Das aktuelle Wetter Velbert 9°C
SPD

Kerstin Griese führt Kreispartei

02.07.2010 | 15:25 Uhr
Kerstin Griese führt Kreispartei

Im Gegensatz zur Bundespräsidentenwahl waren in Langenfeld nicht mehrere Wahlgänge nötig: Kerstin Griese ist erneut zur Vorsitzenden des SPD-Kreisverbandes Mettmann gewählt worden.

Die 43-Jährige wurde Kreisparteitag mit 82 Prozent der abgegebenen Stimmen gewählt (76 Ja- und 13-Neinstimmen bei vier Enthaltungen). Kerstin Griese war Bundestagsabgeordnete für Niederberg und Ratingen und ist seit Ende letzten Jahres hauptamtliches Bundesvorstandsmitglied des Diakonischen Werkes. Zu ihren Stellvertretern wurden Volker Münchow (Velbert) und Andrea Rottmann (Mettmann) gewählt

Unter den rund 100 Delegierten in der Stadthalle gab es neben den Wahlen nur ein Thema: die rot-grünen Koalitionsverhandlungen in NRW. So berichtete die eigens aus Essen angereiste stellvertretende Landesvorsitzende Britta Altenkamp detailliert von den aktuellen Vorgängen in Düsseldorf. „Wir sind fast am Ziel“, ließ sie die Delegierten wissen. Sie berichtete von den Gesprächen der Sozialdemokraten mit FDP, Linke und CDU Revue passieren, um den Parteitagsdelegierten Chancen und Risiken der angestrebten Minderheitsregierung mit den Grünen zu verdeutlichen. Die Vorteile überwögen deutlich: An den Hochschulen sollen die Studiengebühren abgeschafft, an den Schulen Schritte hin zu längerem gemeinsamen Lernen und zu mehr Integration unternommen und im Vorschulbereich das Kinderbildungsgesetz (Kibiz) reformiert werden. Altenkamp blieb denn auch noch einige Zeit, um Anregungen der Genossen aus dem Kreis zu den Plänen der Landespartei aufzunehmen. „Wir wollen eine neue politische Kultur in Nordrhein-Westfalen“, sagte die Stellvertreterin von Hannelore Kraft. Altenkamp zeigte sich optimistisch, dass Kraft die Chance habe, bereits im ersten Wahlgang gewählt zu werden. Mit wechselnden Mehrheiten zu regieren sei „spannend“. Gleichzeitig appellierte Altenkamp an die Delegierten, Geduld mit der neu gebildeten Minderheitsregierung zu haben.

In einem strategischen Zielprogramm legte die Kreispartei thematische Ziele für den Kreis Mettmann fest. Dabei stellen die Sozialdemokraten den Klimaschutz und die Sicherung des sozialen Zusammenhalts in den Mittelpunkt ihrer Forderungen.

DerWesten


Kommentare
06.07.2010
12:36
Kerstin Griese führt Kreispartei
von C.W. | #5

Wie sich unsere Kerstin Griese für Wolfgang Clement eingesetzt hat, schon vergessen?
http://www.rp-online.de/duesseldorf/langenfeld/nachrichten/Kerstin-Griese-zur-Krise-Clement-soll-SPD-Mitglied-bleiben_aid_599877.html

06.07.2010
00:01
Kerstin Griese führt Kreispartei
von ausderspdausgetreten | #4

Einzig und allein, Jan Lichtwitz hätte gegen Kerstin Griese kandidieren sollen! Er hätte sicherlich eine Mehrheit gehabt!

05.07.2010
10:59
Kerstin Griese führt Kreispartei
von Niederberg/Losenburg | #3

Grausam gehts mit der Tante Griese schon wieder weiter. Nochmals zum Verständnis sie hat mit Schröder bei Hartz 4 gemeinsame Sache gemacht, hat einen grottenschlechten Wahlkampf zur Bundestagwahl gemacht, als Wackelkandidatin hat sich mehrmals Beistand von der Hartz 4 Partei von Clement,Schröder, Schilly, Münte hilfe nach Velbert geholt weil sie wusste das sie keine ausstrahlung hat, als Fachpolitikerin hat Sie gar nicht um die Belange in Ihrem Wahlkreis gekümmert, wurde mit grossem Abstand abgewählt, hat sich als Familienpolitikerin von der Vonderlein unterbuttern lassen, ist richtig gescheitert und die SPD wählt sie als Ihre Kreisvorsitzende im Bezirk Mettmann!

Gibst da wirklich nix anderes, is klar das die Bürger immer mehr GRÜN wählen!

Wenn ich das schon lese von der WAZ, Britta Altenkamp ist extra aus Essen angereist, über die b224 ist sie in 8 Min da. Bürger werden einfach verarscht! sorry
Die SPD war im Aufschwung ein sogennanter Neustart und macht mit alten Köpfen weiter.

04.07.2010
13:06
Kerstin Griese führt Kreispartei
von G.T. | #2

Schon wieder diese Schröder-Adlaten!

04.07.2010
11:10
Kerstin Griese führt Kreispartei
von Hartz IV | #1

Haben die Spezialdemokraten nichts anderes zu bieten, als eine gescheiterte, abgewählte Bundestagsabgeordnete.
Man erinnere sich. Wer hat wohl auch mit Ja abestimmt?
http://www.bruno-schillinger.de/kassensturz/projektenam_bth4.htm

Aus dem Ressort
Shuttlebus bringt Nevigeser am 1. Mai zum Trödelmarkt
Aktionen
Am 1. Mai haben Nevigeser die Qual der Wahl: Auf zum Trödelmarkt, der 2014 so groß wie nie ist? Oder lieber am verkaufsoffenen Feiertag durch die Läden schlendern? Oder mit den Kleinen zum Kinderfest am Schloss? Da auch auf dem Parkplatz Auf der Beek getrödelt wird, wird ein Shuttlebus eingesetzt.
FDP-Politiker: „Das ist wie ein Parteiausschluss“
Kommunalwahl
Vor fünf Jahren sollte er Velberts FDP retten – nun stellt die Stadtverbandsspitze Julius von Felbert ins Abseits. Der 80-jährige Kommunalpolitiker fühlt sich „instinktlos vor den Kopf gestoßen“ – und trägt sich mit dem Gedanken, den Liberalen den Rücken zu kehren.
Osterfeuer birgt auch in Velbert Gefahr für Tiere
Brauchtum
Naturschutzbund empfiehlt die Umschichtung des Scheiterhaufens kurz vor dem Anzünden und wünscht sich bessere Kontrollen durch die Behörden
Edeka-Markt im Velberter Stadtteil Losenburg schließt
Einzelhandel
Zum 1. Mai schließt der Edeka-Markt an der Paracelsusstraße im Velberter Stadtteil Losenburg. Über die Gründe gibt es von Betreiber und Unternehmen unterschiedliche Angaben. Die Anwohner sind gar nicht begeistert, weil mit dem Markt der einzige Nahversorger im Stadtteil wegfällt.
Kinder aus Neviges genossen „Tag auf dem Bauernhof“
Ferienaktion
Sie streichelten Kühe, tätschelten Pferde und stiegen auf den Trecker. Die Kinder genossen ihren „Tag auf dem Bauernhof“ auf Hof Steinmann, den die Nevigeser Landjugend in Kooperation mit dem Stadtjugendring organisiert hatte. Zum Schluss gab es eine große Hof-Rallye.
Fotos und Videos
Monstertruck & Stuntshow
Bildgalerie
Extremsport
Narzissenfest
Bildgalerie
Schloss Hardenberg
100 km Lauf
Bildgalerie
Niederbergbahn
Hof im Sondern
Bildgalerie
Osterlämmer