Das aktuelle Wetter Wattenscheid 10°C
Polizei

Identität des Toten im Wattenscheider Garten scheint geklärt - Mordkommission ermittelt

02.01.2013 | 17:37 Uhr
Identität des Toten im Wattenscheider Garten scheint geklärt - Mordkommission ermittelt
Im Garten eines Mehrfamilienhauses an der Westenfelder Straße in Wattenscheid war am 22. Dezember die Leiche eines Mannes gefunden worden.

Wattenscheid.   Die Identität des Toten, der am 22. Dezember in einem Wattenscheider Garten gefunden worden war, scheint geklärt. Es handelt sich wohl um einen 54-jährigen polnischen Staatsbürger. Letzte Gewissheit soll ein DNA-Abgleich bringen. Der Mann ist Opfer eines Tötungsdeliktes, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Die Identität des Toten, der in einem Garten an der Westenfelder Straße gefunden wurde , scheint geklärt. Es handelt sich laut Polizei höchstwahrscheinlich um einen 54-jährigen polnischen Staatsbürger, letzte Gewissheit soll jetzt ein DNA-Abgleich ergeben, der über die polnischen Behörden läuft.

Durch stumpfe Gewalteinwirkung zu Tode gekommen

Der Mann ist nach Angaben der Kripo – wie berichtet – Opfer eines Tötungsdeliktes. Am 22. Dezember wurde im Garten eines Mehrfamilienhauses an der Westenfelder Straße 96 die Leiche aufgefunden. Die Obduktion ergab, dass der Mann mit hoher Wahrscheinlichkeit durch stumpfe Gewalteinwirkung zu Tode gekommen ist.

Die Ermittlungen der eingesetzten Mordkommission V unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Jürgen Harbecke sowie des Dezernenten für Kapitaldelikte der Staatsanwaltschaft Bochum, Andreas Bachmann, laufen weiterhin auf Hochtouren. Der Täter ist bislang unbekannt. Die Kriminalpolizei sucht zur Klärung des Tötungsdeliktes weiterhin dringend Zeugen, die um den 22. Dezember herum verdächtige Beobachtungen im Bereich des Auffindeortes der Leiche im Garten an der Westenfelder Straße 96 gemacht haben.

Dringend Zeugen gesucht

Tatort und Fundort müssen nicht unbedingt übereinstimmen, so die Kripo. Der Mann soll laut Polizei an der Westenfelder Straße gewohnt haben.

Hinweise nimmt die Mordkommission 5 in Bochum unter der Rufnummer 0234/909-0 entgegen.

Redaktion



Kommentare
Aus dem Ressort
Kirchlicher Kontrast zum Kürbis
Glaube
Kontrastprogramm zu Halloween bieten die Wattenscheider Kirchen am kommenden Freitag, 31. Oktober. An diesem Abend rufen die Gläubigen der Hellwegstadt ins Bewusstsein, dass neben Kürbissen und Gruseleien auch noch zwei Gedenktage anstehen: der Reformationstag und Allerheiligen.
City-Komplex mit neuem Besitzer
Zwangsversteigerung
Am Amtsgericht Bochum kam am Freitagmorgen ein Gebäudekomplex aus dem Rosenviertel unter den Hammer. Im Wege der Zwangsvollstreckung wurde das Wohn- und Geschäftshaus Freiheitstraße 11, Rosenstraße 4 und 4a, Old Wattsche 9a sowie Hagenstraße 12 samt Tiefgarage versteigert. Den Zuschlag erhielt am...
Akkordeongruppe spielt auf im MLK
Musik
Besucher und Patienten des Martin-Luther-Krankenhauses (MLK), Voedestraße 79, erwartet am Sonntag, 9. November, um 15 Uhr ein besonderes Klangerlebnis mit dem Akkordeon-Ensemble „Cicis” in der Cafeteria der Klinik.
Caritas bittet um Winterjacken
Soziales
Seinen Mantel teilen wie Sankt Martin kann jetzt jeder, der sich an der gleichnamigen Aktion des Caritasverbandes beteiligt. Noch bis zum 31. Oktober werden dazu Winterjacken und Mäntel entgegen genommen. Am Sankt-Martinstag, 11. November, werden die Kleiderspenden dann von der Caritas an Menschen...
Hundeschwimmen vor Neuauflage
Freibad
Das Hundeschwimmen im Wellenfreibad Südfeldmark am 20./21. September, das nach dem Ende der Freibadsaison erstmals in dieser Stadt stattfand, könnte im nächsten Jahr möglicherweise wiederholt werden.
Fotos und Videos
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Musik mit Hundeballett
Bildgalerie
Konzert