Das aktuelle Wetter Wattenscheid 15°C
Polizei

Identität des Toten im Wattenscheider Garten scheint geklärt - Mordkommission ermittelt

02.01.2013 | 17:37 Uhr
Identität des Toten im Wattenscheider Garten scheint geklärt - Mordkommission ermittelt
Im Garten eines Mehrfamilienhauses an der Westenfelder Straße in Wattenscheid war am 22. Dezember die Leiche eines Mannes gefunden worden.

Wattenscheid.   Die Identität des Toten, der am 22. Dezember in einem Wattenscheider Garten gefunden worden war, scheint geklärt. Es handelt sich wohl um einen 54-jährigen polnischen Staatsbürger. Letzte Gewissheit soll ein DNA-Abgleich bringen. Der Mann ist Opfer eines Tötungsdeliktes, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Die Identität des Toten, der in einem Garten an der Westenfelder Straße gefunden wurde , scheint geklärt. Es handelt sich laut Polizei höchstwahrscheinlich um einen 54-jährigen polnischen Staatsbürger, letzte Gewissheit soll jetzt ein DNA-Abgleich ergeben, der über die polnischen Behörden läuft.

Durch stumpfe Gewalteinwirkung zu Tode gekommen

Der Mann ist nach Angaben der Kripo – wie berichtet – Opfer eines Tötungsdeliktes. Am 22. Dezember wurde im Garten eines Mehrfamilienhauses an der Westenfelder Straße 96 die Leiche aufgefunden. Die Obduktion ergab, dass der Mann mit hoher Wahrscheinlichkeit durch stumpfe Gewalteinwirkung zu Tode gekommen ist.

Die Ermittlungen der eingesetzten Mordkommission V unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Jürgen Harbecke sowie des Dezernenten für Kapitaldelikte der Staatsanwaltschaft Bochum, Andreas Bachmann, laufen weiterhin auf Hochtouren. Der Täter ist bislang unbekannt. Die Kriminalpolizei sucht zur Klärung des Tötungsdeliktes weiterhin dringend Zeugen, die um den 22. Dezember herum verdächtige Beobachtungen im Bereich des Auffindeortes der Leiche im Garten an der Westenfelder Straße 96 gemacht haben.

Dringend Zeugen gesucht

Tatort und Fundort müssen nicht unbedingt übereinstimmen, so die Kripo. Der Mann soll laut Polizei an der Westenfelder Straße gewohnt haben.

Hinweise nimmt die Mordkommission 5 in Bochum unter der Rufnummer 0234/909-0 entgegen.

Redaktion



Kommentare
Aus dem Ressort
Feuerwehr reißt die Hütte ab
Volksbühne
Schweres Gerät im Südpark: Mit Bagger und Tanklöschfahrzeug rückt die Freiwillige Feuerwehr Wattenscheid-Mitte im Rahmen ihres Übungsdienstes an, greift zur Kettensäge und damit der Volksbühne unter die Arme. Denn der „Kulissenschuppen“ der Laienspielgruppe ist von Pfingststurm „Ela“ vollständig...
Käferfreunde laden zum Treff
Auto
Die Käferfreunde treffen sich wieder am Sonntag.
Freude über Geldspritze
WAT für WAT spendet
Der Verein „Wattenscheider für Wattenscheid“ unterstützt mit einer Spende über 3500 Euro die neue Kinderschutzvilla des ev. Kinder- und Jugendhauses.
Zwei Personen bei Unfall an der Parkstraße schwer verletzt
Blaulicht
An der Kreuzung Parkstraße/ Stadtgartenring kam es am vergangenen Mittwoch, 20. August, zu einem folgenreichen Verkehrsunfall mit schwer verletzten Personen, teilt die Polizei mit.
„Winters Wattenscheider Welt“ geht in Druck
Benefizkalender
Nur wenige Wochen vor dem geplanten Verkaufsstart der zehnten Auflage des Wattenscheider Benefizkalenders halten die Fotografen Anette Bündgen und Alfred Winter den ersten Druckbogen in ihren Händen. Zusammen mit Print Art Chef Peter Huck freuen sie sich über den Produktionsbeginn.
Fotos und Videos
Feuerwehr reißt die Hütte ab
Bildgalerie
Waldbühne
Casper begeistert 5.000 Fans
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
„Pünktchen und Anton“
Bildgalerie
Theater