schließen
Votingergebnis

Der Duisburger Stahlhandelskonzern Klöckner & Co rutscht tiefer in die roten Zahlen. Nun sollen 1300 statt wie angekündigt 700 Stellen gestrichen werden . Verständlich?

So haben unsere Leser abgestimmt

Natürlich ist das verständlich. Wenn die Auftragslage nicht stimmt, gibt es keine Arbeit - und die Leute können nicht bezahlt werden.
29%
Das ist zu viel, zwölf Prozent der Arbeitsplätze! Und das Unternehmen erwartet ja letztendlich eine Steigerung des Absatzes und Umsatzes für 2012.
23%
Ich kann nicht beurteilen, ob das unternehmerisch klug ist oder der Konzern die wirtschaftliche Lage ausnutzt.
43%
Das Thema interessiert mich nicht.
4%
139 abgegebene Stimmen