Tierheim

„Wir freuen uns über jede Hilfe“

09.11.2012 | 15:27 Uhr
Funktionen
„Wir freuen uns über jede Hilfe“
Beim Sommerfest des Tierheims in Bochum zeigten die Besucher ihre Hunde und ließen sie Kunststücke vollführen.Sonja Brosza küsst ihren neun Wochen jungen Jack Russel Terrier Jerry.Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool

Bochum.   Für ausgesetzte oder verwahrloste Tiere, die niemand mehr haben will, sind sie oft die letzte Rettung: Tierheime. Zeus-Reporterin Jette hat sich mit der Auszubildenden Jennifer Gehlhaar vom Bochumer Tierheim über ihre Arbeit und Möglichkeiten, diese wichtigen Institutionen zu unterstützen, unterhalten.

Sie pflegen, umsorgen, beherbergen allein gelassene Tiere, regelmäßig werden sie dadurch zu Lebensrettern – Tierschutzorganisationen und ihre Tierheime helfen so manch verwahrlostem Zwei- oder Vierbeiner wieder auf eigenen Füßen zu stehen. Allerdings haben es Tierheime nicht einfach: Sie sind auf Spenden angewiesen, nicht selten oftmals überfüllt.

Über die Arbeit in einem Tierheim und Möglichkeiten, diese wichtigen Institutionen zu unterstützen, sprach Zeus-Reporterin Jette Riecks (28) mit der Auszubildenden Jennifer Gehlhaar vom Bochumer Tierheim an der Kleinherbeder Straße in Langendreer.

Wie schaffen sie es das Tierheim zu unterhalten? Wie sehr sind sie auf Spenden angewiesen?

Gehlhaar: Wir bekommen Zuschüsse von den Städten Bochum und Hattingen und nehmen Vermittlungs- und Pensionsgebühren ein. Der Rest wird aus Spenden, Patenschaften von Tieren und durch die Hundeschule bestritten, die zu dem Tierheim gehört. Dazu kommen Veranstaltungen wie das Sommerfest oder die Weihnachtsaktion.

Mit wie viel Geld muss man pro Monat für die Unterhaltung des Tierheims rechnen?

Die genaue Zahl kenne ich nicht, aber es ist eine Menge. Mit dem ganzen Futter, Einstreu und so weiter schätze ich, kommen da mehrere Tausend Euro pro Monat zusammen.

Bekommen sie pro Monat überhaupt genug Spenden, um das Tierheim zu unterhalten?

Es wird kein Tier verhungern, aber wir freuen trotzdem über jede Futterspende. Manche Tiere zum Beispiel fressen nur spezielles Futter, das sehr teuer ist.

Wer spendet in der Regel für das Tierheim?

Meistens sind das private Haushalte und Geschäftsleute, aber wir kriegen auch etwas durch die Hundeschule und den Flohmarkt.

Gibt es viele ehrenamtliche Mitarbeiter im Tierheim?

Auf jeden Fall. Ohne sie wäre die Arbeit des Tierheims so nicht möglich.

Arbeitet der Tierarzt auch ehrenamtlich?

Nein, er ist angestellt. Wir haben einen Tierarzt, der von der Praxis Dr. Löchelt aus Bochum extra fürs Tierheim angestellt wurde. Er kommt morgens ins Tierheim und arbeitet nachmittags in der Praxis.

Was gibt es noch für Möglichkeiten, das Tierheim zu unterstützen?

Wir freuen uns über jede Hilfe, auch wenn nur eine Decke abgegeben wird oder ein altes Geschirr, weil zum Beispiel schon mal sieben Geschirre von einem Hund kaputt gebissen wurden. Aber auch Patenschaften für einzelne Tiere helfen uns und den Tieren sehr.

Könnte ich, mit 13 Jahren, das Tierheim unterstützen, indem ich etwa Hunde ausführe?

Hunde ausführen kannst du erst ab 16 Jahren, zum Beispiel während eines Praktikums. Aber es gibt eine „Staffgruppe“, in der man nach einer Einführung auch Hunde ausführen kann. Denn viele Hunde im Tierheim sind nicht so einfach. Es gibt im Moment nur zwei Hunde, mit denen man ab 16 spazieren gehen darf. Du musst also noch ein bisschen warten. Für 8- bis 12-Jährige gibt es eine Jugendgruppe, in der man zum Beispiel Spielzeuge für Katzen herstellt. Mit dieser Gruppe macht man auch Ausflüge.

Jette Riecks, Klasse 8a, Schiller-Schule Bochum

Zeus-Reporterin

Kommentare
Von Arnsberg bis Xanten
MediaCampus-Reporter sind in vielen Städten unterwegs. Um eure Artikel zu finden, sucht hier in eurer Heimatstadt.
Facebook
Rund ums Projekt
Infos, Termine, Anmeldung
Als Lehrkraft finden Sie hier Termine, Projektinformationen, Anmeldebereich und Unterrichtsmaterial.
Kontakt
Der heiße Draht zu uns
Fragen, Wünsche, Mitteilungen? Hier könnt ihr mit uns in Kontakt treten. Telefon: 0201 / 804 1965 oder über unser Kontaktformular.
article
7275776
„Wir freuen uns über jede Hilfe“
„Wir freuen uns über jede Hilfe“
$description$
http://www.derwesten.de/zeusmedienwelten/mediacampus/fuer-schueler/zeus-regional/bochum-und-wattenscheid/wir-freuen-uns-ueber-jede-hilfe-id7275776.html
2012-11-09 15:27
Bochum und Wattenscheid