Das aktuelle Wetter Velbert 15°C
Schule

Schüler verabschieden Schulleiterin

29.06.2012 | 17:36 Uhr
Schüler verabschieden Schulleiterin
Zu dem Lied „Für Dich soll es rote Rosen regnen“ legen die Kinder der Grundschule Sontumer Straße rote Rosen in die Nestschaukel, in der Schulleiterin Gabriele Beetzen Platz genommen hat, die so in den Ruhestand verabschiedet wird.

Gabriele Beetzen war 24 Jahre lang Rektorin an der Grundschule Sontumer Straße. In Velbert gilt sie als die Pionierin für integrative Beschulung in einer Regelschule

Die Schaukel, auf der Gabriele Beetzen sitzt, gleicht einem Thron, ihr Haupt ziert eine Krone. „Ich fühle mich königlich“, ruft sie dankend in die Menge. So sehr sie den Moment auch auskostet, gleichzeitig versucht sie ihre Tränen zurückzuhalten. Denn: Nach 24 Jahren gibt die Schulleiterin der Grundschule an der Sontumer Straße ihren Posten ab.

Mit dem Lied: „Für dich soll es rote Rosen regnen“ wird die 62-Jährige von Schulkindern, Eltern und Geschwistern gebührend verabschiedet. „Der Tag ist einfach nur aufregend“, staunt Beetzen über die zahlreichen Geschenke und Grüße und wagt einen Blick zurück. „In den Jahren hat sich viel verändert. Der Beruf ist wesentlich anstrengender geworden und das Leben der Kinder hat sich verändert“, so die Lehrerin mit den Lieblingsfächern Mathe und Kunst. „Dafür habe ich viel Neues von den Kindern und den jungen Lehrern gelernt und kann wunderbar mit dem Computer umgehen“, grinst sie.

Nähe war ihr immer am wichtigsten. Sie wagte mit dem Kollegium auch als erste den Versuch, behinderte und nichtbehinderte Kinder gemeinsam zu unterrichten.

So schwer der Abschied fällt, sie hat sich entschieden: „Mein Lebensgefährte ist Ingenieur und arbeitet überall auf der Welt. Durch die Arbeit sehe ich ihn zu selten“, erklärt die Mutter einer Tochter. Bis zur endgültigen Pensionierung macht sie Altersteilzeit. Blickt man jedoch auf ihren Zettel, so kann von Ruhestand keine Rede sein. „Ich habe noch viel vor“, betont die 62-Jährige. Viel reisen will sie, ihr Niederländisch verbessern und Spanisch lernen, mit der Enkeltochter Rad fahren und Krimis lesen. Ganz besonders freut sie sich, viel Zeit für die Acryl- und Aquarellmalerei zu haben und ehrenamtlich mit einer Demenzgruppe zu häkeln.

Susanne Kollmann

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Wolle statt Rinde
Grunschule Sontumer...
Zerstörungswut macht Kinder traurig
Grundschule Sontumer...
Gemeinsam gespielt
Grundschule Tönisheide
Aus dem Ressort
150 Jahre „Hutgeschichte(n)“
Kleine Tagestour
Ins Cromford-Museum Ratingen führt jetzt die„Kleine Tagestour“ des Bürgervereins Langenberg. Ein spannender Ausflug in die Geschichte der...
Velberter Firma Huf entwickelt App zum Autoöffnen
Industrie
Mit einem Klick auf das Smartphone gehen Fahrertür oder Kofferraum auf. Interessant werden kann die App für Carsharingunternehmen. Doch auf einen...
Velberter Schüler erhalten Crash-Kurs
Straßenverkehr
Im Kirchsaal der Bleibergquelle wurden Schüler ab 17 Jahre durch persönliche, abschreckende Berichte seitens Rettungsdienstmitarbeitern auf die...
Uniformjacke wurde für Velberter zum Problem
Prozess
Ein 49-jähriger Velberter wurde wegen Amtsanmaßung verurteilt. Geschmückt mit falschen Federn hatte er sich gegenüber einem Lasterfahrer aufgespielt.
In Velbert weihnachtet es jetzt länger und größer
Innenstadt
„Velbert aktiv“ und Steelenser haben für den 41. Weihnachtsmarkt ehrgeizige Ziele. Wochenlang, Weihnachtsweg und Wechselhütten. Insgesamt sind rund 50...
Fotos und Videos
Abschluss Projektwoche
Bildgalerie
Grundschule Tönisheide
"Grenzfälle" im Forum
Bildgalerie
Velbert-Mitte
Seide,Sender,Segelflug
Bildgalerie
Velbert-Langenberg
Restaurierung
Bildgalerie
Historisch
article
6823591
Schüler verabschieden Schulleiterin
Schüler verabschieden Schulleiterin
$description$
http://www.derwesten.de/wr/staedte/velbert/schueler-verabschieden-schulleiterin-id6823591.html
2012-06-29 17:36
Velbert