Das aktuelle Wetter Oberhausen 16°C
Gewalt

Polizei Oberhausen sucht Zeugen von brutalen Angriffen

04.01.2013 | 16:07 Uhr
Polizei Oberhausen sucht Zeugen von brutalen Angriffen
Gleich zweimal innerhalb kurzer Zeit kam es auf der Essener Straße zu brutalen Übergriffen.Foto: WAZ

Oberhausen.   Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung von zwei brutalen Angriffen, die Unbekannte am 29. Dezember und 1. Januar auf der Essener Straße verübten. Nachdem vor Silvester eine 20-jährige Frau zusammengeschlagen wurde, prügelten in der Neujahrsnacht zwei Täter auf ein Paar ein.

Die Polizei meldet zwei brutale Angriffe, die Unbekannte am 29. Dezember und 1. Januar auf der Essener Straße verübten: Zwei Frauen wurden geschlagen, einem am Boden liegenden Mann traten die Täter gegen den Kopf.

Das erste Opfer der Gewalttäter ist eine 20-jährige Frau. Sie wurde am 29. Dezember um 1.40 Uhr an der Ecke Hausmannsfeld von einem Mann mit der Faust gegen den Kopf geschlagen. Sie fiel zu Boden. Der Täter entfernte sich mit zwei weiteren Personen vom Tatort.

Er sei der Personenbeschreibung entsprechend „vermutlich Südländer“, schreibt die Polizei. Er wird auf etwa 25 bis 30 Jahre alt geschätzt, soll etwa 1,65 Meter groß sein, dunkle Haare haben. Er trug eine Jogginghose und dunkle längere Jacke. Seine beiden Begleiter waren blond, kurzhaarig und größer als er.

Erst provoziert, dann geschlagen und getreten

In der Neujahrsnacht erwischte es auf der Essener in Höhe der Hausnummer 55 ein Pärchen: Zwei Männer wollten die beiden um 1.25 Uhr mit Beleidigungen provozieren. Das Paar reagierte nicht und setzte seinen Weg fort. Die beiden Täter schlugen auf den 21-Jährigen ein.

Als er dadurch zu Boden fiel, traten sie ihm noch gegen den Kopf. Auch die 18-jährige Begleiterin des Mannes traktierten sie mit Schlägen. Sie zerrten sie von ihrem Freund weg, flüchteten dann aber zu Fuß auf der Essener Straße in Richtung Essen.

Auch einen dieser beiden Täter beschreibt die Polizei als „Südeuropäer“: Er soll zirka 1,75 Meter groß und schlank sein. Er trug eine schwarze Jacke. Sein Mittäter trug eine graue Jacke und soll Osteuropäer und etwa 1,95 groß sein.

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0208/8260 zu melden.



Aus dem Ressort
Ärger vor dem Risikospiel von RWE und RWO
Derby
Gewaltbereite Fans aus Oberhausen sind vor dem Regionalliga-Derby bei einem Steeler Fantreff aufgetaucht. Die fuhren gleich zum Gegenbesuch los. Alles kein Grund zur Sorge, sagt die Polizei.
Im Klinik-Trubel fühlt er sich zuhause
Menschen
Rainer Jakobi ist der neue Pflegedirektor im Evangelischen Krankenhaus Oberhausen (EKO). Einst selbst Krankenpfleger, sucht er heute das passende Personal für die Patienten aus. Bevor er ins Ruhrgebiet kam, fand der 58-Jährige viele verschiedene Herausforderungen, immer im medizinischen Umfeld – und...
Oberhausener Verein bringt Archäologie-Buch heraus
Emscher
Der Verein „Faro“ (Freunde der Archäologie in Oberhausen) bringt einen archäologischen Band zur Emscher heraus. Er beruht auf einer zweitägigen Tagung zum Thema auf Burg Vondern. Vom Neandertaler bis zu aktuellen Ausgrabungen können Leser eine Zeitreise durch 150.000 Jahre unternehmen.
In Oberhausen fährt die älteste deutsche Straßenbahn
Historisches
Und die feiert jetzt Geburtstag: Am 7. September wird der TW 25 stolze 115 Jahre alt. Die Oberhausener Bürger sind zum Fest eingeladen. Triebwagen hat eine wechselvolle Geschichte.
Schülerin an Bushaltestelle angefahren und schwer verletzt
Unfall
Ein zehnjähriges Mädchen wurde in Oberhausen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Die Schülerin stieg aus einem Bus aus, lief vorne um das Fahrzeug herum und wollte gerade die Straße überqueren, als sie ein Auto erwischte. Ein 45-jähriger Oberhausener hatte den stehenden Bus überholen wollen.
Fotos und Videos
Das Sea Life wird zehn Jahre alt
Bildgalerie
Jubiläum
Schiffsmodellbau
Bildgalerie
Deutsche Meisterschaft
Weitins Classic
Bildgalerie
Oldtimer
Schlaflos in Oberhausen
Bildgalerie
Kultur