Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Sonderausstellung in „Haus Martfeld”

Westfalen hat die meisten Schlösser

22.11.2009 | 18:40 Uhr
Westfalen hat die meisten Schlösser

Schwelm. Nirgendwo in Europa habe es mehr Burgen und Schlösser gegeben, als in Westfalen, lautet die Erkenntnis des Bochumer Archäologiedozenten Dr. Baoquan Song.

Die Vielfältigkeit unserer Region wird nun in der ehemaligen Wasserburg, dem einstigen Rittersitz „Haus Martfeld”, mit einer Sonderausstellung gezeigt, die am Freitag eröffnet wurde.

Durch zahlreiche Aufnahmen können sich die Besucher nun ein Bild von den schönsten Burgen, Schlössern und Häusern in der Region machen. „Wir zeigen Farb- und Schwarzweißbilder, worunter Informationen zu jedem Gebäude zu finden sind”, erklärte Cornelia Hackler, Leiterin des Museums und des Stadtarchivs, die Ausstellung „Burgen und Schlösser in Westfalen”. Hierzu eingeladen hatten das Westfälische Museumsamt, das Museum Haus Martfeld und der Arbeitskreis Schwelmer Baugeschichte.

Zuvor begrüßte Bürgermeister Jochen Stobbe die zahlreichen Freunde der westfälischen Geschichte. „Das Haus Martfeld selbst hat eine lange und interessante Geschichte als ehemalige Wasserburg und Rittersitz vorzuweisen und ist nur ein repräsentatives Beispiel für viele weitere Burgen in Westfalen”, stellte Cornelia Hackler das Schwelmer Wahrzeichen selbst vor. Einige von diesen Burgen, erzählte die Leiterin des Hauses Martfeld weiter, wurden während der Renaissance und des Barock zu ansehnlichen Schlössern ausgebaut: Zu den bekanntesten unter ihnen zählen Schloss Nordkirchen, Schloss Horst in Gelsenkirchen und Schloss Strünkede in Herne.

„Die Ausstellung will das allgemeine Interesse und Bewusstsein für eine große mittelalterliche Zeit des Vor-Ruhrgebiets wecken, in der zunächst noch der Burgenbau neben ersten Stadtgründungen und sich bereits differenzierenden Gesellschaftsstrukturen vorherrschte.” Die Ausstellung diene darüber hinaus der Einstimmung auf das Projekt „Ruhr 2010“, an dem das Museum Haus Martfeld als einer von elf Kooperationspartnern der großen landesweiten Ausstellungskonzeption „AufRuhr 1225!“ des Westfälischen Museums für Archäologie in Herne mit seiner eigenen Ausstellung vor Ort in der Kreisstadt beteiligt sein wird.

In diesem Rahmen kann die Sonderausstellung „Burgen und Schlösser in Westfalen” mittwochs, freitags und samstags von 10 bis 13 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr bis zum 10. Januar im Museum Haus Martfeld kostenlos besichtigt werden.

Christina Makarona



Kommentare
Aus dem Ressort
Schwelmer steht im Halbfinale „Got to Dance“
Tanzen
Die fünf Jungs grinsten von einem Ohr zum anderen, hüpften vor Freude und konnten es selbst kaum fassen. Die Jury der Pro7/Sat1-Show „Got to Dance“ überschlug sich in der Sendung am Donnerstagabend vor Lob für die extrem gute Darbietung der Truppe. Das Quintett mit dem Namen „Skullduggery Brothers“...
Quellenlage in den Archiven ist katastrophal
Erster Weltkrieg
Heute vor hundert Jahren ordnete die deutsche Reichsregierung die Mobilmachung an und erklärte Russland den Krieg. Es war der Eintritt Deutschlands in den Ersten Weltkrieg. Während andernorts die von Historikern so bezeichnete Ur-Katastrophe des 20. Jahrhunderts gut dokumentiert ist, liegt das...
Stadt sucht noch einen Abschussort fürs Heimatfestfeuerwerk
Heimatfest
Das traditionelle Abschlussfeuerwerk zum Schwelmer Heimatfest soll künftig – geografisch betrachtet – näher an die Kirmes heranrücken. Das bestätigte gestern auf Nachfrage dieser Zeitung Ordnungsamtsleiter Christian Rüth.
Thomas Leven gibt Startschuss für Bauarbeiten
Winterberg
Baustart im neuen Wohngebiet Winterberg. Thomas Leven (59) ist der erste Bauherr, der dort sein Haus errichten wird. Die Bodenplatte wird am 12. und 13. August gegossen, in der 43. Kalenderwoche soll das Fertighaus aufgestellt werden und zu seinem 60. Geburtstag am 5. Dezember 2014 will er mit Frau...
Seit 50 Jahren Gastwirtin mit Leib und Seele
Jubiläum
Am Samstag, 2. August, können die Gäste von Ilse Dumke ihre Geldbörse stecken lassen. Denn die 78-Jährige will mit ihren Stammkunden privat feiern. Seit 50 Jahren steht die Unternehmerin nämlich am Zapfhahn der Gaststätte „Zur Oberstadt“. Zum Wirtejubiläum rechnet die Ur-Schwelmerin ab 15 Uhr mit...
Fotos und Videos
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit