Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Sonderausstellung in „Haus Martfeld”

Westfalen hat die meisten Schlösser

22.11.2009 | 18:40 Uhr
Westfalen hat die meisten Schlösser

Schwelm. Nirgendwo in Europa habe es mehr Burgen und Schlösser gegeben, als in Westfalen, lautet die Erkenntnis des Bochumer Archäologiedozenten Dr. Baoquan Song.

Die Vielfältigkeit unserer Region wird nun in der ehemaligen Wasserburg, dem einstigen Rittersitz „Haus Martfeld”, mit einer Sonderausstellung gezeigt, die am Freitag eröffnet wurde.

Durch zahlreiche Aufnahmen können sich die Besucher nun ein Bild von den schönsten Burgen, Schlössern und Häusern in der Region machen. „Wir zeigen Farb- und Schwarzweißbilder, worunter Informationen zu jedem Gebäude zu finden sind”, erklärte Cornelia Hackler, Leiterin des Museums und des Stadtarchivs, die Ausstellung „Burgen und Schlösser in Westfalen”. Hierzu eingeladen hatten das Westfälische Museumsamt, das Museum Haus Martfeld und der Arbeitskreis Schwelmer Baugeschichte.

Zuvor begrüßte Bürgermeister Jochen Stobbe die zahlreichen Freunde der westfälischen Geschichte. „Das Haus Martfeld selbst hat eine lange und interessante Geschichte als ehemalige Wasserburg und Rittersitz vorzuweisen und ist nur ein repräsentatives Beispiel für viele weitere Burgen in Westfalen”, stellte Cornelia Hackler das Schwelmer Wahrzeichen selbst vor. Einige von diesen Burgen, erzählte die Leiterin des Hauses Martfeld weiter, wurden während der Renaissance und des Barock zu ansehnlichen Schlössern ausgebaut: Zu den bekanntesten unter ihnen zählen Schloss Nordkirchen, Schloss Horst in Gelsenkirchen und Schloss Strünkede in Herne.

„Die Ausstellung will das allgemeine Interesse und Bewusstsein für eine große mittelalterliche Zeit des Vor-Ruhrgebiets wecken, in der zunächst noch der Burgenbau neben ersten Stadtgründungen und sich bereits differenzierenden Gesellschaftsstrukturen vorherrschte.” Die Ausstellung diene darüber hinaus der Einstimmung auf das Projekt „Ruhr 2010“, an dem das Museum Haus Martfeld als einer von elf Kooperationspartnern der großen landesweiten Ausstellungskonzeption „AufRuhr 1225!“ des Westfälischen Museums für Archäologie in Herne mit seiner eigenen Ausstellung vor Ort in der Kreisstadt beteiligt sein wird.

In diesem Rahmen kann die Sonderausstellung „Burgen und Schlösser in Westfalen” mittwochs, freitags und samstags von 10 bis 13 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr bis zum 10. Januar im Museum Haus Martfeld kostenlos besichtigt werden.

Christina Makarona



Kommentare
Aus dem Ressort
Politik stimmt Kaufgeboten für Schulen zu
Stadt-Immobilien
Die Stadt kann nun den Verkauf mehrerer Liegenschaften zum Abschluss bringen. Der Finanzausschuss gab am Dienstag Grünes Licht dafür. Vor einem Besitzerwechsel stehen damit die alte Grundschule am Westfalendamm, das nicht mehr benötigte Schulgebäude an der Südstraße und die ehemaligen...
Pennäler entwickeln Experimentier-Kästen für Afrika
Verein Chance e.V.
Das Märkische Gymnasium hat seit geraumer Zeit eine vorzeigbare Schulmensa. Über solch eine Einrichtung würden sich auch die Jungen und Mädchen in dem kenianischen Maasaidorf Olereko freuen. Damit die Kinder dort bald ebenfalls ihre Mahlzeit unter einem Dach einnehmen können, konnte gestern Jens...
Schülerlotsen stellen ihren Dienst ein
Kein Nachwuchs
Der Schülerlotsendienst an der Kreuzung Frankfurter Straße/Westfalendamm wurde gestern eingestellt. Ab heute müssen die Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Ländchenweg morgens entweder von ihren Eltern begleitet oder allein über die breite und viel befahrene Kreuzung gehen. Der Grund: Es...
Kleines Gewerbegebiet auf Brunnen-Parkplatz
Gewerbegebiet
Schwelm braucht dringend Gewerbefläche, um Betriebe in der Stadt zu halten und neue Unternehmen ansiedeln zu können. Das steigert auch die Steuereinnahmen. Deshalb hat die CDU-Fraktion in einem Antrag an den Bürgermeister vorgeschlagen, auf dem Parkplatzgrundstück am Brunnen, gegenüber der...
Wachtag ein Erfolg
Junge Helfer
„Gemeinsam sind wir stark“ – dies könnte das Motto des gemeinsamen Wachtages der Jugendabteilung der DLRG Ortsgruppe Schwelm und der Jugendfeuerwehr Schwelm gewesen sein. Hierzu hatte die DLRG an die Glörtalsperre eingeladen.
Fotos und Videos
Impressionen vom Fest
Bildgalerie
Heimatfest
Jubel bei Aechte de Muer
Bildgalerie
Siegerehrung
Ein Feuerwerk der Ideen
Bildgalerie
Heimatfestzug III
Bunte Beiträge der Nachbarschaften
Bildgalerie
Heimatfestzug II