Das aktuelle Wetter Schwerte 12°C
Schwerte

Noroviren: Bisher 37 Erkrankte

11.06.2007 | 00:55 Uhr

Schwerte. Die Noroviren-Welle rollt weiter. Bis Sonntagabend wurden in den Häusern der Evangelischen Krankenhaus GmbH an der Schützenstraße 37 Erkrankungen gemeldet. Nach Angaben des Amtsarztes des Kreises Unna, Dr. ...

... Bernhard Jungnitz, zeigten zu diesem Zeitpunkt 21 Menschen in Krankenhaus und Klara-Röhrscheidt-Altenheim die Symptome der Magen-Darm-Grippe. Betroffen waren noch 16 Patienten und Patientinnen und fünf Mitglieder des Personals. Die anderen waren wieder gesund. Nach Angaben von Prof. Harald W. Lösgen, des ärztlichen Direktors des Krankenhauses, zeigen alle Fälle einen milden Verlauf. Es sei kein Risikopatient unter den Erkrankten.

Dr. Jungnitz: "Wir rechnen mit zwei bis drei Tagen Inkubation und zwei bis drei Tagen mit Symptomen. Aussagen, wann die Welle wirklich abebbt, sind ein bisschen voreilig. Beim letzten Mal waren die Noroviren in NRW mehrere Wochen unterwegs."



Kommentare
Aus dem Ressort
Musicalkids Schwerte inszenieren "Der kleine Tag"
Kindermusical von Rolf...
Aus der Geschichte "Der kleine Tag" hat Rolf Zuckowski ein Musical gemacht. Das brachten am Samstag Schwerter Kinder und Jugendliche auf die Bühne - in einer durch und durch stimmungsvollen Inszenierung. Die ersten Eindrücke von der Vorstellung in der St.-Christophorus-Gemeinde zeigen wir in einer...
"Viele Menschen wollen nicht in der Erde liegen"
Bestattungs-Trends in...
Seit dem 1. Oktober 2014 gilt in Nordrhein-Westfalen ein neues Bestattungsgesetz. Der Schwerter Bestatter Sascha Bovensmann erklärt im Interview, was sich damit für die Angehörigen eines Verstorbenen ändert und welcher Trend sich bei Bestattungen abzeichnet.
Schwerter tötet Ex-Freundin nach Trennung - lebenslange Haft
Urteil
Der Schwerter, der seine Ex-Freundin in Göppingen verbrannt hat, ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Ulm sprach den 54-Jährigen am Freitag des Mordes schuldig. Er hatte die Frau mit Benzin übergossen und angezündet, nachdem sie sich von ihm getrennt hatte.
Schwerter zündet Ex-Freundin an - lebenslange Haft
Mord in Göppingen
Der Schwerter, der seine Ex-Freundin in Göppingen bei lebendigem Leib verbrannt hat, ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Ulm sprach den 54-Jährigen am Freitag des Mordes schuldig. Er hatte die Frau mit Benzin übergossen und angezündet, nachdem sie sich von ihm getrennt hatte.
Müssen Flüchtlinge wieder in Schwerter Turnhallen?
Asylbewerber-Unterbringun...
Eigentlich wollte der Schwerter Rat den Durchbruch in der Flüchtlingspolitik feiern: Einstimmig wurde das neue Konzept verabschiedet - die Asylbewerber sollen demnach in Wohnungen untergebracht werden. Doch weil die Zahl der zugewiesenen Personen weiter steigt, sind auch Turnhallen wieder ein Thema.
Fotos und Videos
Heimatabend in der Rohrmeisterei
Bildgalerie
Fotostrecke
Kunstausstellung im Friedrich-Bährens-Gymnasium 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Nachtwächter im Detail Schwerte
Bildgalerie
Fotostrecke