Das aktuelle Wetter Witten 26°C
Wirtschaft

Bei Jobs werden Firmen weniger wählerisch

01.06.2012 | 12:26 Uhr
Bei Jobs werden Firmen weniger wählerisch
Anke England

Witten. Aufgrund des Fachkräftemangels sind Unternehmen verstärkt bereit, Arbeitskräften mit größeren Defiziten eher eine Chance einzuräumen als früher. Das sagte die Leiterin des Job-Centers, Anke England, im Sozialausschuss.

England: „Wir müssen auch die kleinsten Vermittlungspotenziale nutzen, um diese Chance wahrzunehmen.“ Auch in Bezug auf die Ausbildung seien die Chancen deutlich besser als noch vor sechs oder sieben Jahren. England: „Auf Grund der zurückgehenden Zahl von Schulabgängern sind Unternehmen eher bereit als früher, Jugendliche mit einem Handicap zu nehmen. Das ist eine große Chance für unsere jugendliche Klientel.“

Redaktion


Kommentare
06.06.2012
12:37
Bei Jobs werden Firmen weniger wählerisch
von indi1234 | #1

....so wie Frau England est macht, kann man sich seine eigene Wahrheit in den schönsten Farben zurecht legen.

Tatsächlich ist es aber so, dass Firmen ihre Einstellungskriterien nur noch zu einem geringen Teil an der Qualifikation von Bewerbern abhängig machen.

Das Hauptkriterium für eine Einstellung sind die Kosten, die ein Bewerber verursacht, d.h. je billiger, umso höher die Wahrscheinlichkeit, das ein solcher Bewerber eingestellt wird.

Aus dem Ressort
Jede vierte Frau Opfer von Gewalt
Gewalt
Die Frauenberatung EN, die Frauen hilft, die Opfer von häuslicher Gewalt wurden, sucht Unterstützer. Für den Ausbau ihrer Arbeit ist sie auch auf Spenden angewiesen. Mit der Aktion „1000 Stimmen gegen Gewalt“ wollen die Soroptimistinnen Clubs in Witten, Herdecke und Wetter Spenden einwerben.
Wittener VHS lädt zu Sommer-Kursen ein
Volkshochschule
Die Wittener VHS macht keine Sommerferien, sondern Daheimgebliebenen 60 Kurs-Angebote. Für Menschen, die gerne kochen, sich künstlerisch betätigen möchten oder ihre Sprachkenntnisse vertiefen wollen. Am 18. August erscheint das neue Semester-Programm für den Herbst und Winter – mit allein 60...
Endspurt des großen Hämmerns
Weltmeisterschaft
Gestern waren es nur Bodenmarkierungen an fünf Plätzen der Innenstadt: Heute montieren die Teamsder „72 Hour Interactions“ ihre spielbare Architektur. Schon die Papierform der Arbeiten ist bestechend. Am Samstag steht der Gewinner fest; am Sonntag sind alle Teams bei ihren „Spielen“: Ausprobieren!
Ein Garten mit Superkräften
Gesundheit
Aus den Pflanzen im Annener Apothekergarten werden schon lange keine Arzneien mehr angerührt – obwohl ihre Wirksamkeit unbestritten ist. Heute dienen sie vor allem zu Anschauungszwecken für Auszubildende und interessierte Bürger.
„Small Change“ rockt Wittener Altenzentrum
Rock’n’Roll
Songs zum Mitsummen, zum Füßewippen und Erinnern bietet das sanft im Sitzen rockende Quintett. Nur Paul McCartneys unvergessliches „Yesterday“ wurde im Repertoire nachdrücklich vermisst. Im August startet auch ein Tanzkurs am Schwesternpark – getreu dem Jahresmotto „Fit und aktiv“.
Fotos und Videos
Weltmeisterschaft für spielbare Architektur in Witten .
Bildgalerie
72 Stunden
72 Hour Interactions
Bildgalerie
Witten
Sommer
Bildgalerie
Witten