragen, Wünsche, Mitteilungen? Hier könnt ihr mit uns in Kontakt treten. Telefon: 0201 / 804 1965 oder über unser Kontaktformular.