Das aktuelle Wetter Oberhausen 9°C
Demenz

Den Blick nicht nur auf das Vergessen richten

16.04.2012 | 13:00 Uhr
Den Blick nicht nur auf das Vergessen richten
Foto: Dirk Bauer

Oberhausen. Zu einer gemeinsamen Veranstaltung rund um das Thema Demenz laden das Demenz-Servicezentrum Westliches Ruhrgebiet und das Netzwerk Demenz Oberhausen am Donnerstag, 26. April, ins Bürgerzentrum „Alte Heid“ im Knappenviertel ein. „Blickrichtungswechsel – Vom Leben und Umgang mit Menschen mit Demenz“ ist das Treffen überschrieben.

Der Titel des Buches von Brigitta Schröder stand Pate für das Motto der Veranstaltung. Die Autorin weist auf eine wichtige Säule im alltäglichen Umgang mit dementiell erkrankten Menschen hin: Betreuer und Angehörige sollten die Perspektive wechseln. Das heißt: Den Blick weniger auf die Diagnose „Demenz“ , also den medizinisch-wissenschaftlich-rationalen Aspekt zu richten, sondern mehr auf die sozial-einfühlsame und menschliche Sichtweise.

Fünf Workshops zum Thema

Eingeladen sind alle ehrenamtliche Bürger der Stadt Oberhausen, welche engagiert Menschen mit Demenz begleiten. Ganz herzlich eingeladen sind vor allem Angehörige von dementiell erkrankten Menschen .

In fünf Workshops wird dieser Sichtweise begegnet. Bearbeitet werden Themen wie: Achtsamer und wertschätzender Umgang, Aktivierung von vorhandenen Fähigkeiten sowie Biografie- und Erinnerungsarbeit. Aber auch schwierige Themen wie herausforderndes Verhalten und „Verhaltensauffälligkeiten“ kommen nicht zu kurz.

Die Workshops werden von erfahrenen Referenten aus dem Bereich Demenz begleitet und moderiert. Frau Brigitta Schröder wird selbst einen der Workshops leiten. In den Workshops wird es ausreichend Zeit zum Erfahrungsaustausch und der Erarbeitung von Lösungsansätzen geben.

Weitere Veranstaltungen geplant

Selbstverständlich gibt es auch Spaß und Freude im Leben von und mit Menschen mit Demenz und ihren Wegbegleitern, welchen die Demenz-Clownin Ina Preiß, vielen besser bekannt als „Kiki“, mit Emotion zum Besten geben wird.

Das Grußwort wird von Elia Albrecht-Mainz, Bürgermeisterin der Stadt Oberhausen, sowie von Hilde Hartmann-Preis vom Demenz-Servicezentrum und Holger Eichstaedt (Netzwerk Demenz Oberhausen) gehalten.

Die Teilnehmerzahl ist aus Platzgründen auf 80 Personen begrenzt. Anmeldungen nimmt das Demenz-Servicezentrum Westliches Ruhrgebiet unter der Rufnummer  0203 29820-16 entgegen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Veranstaltungen zur Wertschätzung und zur Fortbildung sind vorgesehen. „Blickrichtungswechsel“ ist der Auftakt für eine Reihe.


Kommentare
Aus dem Ressort
Polizei in Oberhausen nimmt jugendliche Raub-Clique fest
Kriminalität
Mit Drohungen, Faustschlägen und manchmal auch einem Messer erbeutete eine Jugend-Clique in Oberhausen in diesem Frühjahr Bargeld und diverse Handys. Nun gelang es der Polizei, den mutmaßlichen Kopf der Bande festzunehmen. Die 13 Verdächtigen sind zwischen 14 und 19 Jahren alt.
Als Patin zurück in die Kirche
Wiedereintritt
Redakteurin Stephanie Weltmann beschreibt ihrenWiedereintritt in die evangelische Kirche. Pastor Stefan Züchner nahm in den letzten drei Jahren 150 Menschen wieder in Gemeinden auf. Für ihn zählt, „dass es jemandem wichtig ist, wieder dazu zu gehören.“
Oberhausen sorgt sich um die Menschen in Saporoshje
Partnerstadt
Die Repräsentanten der Oberhausener Kirchen und Stadtvertreter sehen die Lage in der ukrainischen Partnerstadt angespannt. Saporoshje, die sechstgrößte Stadt der Ukraine, liegt nur 300 Kilometer von der russischen Grenze entfernt. „Multi“-Organisator Wolfgang Heitzer steht in ständigem Kontakt.
Der Angriff kam ohne Vorwarnung
Bombennächte
Horst Seifert überlebte als Zehnjähriger jene Bombennacht, die Meiderich-Berg „egalisierte“. Der jüngste von sechs Brüdern fürchtete „das Ende“ im engen Keller. Zwei Söhne der Familie starben als Soldaten, „ein Bruder kam schrecklich versehrt zurück“, erzählt der heute 80-Jährige.
Rentner zieht zurück in die Stadt
Wohnen
Mit 86 Jahren wagt der Oberhausener Rentner Fritz Beierlein noch einmal einen Neuanfang: Er hat genug vom Leben im Grünen und zieht ins Pacelli-Quartier in Alt-Oberhausen. Den Ausschlag gab vor allem der lange Winter 2012, der immer wieder Schnee und Glatteis brachte und ihn von Außenwelt isolierte.
Fotos und Videos
Kreuzweg auf Halde Haniel
Bildgalerie
Karfreitag
Gewerbegebiet Erlengrund
Bildgalerie
Straßen in Oberhausen
Schmachtendorfer Straße
Bildgalerie
Straßen in Oberhausen
RWO - Bayer Leverkusen
Bildgalerie
Regionalliga West