Das aktuelle Wetter Sundern 13°C
Sundern

Französische Gäste aus Torfu fühlten sich in Hachen richtig wohl

21.05.2007 | 05:55 Uhr

Hachen. (R.S.) Als man sich am Samstagabend in der Hachener Schützenhalle zum Abschied noch einmal zum gemütlichen Beisammensein versammelte, waren sich alle Beteiligten einig: Die Partnerschaft und Freundschaft zwischen Hachen und Torfu ist so lebendig w

57 Franzosen waren wieder einmal von Donnerstagmorgen bis Sonntagfrüh zu Gast in den Hachener Familien. Darunter erneut auch viele Jugendliche - 15 Mädchen und Jungen zwischen 14 und 25 waren es genau. Obwohl die französischen Gäste nun schon zum neunten Mal das Röhrtal besuchten, gibt es doch immer noch viel Neues zu sehen und zu erleben. Vor allem für die Jugendlichen hatten die Hachener ein abwechslungsreiches Programm ausgearbeitet.

Am ersten Tag stand das Kennenlernen im Vordergrund, eine große Wiese in Dreihausen gefüllt mit vielen Hundert feiernden Mensch war sicherlich ein nahezu perfekter Ort dafür. Während sich sowohl die Gäste als auch die Einheimischen im Hochseilgarten am Sorpesee sportlich betätigen konnten, wurde ihnen im Dortmunder Signal Iduna Park vorgeführt, wie die Fußballprofis rund um ein Spiel die Zeit verbringen. Auch die Katakomben und Umkleiden des ehemaligen Westfalenstadions, zu denen Besucher sonst keinen Zutritt haben, blieben nicht verschlossen. Allen Teilnehmern haben die Tage wieder so viel Spaß bereitet, dass sie die gute und lange gepflegte Tradition auf jeden Fall fortführen wollen.

Als nächstes werden wieder die Hachener eine Reise ins schöne Frankreich antreten.



Kommentare
Aus dem Ressort
Investor misst Straßen im Gelände ein
Ferienpark
Lange war nichts zu hören in Sachen Ferienpark. Bekannt war, dass die Planer aus Holland öfter im Rathaus zu Besprechungen im Planungsamt waren. Nähere Informationen aus Holland gab es nicht. Gestern nun meldete sich der Rechtsanwalt der niederländischen Investorengruppe,Theo van Oorschot, mit einer...
342 Autofahrer im HSK zu schnell - Blitzmarathon-Bilanz
Blitzmarathon
Der Blitzmarathon zeigt Wirkung bei den Autofahrern: Wie in anderen Kreisen zieht auch die Polizei im Hochsauerland ein positives Fazit nach der zweiten bundesweiten Aktion. Von 8466 gemessenen Fahrzeugen überschritten nur 342 die vorgeschriebene Geschwindigkeit. Der Fokus lag auf den Schulwegen.
Schulte-Ufer bietet Alleinstellungsmerkmal aus dem Sauerland
Unternehmen
Der Haus- und Küchengerätehersteller Schulte-Ufer ist auf Töpfe mit Kupferböden spezialisiert. Erst vor kurzem hat das Unternehmen, das in Sundern 50 Mitarbeiter beschäftigt, eine Umfrage unter 2200 Personen im Auftrag des Fernsehsenders ntv nach den beliebtesten Kochgeschirr-Marken gewonnen.
2310 Raser auf der Autobahn - Blitzmarathon in Südwestfalen
Blitzmarathon
Beim zweiten bundesweiten Blitzmarathon waren in Nordrhein-Westfalen mehr als 3500 Polizisten an 3400 Messstellen im Einsatz. Radarkontrollen an den Schulwegen standen im Fokus. Schulkinder hatten vorgeschlagen, wo geblitzt werden soll. Hier lesen Sie alles über den Blitzmarathon in Südwestfalen.
40 Jahre Kindergarten in Westenfeld
Kinder
Ein ganzes Jahr steht das Jubiläum des Naturkindergartens Westenfeld im Mittelpunkt der Aktivitäten. So haben die Jungen und Mädchen mit ihren Erzieherinnen und der Hilfe eines Landwirts ein eigenes Sonnenblumenfeld angelegt. Jetzt kommt langsam der Tag der Ernte.
Fotos und Videos
Kreisschützenfest in Arnsberg
Bildgalerie
Kreisschützenfest
Stadtfest Sundern
Bildgalerie
Stadtfest
Flugplatzfest Oeventrop
Bildgalerie
Flugfest
Hüstener Tierschau 2014
Bildgalerie
Tierschau