Sport

Ein Feeling wie beim Autorennen

23.05.2011 | 15:13 Uhr
Ein Feeling wie beim Autorennen
Foto: Reiner Kruse

Herborn. Viele Jugendlichen interessieren sich für hohe Geschwindigkeiten und schnelle Motoren. Einige verfolgen mit Spannung die Rennen des Heppenheimers Sebastian Vettel bei seinen Runden auf den Grand-Prix-Strecken.

Um ein ähnliches Feeling erleben zu können, haben wir uns auf den Weg nach Sinn, das in der Nähe von Herborn liegt, aufgemacht. Auf der Kartbahn in Sinn kann man auf einer Strecke von 500 Metern eine Menge Spaß haben und dabei dem Sound aufheulender Motoren lauschen.

Die Kartbahn finanziert sich durch ein angegliedertes Bistro und natürlich durch die Besucher, welche meist direkt die Bahn anstreben. Sie wurde vor 13 Jahren von Dieter Basseng eröffnet.

Das Unternehmen beschäftigt 15 Mitarbeiter, welche den Besuchern stets zur Verfügung stehen.

80 Stundenkilometer schnell

Die Karts sind, wenn auch nur mit Zustimmung eines Erziehungsberechtigten, für Jugendliche ab 14 Jahren zu steuern. Ab einer Rundenzeit von 36,5 Sekunden darf man nicht nur die Maschinen mit 6,5 Pferdestärken (PS) fahren, sondern auch die mit 9 PS. Damit können 80 Stundenkilometer erreicht werden. Der Verein besteht aus 45 Mitgliedern, die zweimal in der Woche trainieren und ein Vereinsrennen veranstalten. Das nächste größere Event – die Vereinsmeisterschaft – findet am 19. Juni statt.

Michael Wagner, Benedikt Schmidt, Klasse 8c, Realschule Schloss Wittgenstein

Zeus-Reporter

Facebook
Kommentare
Von Arnsberg bis Xanten
Zeus-Reporter sind in vielen Städten unterwegs. Um eure Artikel zu finden, klickt hier einfach auf eure Heimatstadt.
Kontakt
Der heiße Draht zu uns
Fragen, Wünsche, Mitteilungen? Hier könnt ihr mit uns in Kontakt treten. Telefon: 0201 / 804 1965 oder über unser Kontaktformular.