Das aktuelle Wetter Schwerte 15°C
Sparkassen-Spende

20 000 Euro für das Ehrenamt

09.08.2011 | 14:50 Uhr
20 000 Euro für das Ehrenamt
Freude über die Spende: Andrea Schmeißer, Dr. Uwe Trespenberg, Nana Röttlingsberger, Frauke Jansen und “Ede“ Wolf.

Schwerte. Die gemeinnützige Arbeit im Grete-Meißner-Zentrum (GMZ) hat jetzt eine besondere Würdigung erfahren. Mit einer Spende über 20 380 Euro stärkt die Sparkasse die Senioren- und Seniorinnenarbeit, die im GMZ und in den Altenclubs in den Quartieren geleistet wird.

Dr. Uwe Trespenberg, Vorstand der Sparkasse, ließ es sich am Dienstag nicht nehmen, den Scheck persönlich zu überreichen. Damit, befand GMZ-Chefin Andrea Schmeißer, „hat die Sparkasse wieder einmal Flagge gezeigt und das Ehrenamt gestärkt“. „Wir versuchen immer, sinnvolle Arbeit zu unterstützen“, entgegnete Dr. Uwe Trespenberg bei der Spendenübergabe. Soziale Einrichtungen wie das GMZ „braucht engagierte Menschen, aber auch Geld. Dafür stehen wir“.

Im freiwilligen Engagement sieht Andrea Schmeißer die Grundlage für die umfassende Arbeit, die das Grete-Meißner-Zentrum leistet. „Diese Menschen leisten mit einem minimalen Kostenaufwand eine wichtige Arbeit für die Menschen vor Ort“, so Andrea Schmeißer. Eine von den Freiwilligen ist Frauke Jansen. Die ehemalige Sekretärin der Gesamtschule Schwerte leitet u.a. einen Seniorenkreis für Frauen und Männer jenseits der 80 und hält dabei klassische Angebote vor. Sie war am Dienstag bei der Scheckübergabe ebenso vor Ort wie „Ede“ Wolf. Der ehemalige Westhofener Handballer ist Mitglied einer Sportgruppe. Sport und Bewegung, sagt Andrea Schmeißer, sei eine wichtige Prophylaxe und sorge für viel Zufriedenheit.

Auf jeden Fall werde mit der Spende das bürgerschaftliche Engagement gestärkt. „Wir wollen offen sein für neue Konzepte, Themen und Ideen“, erklärt Andrea Schmeißer. „Da wir von der Kooperation mit Freiwilligen überzeugt sind, bieten wir Qualifizierung und Unterstützung an. Kostenlos seien die Fortbildungen, die die Qualität förderten.

Ingo Rous



Kommentare
Aus dem Ressort
Musicalkids Schwerte inszenieren "Der kleine Tag"
Kindermusical von Rolf...
Aus der Geschichte "Der kleine Tag" hat Rolf Zuckowski ein Musical gemacht. Das brachten am Samstag Schwerter Kinder und Jugendliche auf die Bühne - in einer durch und durch stimmungsvollen Inszenierung. Die ersten Eindrücke von der Vorstellung in der St.-Christophorus-Gemeinde zeigen wir in einer...
"Viele Menschen wollen nicht in der Erde liegen"
Bestattungs-Trends in...
Seit dem 1. Oktober 2014 gilt in Nordrhein-Westfalen ein neues Bestattungsgesetz. Der Schwerter Bestatter Sascha Bovensmann erklärt im Interview, was sich damit für die Angehörigen eines Verstorbenen ändert und welcher Trend sich bei Bestattungen abzeichnet.
Schwerter tötet Ex-Freundin nach Trennung - lebenslange Haft
Urteil
Der Schwerter, der seine Ex-Freundin in Göppingen verbrannt hat, ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Ulm sprach den 54-Jährigen am Freitag des Mordes schuldig. Er hatte die Frau mit Benzin übergossen und angezündet, nachdem sie sich von ihm getrennt hatte.
Schwerter zündet Ex-Freundin an - lebenslange Haft
Mord in Göppingen
Der Schwerter, der seine Ex-Freundin in Göppingen bei lebendigem Leib verbrannt hat, ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Ulm sprach den 54-Jährigen am Freitag des Mordes schuldig. Er hatte die Frau mit Benzin übergossen und angezündet, nachdem sie sich von ihm getrennt hatte.
Müssen Flüchtlinge wieder in Schwerter Turnhallen?
Asylbewerber-Unterbringun...
Eigentlich wollte der Schwerter Rat den Durchbruch in der Flüchtlingspolitik feiern: Einstimmig wurde das neue Konzept verabschiedet - die Asylbewerber sollen demnach in Wohnungen untergebracht werden. Doch weil die Zahl der zugewiesenen Personen weiter steigt, sind auch Turnhallen wieder ein Thema.
Fotos und Videos
Heimatabend in der Rohrmeisterei
Bildgalerie
Fotostrecke
Kunstausstellung im Friedrich-Bährens-Gymnasium 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Nachtwächter im Detail Schwerte
Bildgalerie
Fotostrecke