Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Garten

Haselnusssträucher im Januar zurückschneiden

04.01.2013 | 11:45 Uhr
Haselnusssträucher im Januar zurückschneiden
Für eine gute Haselnussernte pflanzt man am besten mehrere Sträucher.Foto: Getty Images

Berlin.  Jetzt im Winter brauchen Haselnusssträuche im Garten etwas Pflege: Die Sträucher können bereits jetzt im Januar zurückgeschnitten werden. Wichtig: Die Sträucher sollten nicht zu dicht wachsen, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde.

Viel ist im Januar noch nicht im Garten zu tun - doch der Haselnussstrauch (Corylus avellanus) braucht etwas Pflege. Er kann zurückgeschnitten werden. Da die Haselzweige nur blühen, wenn sie viel Licht bekommen, sei es wichtig, dass die Sträucher nicht zu dicht wachsen, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Mehr als sechs bis acht Haupttriebe sollte ein Strauch nicht haben. Man sollte regelmäßig alte Zweige sowie lästige Bodentriebe entfernen - und zwar am besten vor der Blüte im Februar.

Für eine gute Ernte pflanzt man mehrere Sträucher, die sich gegenseitig befruchten können. Auf das Geschlecht der Sträucher muss nicht geachtet werden, da jede Pflanze männliche und weibliche Blüten ausbildet. Der Wind sorgt für die Befruchtung. Der BDG empfiehlt etwa die Sorten 'Hallesche Riesennuss', 'Rote Lambertsnuss', 'Dariane' oder 'Cosford'. Sie bestäuben sich gegenseitig.


Kommentare
Aus dem Ressort
Für barrierefreie Küche viel Platz einplanen
Senioren
Wer im Alter auf den Rollstuhl angewiesen ist, braucht viel Platz und leichten Zugang. Das gilt nicht nur für das Badezimmer, sondern auch andere Räume, wie zum Beispiel die Küche. So empfiehlt der Bauherren-Schutzbund neben schwellenlosen, breiten Türen mindestens 90-150cm Platz vor Elektrogeräten.
Ein Umzug kann auch für Haustiere mit Stress verbunden sein
Wohnungswechsel
Ein Umzug kann für Mensch und Tier Stress bedeuten. So kann die neue Wohnung verschreckend auf das Tier wirken. Mit kleinen Tricks kann man dem Tier aber das Umgewöhnen erleichtern. Ein Umzug mit Kleintieren hingegen verläuft unproblematisch. Trotzdem sollte für gleiche Verhältnisse gesorgt werden.
Beim Hausverkauf unaufgefordert Energieausweis vorlegen
Verordnung
Wollen Eigentümer eine Immobilie verkaufen, müssen sie dem Kaufinteressenten unaufgefordert den Energieausweis vorlegen. So will es die Energieeinsparverordnung (EnEV), die am 1. Mai in Kraft tritt. Ausnahmen gelten für Denkmäler oder Gebäude mit bis zu 50 Quadratmetern. Sonst droht ein Bußgeld.
Immobilienbesitzer können von günstigen Krediten profitieren
Baufinanzierung
Da die Zinsen für Immobilienkredite weiterhin günstig sind, können das auch Eigentümer ausnutzen - selbst wenn das Darlehen bereits vollständig getilgt wurde. Der Trick ist, die Grundschuld im Grundbuch nicht löschen zu lassen. Diese kann als Sicherheit für einen weiteren Kredit erfolgen.
Mieter darf Wände seiner Wohnung bunt gestalten
Farbenfreude
Möchte ein Mieter seine Wohnungswände farblich gestalten, ist er an keinerlei Vorgaben des Vermieters gebunden. Erst bei Beendigung des Mietvertrages müssen die Wände in einer neutralen Farbe gestrichen werden. Muss der Vermieter die Wohnung streichen lassen, muss der Mieter die Kosten übernehmen.
Umfrage
Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

 
Fotos und Videos
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke
Tapetentrends im Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke
Designer-Sessel
Bildgalerie
Fotostrecke