Das aktuelle Wetter Schwerte 12°C
Schwerte

Vom Keltenkittel bis zum Rokokorock

09.11.2007 | 18:37 Uhr

Schwerte. Der Weg durch die Jahrhunderte ist schnell zurückgelegt: Ein paar Meter von Keltenkittel bis zum Rokokorock. Im Foyer des Ruhrtalmuseums präsentiert das "Historische Spiel" bis zum 28. ...

... November seine zehnjährige Erfolgsgeschichte in einem nachgestellten Hüttendorf. Anno 1997: Auf der Wiese des Bauern Niederschulte in Lichtendorf findet anläßlich der 600-Jahr-Feier der Stadt Schwerte das erste Historische Spiel statt. Schon dort wurden erste Hütten aufgebaut, in dem die jungen Teilnehmer eine Woche lang ganz dicht an der historischen Wahrheit lebten und arbeiteten - damals aber alles noch ein bißchen provisorisch.

Es folgen - nach einem Schlenker in die Steinzeit auf Gut Böckelühr - 16 weitere Spiele, die in einem Jahrzehnt die 1000 Jahre von den Franken bis zu den Preußen, von der Völkerwanderung bis zum Barock durchgespielt, erlebbar oder doch nachvollziehbar gemacht haben. Motor der Reihe ist von Anfang an Regina Loftus, Prähistorikerin und Ehefrau des Schwerter Museumsleiters John Loftus, der selbst voll eingespannt ist. Inzwischen geht's da auch in die zweite Generation: Tochter Kathleen Loftus (19) und Freundin Sara Wozigny (20), zwei angehende denkmaltechnische Assistentinnen, haben als Teilnehmerinnen angefangen, wurden - wie gut die Hälfte - Wiederholungstäterinnen, machten später auch selbst als Teamer bei der Betreuung der Kinder mit und hatten nun an Konzeption und Umsetzung der Ausstellung wesentlichen Anteil.

Das Spiel fand 2000 auf der früheren "Knutschwiese" des Elsebades einen festen Ort, zwei Jahre später entstanden dort die ersten festen Hütten, deren Nachbildungen - mit Feuerstelle und Altar - nun im Museum zu sehen sind.

Rund 1500 Kids haben bisher "Argeste" durchlaufen, an- fangs etwa 50, heute rund 120 pro Spiel zweimal im Jahr: Ostern und im Herbst. Die Themen reichen von der Drogensucht bis zum Bronzeguss. In der Regel werden die Kids vom fünfköpfigen Kernteam und 25 Teamern betreut. Letztere sind "herausgewachsene" Teilnehmer, andere Interessierte und Studenten der Dortmunder Fachhochschule. Die lernen hier auch: Geschichte zum Anfassen.

Von Bernd Kirchbrücher



Kommentare
Aus dem Ressort
Dem Spielplatz am Lindenweg droht das Aus
Plötzlich auf der...
Im vergangenen Jahr hatte es noch den Plan gegeben, den Spielplatz am Lindenweg in Schwerte zum Bezirksspielplatz auszubauen. Nun droht dem rund 5000 Quadratmeter großen Areal jedoch sogar das Aus - zumindest wenn es nach dem Willen des Jugendamtes geht. Denn den Planern ist etwas aufgefallen.
Zwölf Verletzte bei nächtlichen Unfällen auf der A1
Bei Schwerte-Lichtendorf
Zwei Auffahrunfälle, fünf beteiligte Autos, zwölf Verletzte und mehrere Zehntausend Euro Sachschaden - diese Bilanz hat die Polizei nach einer Zusammenstoß-Serie auf der A1 gezogen. Alles begann mit einem Corsa und einem Skoda in der Nähe der Raststätte Lichtendorf-Süd.
Ein lauer Abend mit Prinzessinnen und Trinkern
Welttheater der Straße
Wenn aus einem erfolglosen Zauberer plötzlich ein beeindruckender Artist wird oder aus Strandzelten Prinzessinnen wachsen, dann ist wahrscheinlich Festivalzeit. Am Freitagabend startete das 22. Welttheater der Straße in Schwerte.
LKW-Verbot für die Hörder Straße steht bevor
Luftreinhalteplan
Eine Sperrung der Hörder Straße für LKW. Was viele Autofahrer und Verkehrsplaner seit Jahren fordern, steht jetzt unmittelbar bevor. Der Luftreinhalteplan macht es möglich. Ab Montag wird der Entwurf der Bezirksregierung der Öffentlichkeit vorgestellt.
Zwei Autos am Schwerter Bahnhof aufgebrochen
Navis gestohlen
Gleich zwei Autos sind am Donnerstag in der Nähe des Schwerter Bahnhofs aufgebrochen worden. Die Beute, die die Täter zwischen 6.45 und 16.20 Uhr machten: zwei Navigationsgeräte. Ähnliche Fälle gibt es immer wieder. Auf unserer Karte sehen Sie, welche Straßenzüge betroffen sind.
Fotos und Videos
Feuerwehr-Einsatz im City-Centrum
Bildgalerie
Fotostrecke
Tanzschule Thiele feiert 95. Geburtstag
Bildgalerie
Fotostrecke