schließen
Votingergebnis

So sollte die Stadt Altena sparen!

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Abwassergebühr kann steigen, das bringt 600.000 Euro.
2%
Die Hundesteuer kann steigen, das bringt mehr in die Kasse: 20.000 Euro.
8%
Nutzungsgebühren für Sporthallen und andere öffentlichen Einrichtungen würde in die Kasse spülen: 46000 Euro.
1%
Straßensanierung mit Konzept statt Flickschusterei, auf Kosten der Hausbesitzer - Ersparnis: mehrere 10.000 Euro.
1%
Den Zuschuss für die Musikschule kürzen - das brächte 50.000 Euro.
6%
Höhere Kindergartenbeiträge: Das erspart der Stadt 15.000 Euro.
0%
Stadtbücherei: Weniger hauptamtliches Personal, das könnte mehrere 10.000 Euro sparen.
1%
Wenn Menschen an Glücksspielautomaten, soll noch mehr Geld in die Stadtkasse fließen: 25.000 Euro.
10%
Das Team im Rathaus muss weiter schrumpfen - auch wenn das längere Wege, weniger Service und längere Wartezeiten bedeutet - Potenzial: bis zu 400.000 Euro, ab dem Jahr 2021 800.000 Euro/Jahr.
23%
Schließung der Burg Holtzbrinck/Nutzung zusammen mit der Ref. Kirche als gewerbliches Tagungszentrum - Ersparnis: 90.000 Euro.
2%
Angesichts drastisch zurückgehender Kinderzahlen Schließung eines Schulstandortes in Dahle oder Evingsen - Ersparnis: ca. 80.000 Euro.
3%
Eine um 5 Prozentpunkte höhere Gewerbesteuer brächte ca. 80.000 Euro.
17%
Die Grundsteuer sollte erhöht werden. Das bringt 560.000 Euro.
27%
2040 abgegebene Stimmen