Internet

Google Übersetzer - nicht immer

16.05.2012 | 15:00 Uhr
Google Übersetzer - nicht immer
Ist der Übersetzer von Googel wirklich eine Hilfe? Foto: dapd

Bottrop.   Übersetzen ist so einfach - denkt man: Einfach in den Google-Übersetzer eintippen und fertig. Doch nicht immer kommt das gewünschte Ergebnis heraus, so unsere Zeus-Reporterin.

Die Internetseite „Google Übersetzer“ ist so gut wie jedem bekannt. Man kann dort alles Mögliche in seiner ausgesuchten Sprache eingeben und dann auf eine andere Sprache übersetzen lassen. Zur Auswahl sind 65 Sprachen. Von Deutsch, Englisch und Französisch bis zu Chinesisch, Viatnamesisch und Norwegisch ist alles dabei. Viele Schülerinnen und Schüler benutzen ihn für die Schule. Sie erleichtern sich somit die Arbeit bei Hausaufgaben.

Einen Text in eine andere Sprache umschreiben oder sich Texte zu übersetzen, scheint mit Hilfe des Google Übersetzers sehr einfach. Doch diese Internetseite ist nicht immer die beste Hilfe. Der Google Übersetzer ist zwar eine Hilfe, aber meist nur für vereinzelte Wörter. Man sollte keine ganzen Sätze übersetzen, da diese meistens nur zum Bruchteil übersetzt werden. Oftmals sind die Sätze nach der Übersetzung in die andere Sprache sogar unverständlich oder ergeben keinen Sinn.

Alles in allem kann man sagen, dass der Google Übersetzer zwar eine Hilfe ist, aber eher zu der Übersetzung einzelner Wörter dient.

Nathalie Anderski, Klasse 8f, Josef-Albers-Gymnasium, Bottrop

Zeus-Reporterin

Facebook
Kommentare
Von Arnsberg bis Xanten
Zeus-Reporter sind in vielen Städten unterwegs. Um eure Artikel zu finden, klickt hier einfach auf eure Heimatstadt.
Kontakt
Der heiße Draht zu uns
Fragen, Wünsche, Mitteilungen? Hier könnt ihr mit uns in Kontakt treten. Telefon: 0201 / 804 1965 oder über unser Kontaktformular.