Das aktuelle Wetter Schwerte 4°C
Kulturhauptstadt

In Argeste spricht man zwei Sprachen

28.03.2010 | 18:31 Uhr
In Argeste spricht man zwei Sprachen

Schwerte. Das Wetter sorgt zurzeit nicht gerade für italienische Momente, aber Bürgermeister Heinrich Böckelühr versuchte das gestern Morgen wett zu machen, indem er die Gäste aus der Partnerstadt Cava de Tirreni mit einem akzentfreien „Buon giorno” im Rathaus begrüßte.

Dann musste aber schon die Übersetzerin Heidrun Bockholt übernehmen, damit die zwei Dutzend Jugendlichen und Erwachsenen aus Italien verstanden, was der Bürgermeister sagte.

Grund für den Besuch der Gruppe ist das Kulturhauptstadtjahr Ruhr.2010. Die Jugendlichen nehmen teil am historischen Spiel in Ageste, erleben dort mit 80 Jungen und Mädchen aus Schwerte, ob und wie Römer und Germanen sich verstanden. Gefördert wird das Unternehmen, das Böckelühr ein „einmaliges Experiment” nannte, als Twins-Projekt im Rahmen des Kulturhauptstadt-Programms.

Nicht nur die Zweisprachigkeit ist einmalig, wenn auch gewollt, sondern auch der – ungewollte – Altersunterschied der Teilnehmenden. Zwischen acht und 13 Jahren sollten die Gäste alt sein. Gekommen ist eine Gruppe 16- bis 19-Jähriger. Sie wohnen mit ihren erwachsenen Begleitpersonen in der Jugendbildungsstätte Berchum.

Die Spielaufsicht im Dorf Argeste neben dem Elsebad haben Regina Loftus, Paul Röllke und Olaf Fabian-Knöpges. Eine Woche lang begleiten sie die jungen Menschen ins Jahr 3 vor Christus. Die Römer, so die Spielanleitung, wollen ein germanisches Dorf umsiedeln. Das wollen die Bewohner aber nicht. Sprachschwierigkeiten, wie es sie damals gab, wird es also auch in der kommenden Woche geben. Die Gäste aus Cava sprechen kaum Deutsch. Einige von ihnen lernen die Sprache erst seit einem Jahr, sagten die Lehrerinnen Concetta Trezza und Rosa Napoli.

Gestern Nachmittag begegneten sich Römer und Germanen erst einmal ganz friedlich beim Grillnachmittag in Argeste und bekamen die Spielregeln erklärt. Für die italienische Gruppe hat der Arbeitskreis Schwerte – Cava de Tirreni dazu noch ein Rahmenprogramm organisiert mit Radtour, Klettervergnügen und Discobesuch.

Während dieser Woche sammeln auch die Gastgeber viel Erfahrungen mit zweisprachigen Gruppen. Denn schon im Herbst kommen Gäste aus Polen.

Susanne Schulte

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
An Realschule abgelehnt: Eltern ärgert das Timing
14 Schwerter Kinder...
14 Kinder hat die Realschule am Bohlgarten aus Schwerte abgewiesen. Zwei betroffene Familien melden sich jetzt gemeinsam mit der Stadtschulpflegschaft...
Feuerwehr durfte umgestürzten Baum nicht räumen
Kurioser Fall in Schwerte
Ein Baum lag am Mittwoch quer über die Straße Bürenbruch in Schwerte-Ergste. Vom Sturm umgeknickt, Autos kamen nicht vorbei. Die Feuerwehr war...
14 Schwerter Schüler von Realschule abgewiesen
Streit mit...
14 Schwerter Grundschüler haben Post bekommen. Für sie gibt es keinen Platz an der Realschule Schwerte. Das bestätigte Sozialdezernent Hans-Georg...
Arbeiter stürzen 18 Meter vom Gerüst in die Tiefe
Lennetalbrücke bei Hagen
Zwei Arbeiter sind beim Sturm am Dienstagmorgen 18 Meter in die Tiefe gestürzt. Sie waren in Hagen unter einer Autobahnbrücke mit Schweiß-Arbeiten...
Feuerwehr holte Baum vom Westhofener Kreuz
Sturm Niklas
Die Auswirkungen von Sturm Niklas haben die Schwerter Feuerwehr am Dienstagmorgen sieben Mal beschäftigt. Kurz nach 7 Uhr begann der Tag mit einem...
Fotos und Videos
A45 in Hagen: Gerüst mit Arbeitern stürzt in die Tiefe
Bildgalerie
Fotostrecke
Schwerte putz(t) munter 2015
Bildgalerie
Fotostrecke
Mottotage 2015 des RTG, FBG und der Gesamtschule
Bildgalerie
Fotostrecke
"Chill in Church" in der St.-Viktor-Kirche in Schwerte
Bildgalerie
Fotostrecke
article
2797403
In Argeste spricht man zwei Sprachen
In Argeste spricht man zwei Sprachen
$description$
http://www.derwesten.de/wr/staedte/schwerte/in-argeste-spricht-man-zwei-sprachen-id2797403.html
2010-03-28 18:31
Schwerte