Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Niedrigverdiener

Jeder Zehnte verdient weniger als 8,50 Euro pro Stunde

26.07.2012 | 12:13 Uhr
Jeder Zehnte verdient weniger als 8,50 Euro pro Stunde
Jeder zehnte Beschäftigte in Deutschland verdient weniger als 8,50 Euro.Foto: dapd

Wiesbaden.  Mehr als zehn Prozent der Beschäftigten in Deutschland verdienen weniger als 8,50 Euro. In den meisten Fällen handelt es sich um 400-Euro-Jobber, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. 60 Prozent der Niedrigverdiener sind Frauen. Die meisten arbeiten im Verarbeitenden Gewerbe und in der Zeitarbeit.

Rund elf Prozent aller Beschäftigten in Deutschland haben im Jahr 2010 weniger als 8,50 Euro in der Stunde verdient. In den meisten Fällen (46 Prozent) handelte es sich um sogenannte Minijobber oder 400-Euro-Jobber, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Ein Drittel (33 Prozent) waren Vollzeitbeschäftigte, 21 Prozent arbeiteten in Teilzeit. Insgesamt 60 Prozent der Niedrigverdiener sind Frauen.

Die Daten stammen aus der Verdienststrukturerhebung in Betrieben des Produzierenden Gewerbes und des Dienstleistungsbereichs mit zehn und mehr Beschäftigten für das Jahr 2010. In Ostdeutschland ging demnach mehr als ein Fünftel (22 Prozent) mit einem Stundenlohn von weniger als 8,50 Euro nach Hause, obwohl die meisten davon Vollzeit arbeiteten. In Westdeutschland lag jeder Zehnte unter diesem Stundenverdienst. Die größte Gruppe waren Minijobber, also meist Frauen und Beschäftigte ohne Berufsausbildung.

Die meisten Beschäftigten mit einem Stundenverdienst unter 8,50 Euro arbeiteten im Verarbeitenden Gewerbe (14 Prozent) und in der Zeitarbeit (zehn Prozent), ferner im Bereich Gebäudereinigung und -betreuung (zwölf Prozent), im Einzelhandel (zehn Prozent) oder im Gastgewerbe (neun Prozent). (afp)

Kommentare
04.08.2012
15:03
Jeder Zehnte verdient weniger als 8,50 Euro pro Stunde
von Koelngxdna | #8

wir arbeiten in Köln bei Huppertz ASC für Ford und bekommen nicht mal diese 8,50 Euro pro Stunde. Wäre das mal so schön. Ein Arbeiter, verheiratet, 2...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Shell führt Preisvergleichs-Rabatte in Deutschland ein
Energie
Shell führt in Deutschland ein neues Rabattmodell ein: Besitzer einer ClubSmart-Karte können den Benzinpreis mit umliegenden Tankstellen vergleichen.
EVG will Einigung bis Mittwoch und droht mit Streik
Bahnstreik
Die Bahngewerkschaft EVG fordert von der Deutschen Bahn einen Tarifabschluss bis Mittwoch. Sonst bliebe nur noch eine Lösung: Streik.
CDU-Vize Armin Laschet heizt den Energiestreit an
Kohle-Abgabe
Die Energiepolitik sorgt für Zwietracht in der Großen Koalition. CDU-Vize-Chef Laschet wirft Bundeswirtschaftsminister Gabriel Koalitionsbruch vor.
Post kann Dienstag wegen Betriebsversammlungen ausfallen
Post
Wegen Betriebsversammlungen kann es am Dienstag zu Ausfällen bei der Postzustellung kommen. Betroffene können am Mittwoch mit ihrer Post rechnen.
IG BCE-Chef Vassiliadis erwägt Rückzug aus Evonik-Gremium
Evonik
IG BCE-Chef Michael Vassiliadis hat einen Sitz im Aufsichtsrat von BASF und Evonik. Womöglich zieht er sich bei einem der beiden Konzerne zurück.
article
6919149
Jeder Zehnte verdient weniger als 8,50 Euro pro Stunde
Jeder Zehnte verdient weniger als 8,50 Euro pro Stunde
$description$
http://www.derwesten.de/wr/wirtschaft/jeder-zehnte-verdient-weniger-als-8-50-euro-pro-stunde-id6919149.html
2012-07-26 12:13
Stundenlohn,Minijobber,400-Euro-Job,Beschäftigte,Arbeit,Arbeitslohn
Wirtschaft