Beruf

Ärztin – Helfen ist eine Inspiration

08.05.2012 | 15:05 Uhr
Funktionen
Ärztin – Helfen ist eine Inspiration
Ein Besuch bei Oberärztin Katrin Wissing von den Zeus-Reporterinnen (von links) Lisa Westerdorf Herrera (14), Clara Kamphausen (14) und Viktoria Panzram (14). Foto: Zeus

Herne.  Ein Blick in den Arbeitsalltag einer Oberärztin am Herner Marienhospital wagten Zeus-Reporter. Sie lernten eine engagierte Frau kennen, die ihren Beruf offenbar mit Leidenschaft ausübt.

„In meiner Kindheit träumte ich davon, Meeresbiologin oder Tierärztin zu werden“, begann Katrin Wissing, Oberärztin der Abteilung für Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin im Marienhospital Herne, das Gespräch. Vielleicht wollte sie Tierärztin werden, weil sie im ländlich, beschaulichen Gescher im Kreis Borken aufwuchs. Über die Jahre intensivierte sich ihr Wunsch, Medizin zu studieren. Sie begann ihr Studium für Humanmedizin in Bochum und ist nun seit mehr als acht Jahren als Ärztin tätig.

Ihr praktisches Jahr am Ende des Studiums absolvierte Wissing im Herner Marienhospital und plante ursprünglich eine Weiterbildung im Fachgebiet der Gastroenterologie (Therapie und Prävention von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts). Aber ihr jetziger Chef Dr. Nikolaus Büchner weckte im praktischen Jahr ihr Interesse im Fachgebiet der Pneumologie und Schlafmedizin.

Schlafprofile im Labor erstellen

Heute besteht ihr Arbeitsalltag aus der Behandlung von Patienten, die an Lungenerkrankungen leiden und von Schlafstörungen geplagt werden. Die häufigste Krankheit, mit der die Fachärztin konfrontiert wird, ist die COPD, die „Chronisch Obstruktive Lungenkrankheit“. Außerdem beschäftigt sie sich u.a. mit Infektionen der Atemwege (z.B. Lungenentzündungen), Lungenfibrosen, Tumoren der Lunge, Lungenembolien, Asthma und schlafbezogenen Atmungsstörungen.

Menschen, die an Schlafstörungen leiden (zum Beispiel: Schlafapnoe), werden im Schlaflabor untersucht. Die zuständigen Mediziner überwachen den Patienten die ganze Nacht und erstellen ein sogenanntes Schlafprofil. Dieses gibt dem behandelnden Arzt Rückschlüsse auf die Erkrankung eines Patienten und die entsprechende Therapie.

Die Untersuchungsmethoden bei Lungenerkrankungen sind das Abhorchen der Lunge mit dem Stethoskop, die Lungenfunktionsprüfung und die Bronchoskopie.

Studenten am Krankenbett

Neben diesen speziellen Untersuchungsmethoden zählen natürlich auch Laboruntersuchungen wie u.a. die Blutgasanalyse, die körperliche Untersuchung des Patienten und radiologische Untersuchungsverfahren wie z.B. das Erstellen eines Röntgenbildes der Lunge dazu.

„Wichtig ist es, dass man sich möglichst früh im Studium mit den Patienten im Krankenhaus auseinandersetzt und sich mit ihnen beschäftigt“, so Katrin Wissing, die regelmäßig auch Studenten der Ruhruniversität Bochum am Krankenbett unterrichtet.

Während ihrer Assistenzarztzeit waren fünf- bis sechs Bereitschaftsdienste pro Monat mit Nachtdienst die Regel. Als Oberärztin gehört jetzt regelmäßig Hintergrundbereitschaftsdienst zu den Aufgaben von Wissing.

Neben der Arbeit im Krankenhaus, bei der häufig auch Überstunden anfallen, findet die Oberärztin dennoch Zeit ihren Hobbies nachzugehen. Zurzeit spielt die Spezialistin für Pneumologie regelmäßig Trompete, geht ins Fitnessstudio und Schwimmen, trifft sich mit ihren Freunden und ist seit kurzem Mitglied in einem Herner Tennisclub.

Schließlich stellt sich noch die Frage, was Katrin Wissing dazu bewegt hat, Medizin zu studieren. „Mich inspiriert der Gedanke Menschen zu helfen, auch in schwierigen Lebenssituationen. Die Zusammenarbeit im Team macht Spaß. Medizin ist spannend, denn sie entwickelt sich immerzu weiter. Man hat stets die Möglichkeit sich fortzubilden und etwas Neues zu erlernen.“

Viktoria Panzram, Clara Kamphausen, Dennis Pusch und Lisa Westerdorf Herrera, Klasse 8a, Otto-Hahn-Gymnasium, Herne

Zeus-Reporter

Kommentare
Von Arnsberg bis Xanten
MediaCampus-Reporter sind in vielen Städten unterwegs. Um eure Artikel zu finden, sucht hier in eurer Heimatstadt.
Facebook
Rund ums Projekt
Infos, Termine, Anmeldung
Als Lehrkraft finden Sie hier Termine, Projektinformationen, Anmeldebereich und Unterrichtsmaterial.
Kontakt
Der heiße Draht zu uns
Fragen, Wünsche, Mitteilungen? Hier könnt ihr mit uns in Kontakt treten. Telefon: 0201 / 804 1965 oder über unser Kontaktformular.
article
6635363
Ärztin – Helfen ist eine Inspiration
Ärztin – Helfen ist eine Inspiration
$description$
http://www.derwesten.de/zeusmedienwelten/mediacampus/fuer-schueler/zeus-regional/herne/aerztin-helfen-ist-eine-inspiration-id6635363.html
2012-05-08 15:05
Herne