Das aktuelle Wetter Schwerte 11°C
Sparkassen-Spende

20 000 Euro für das Ehrenamt

09.08.2011 | 14:50 Uhr
20 000 Euro für das Ehrenamt
Freude über die Spende: Andrea Schmeißer, Dr. Uwe Trespenberg, Nana Röttlingsberger, Frauke Jansen und “Ede“ Wolf.

Schwerte. Die gemeinnützige Arbeit im Grete-Meißner-Zentrum (GMZ) hat jetzt eine besondere Würdigung erfahren. Mit einer Spende über 20 380 Euro stärkt die Sparkasse die Senioren- und Seniorinnenarbeit, die im GMZ und in den Altenclubs in den Quartieren geleistet wird.

Dr. Uwe Trespenberg, Vorstand der Sparkasse, ließ es sich am Dienstag nicht nehmen, den Scheck persönlich zu überreichen. Damit, befand GMZ-Chefin Andrea Schmeißer, „hat die Sparkasse wieder einmal Flagge gezeigt und das Ehrenamt gestärkt“. „Wir versuchen immer, sinnvolle Arbeit zu unterstützen“, entgegnete Dr. Uwe Trespenberg bei der Spendenübergabe. Soziale Einrichtungen wie das GMZ „braucht engagierte Menschen, aber auch Geld. Dafür stehen wir“.

Im freiwilligen Engagement sieht Andrea Schmeißer die Grundlage für die umfassende Arbeit, die das Grete-Meißner-Zentrum leistet. „Diese Menschen leisten mit einem minimalen Kostenaufwand eine wichtige Arbeit für die Menschen vor Ort“, so Andrea Schmeißer. Eine von den Freiwilligen ist Frauke Jansen. Die ehemalige Sekretärin der Gesamtschule Schwerte leitet u.a. einen Seniorenkreis für Frauen und Männer jenseits der 80 und hält dabei klassische Angebote vor. Sie war am Dienstag bei der Scheckübergabe ebenso vor Ort wie „Ede“ Wolf. Der ehemalige Westhofener Handballer ist Mitglied einer Sportgruppe. Sport und Bewegung, sagt Andrea Schmeißer, sei eine wichtige Prophylaxe und sorge für viel Zufriedenheit.

Auf jeden Fall werde mit der Spende das bürgerschaftliche Engagement gestärkt. „Wir wollen offen sein für neue Konzepte, Themen und Ideen“, erklärt Andrea Schmeißer. „Da wir von der Kooperation mit Freiwilligen überzeugt sind, bieten wir Qualifizierung und Unterstützung an. Kostenlos seien die Fortbildungen, die die Qualität förderten.

Ingo Rous



Kommentare
Aus dem Ressort
Video: So tickt die Schwerter Rathaus-Uhr
Zur Zeitumstellung
Im Turm des Schwerter Rathauses tickt eine 100-jährige Uhr. Keine elektronische, sie muss einmal in der Woche von Hand aufgezogen werden. Zur Zeitumstellung in der Nacht zu Sonntag waren wir beim Hausmeister des Rathauses, Axel Kanngießer. Ob er in der Nacht extra aufstehen muss, erzählt er uns im...
Schwerter Künstler stellt Replikate aus
In Stadtbücherei
Sie sind schrill, bunt und teilweise skurril: Die Bilder vom Schwerter Küntler Hans-Jürgern Schuhmacher. Die Bilder werden noch bis zum 8. November in der Stadtbibliothek Schwerte ausgestellt. Das Besondere dabei: Die Kunstwerke sind alle Replikate.
Halle für Flüchtlinge - Sportler sind ausgesperrt
In Schwerte-Ergste
Die Schule an der Ruhr in Schwerte-Ergste wird vorübergehend zum Ort für Flüchtlinge. Zwar erst ab Anfang nächster Woche, doch schon am Freitag bekamen die Sportler, die eigentlich die Halle nutzen, die Auswirkungen zu spüren.
Birte Wentzek: Von der Naturbühne zu "Sturm der Liebe"
Schauspielerin aus...
Ihre Karriere begann, da war Birte Wentzek aus Schwerte-Geisecke grade mal acht Jahre alt. "Der kleine Muck", spielte sie damals an der Naturbühne Hohensyburg. Vom Theater ist sie mittlerweile zum Fernsehen gewechselt. In der ARD ist die 31-Jährige seit Mitte Oktober zu sehen - als fröhliche...
Autofahrer verliert während der Fahrt das Bewusstsein
Reanimation nach Unfall
Ein Mann bricht während der Fahrt am Steuer seines Autos zusammen, ein anderer fährt angetrunken Auto - zwei Verkehrsunfälle in Schwerte meldete die Polizei am Freitag. Die Folgen: Ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich und ein Schwerverletzter, der noch an der Unfallstelle reanimiert werden muss.
Fotos und Videos
Die 100 Jahre alte Uhr im Rathaus
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Abfüllanlage in Schwerte
Bildgalerie
Fotostrecke