Das aktuelle Wetter Schwerte 7°C
Graffiti-Kunst

Hier treiben es Jugendliche bunt

13.06.2012 | 18:28 Uhr
Hier treiben es Jugendliche bunt
Zur offiziellen Einweihung der Graffiti-Wand startete auch ein Graffiti-Workshop. Fotos: Ralph Bodemer

Schwerte. Mit Egon Schrezenmaiers Spende treibt die Jugend es bunt. Das ist ganz im Sinne des Unternehmers, der auch mal während der Vorbeifahrt stoppt, um zu gucken, was die Kunst macht. Die von ihm spendierte Graffiti-Wand wird bereits seit Jahresende derart gut genutzt, dass er am Montagnachmittag zur offiziellen Einweihung gleich versprach, eine zweite zu bezahlen.

„Eine zum Üben, eine zum Stehenlassen“, so der Vorschlag von Schrezenmaier. Das freute Peter Blaschke und seine Jugendarbeits-Kollegen sehr. Der Streetworker, in der Ruhrstadt Quarterback genannt, hatte zur Feier auf dem Mehrgenerationen-Spielplatz an der Ruhrstraße zwei Bleche Erdbeerkuchen besorgt – und zwei Dosen Sprühsahne. Da der Wetterbericht eher an eine verregnete Veranstaltung und damit an eine ohne Lackkunst-Vorführung denken ließ, handelte er nach der Streetworker-Erfahrung: „Es gibt immer eine Lösung.“ So verzierte ein junger Sprayer sehr fantasievoll die roten Erdbeeren mit weißer Sahne.

Dass es dann doch trocken blieb, machte die mehr als ein Dutzend Jungen und männliche Jugendliche glücklich. So konnte gleich der Workshop namens Spray and Stay (sprühe und bleibe) starten, geleitet von den beiden Sozialpädagogen und Graffiti-Künstlern Stefan Krutza und Benedikt Sonnabend. Die beiden hatten nicht nur gute Tipps parat, sondern auch gefüllte Spraydosen. Die weiblichen Festgäste, egal welchen Alters, guckten lediglich zu.

Schneller Abbau ist Bedingung

Bezahlte die Firma Schrezenmaier das Material – etwa 800 Euro –, sägte und schraubte die Belegschaft des städtischen Bauhofs die etwa 2,50 mal sechs Meter große Wand zusammen. „Bauweise und Größe sind dem Welttheater geschuldet“, so Blaschke. Für dieses dreitägige Großereignis muss sie ohne große Umstände zu demontieren sein.

Der Workshop Spray and Stay ist für Jugendliche bis 21 Jahre gedacht. Jeder kann mitmachen, egal, ob er Anfänger ist oder schon sehr geübt. Nicht nur die Praxis wird geübt, auch über die Theorie erfahren die Teilnehmer einiges.

Ausstellung ist geplant

An welchem Tag und an welchen Wochenenden unter fachlicher Leitung die Kunst geprobt wird, machen die Jugendlichen mit den Pädagogen aus. Weil die Wand von allen benutzt werden darf und soll, ist die frisch gesprühte Kunst nicht für die Ewigkeit. So wird jedes Bild fotografiert, damit zum Ende des Jahres eine Ausstellung zusammengestellt werden kann.

Geplant ist außerdem, so heißt es in der Beschreibung, dass die Jugendlichen einem Wohncontainer für Schwerte-Ost Farbe geben, ein VSI-Fahrzeug einmalig machen und den neuen Spielmobilanhänger der Stadt ihre Sprühschrift verleihen.

Susanne Schulte



Kommentare
Aus dem Ressort
Darum kommen Judith und Mel so gerne nach Schwerte
Volksmusik-Stars
Seit 25 Jahren singen sie schon gemeinsam, haben 372 Lieder aufgenommen und unzählige Auftritte absolviert. Jetzt ist das Volksmusik-Duo Judith und Mel wieder dort zu Gast, wo alles seinen Anfang nahm: in Geisecke.
Neuer Leiter für den Kuwebe bestätigt
Tobias Bäcker
Tobias Bäcker übernimmt zum Jahresbeginn 2015 die Leitung des städtischen Kultur- und Weiterbildungsbetriebs (Kuwebe) in Schwerte. Diese Aufgaben kommen künftig auf den Stiftungsvorstand der Rohrmeisterei zu.
Kleingärtner müssen kaufen oder pachten
Beckenkamp
Jahrzehnte lang bekamen die Kleingärtner am Beckenkamp in Schwerte ihren Parzellenkostenlos überlassen. Doch jetzt gibt es einen neuen Besitzer. Gartenland Deutschland bietet ihnen die Gärten weiter an - zum Kauf oder zur Pacht.
Bahn-Streik: So sah es am Schwerter Bahnhof aus
Am Sonntag
Menschen überbrücken die Zeit mit Rauchen oder suchen auf dem Handy nach alternativen Zugverbindungen. In die Bahnhofsbuchhandlung kommen dann und wann mal Kunden, aber eher um sich über den Streik zu beschweren. Die Lokführer der Deutschen Bahn haben erneut die Arbeit niedergelegt - wir haben uns...
A1 bei Schwerte gesperrt - Motorradfahrer verletzt
Richtung Bremen
Die Autobahn 1 ist kurz hinter dem Westhofener Kreuz bei Schwerte in Richtung Bremen komplett gesperrt. Dort hat es einen Unfall gegeben, bei dem ein Motorradfahrer "schwerste Verletzungen" erlitten hat, wie die Polizei meldet. Die Sperrung wird wohl noch bis 19.30 Uhr dauern.
Fotos und Videos
Die Abfüllanlage in Schwerte
Bildgalerie
Fotostrecke