Das aktuelle Wetter Wetter 13°C
Nachrichten aus Wetter und Herdecke

Wetter wird zur "geteilten" Stadt

04.05.2007 | 20:51 Uhr

Wetter. (kg) An zwei Tagen in der kommenden Woche ist die Ruhrbrücke dicht. Das bedeutet Umwege für Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer. Aber auch Feuerwehr und Rettungsdienst haben sich darauf eingestellt, dass der schnelle Weg über den Fluss versperrt i

Die Sperrung wird nötig, weil Mittwoch und Samstag eine eigene Brücke für Fahrradfahrer gleich neben der Overwegbrücke eingesetzt werden soll. Am Mittwoch bleibt ein Streifen für Fußgänger und Radfahrer auf dem Weg zwischen Oberwengern und Alt-Wetter offen. Samstag geht dann gar nichts mehr. Die Bauarbeiten am Steg belegen die gesamte Brückenfläche.

Die Autofahrer können sich schon jetzt auf den Umweg über Vorhalle einstellen. Und auch die Feuerwehr wird diese zusätzliche Zeit einrechnen müssen, kommt es wirklich zu einem größeren Einsatz, bei dem alle Kräfte gebraucht würden. Für kleinere Alarmierungen gibt es allerdings andere Ausweichpläne: Oberwengern wird Mittwoch und Samstag nicht wie sonst von der Wache im Schöntal aus bedient. Stattdessen würden die Einheiten in Grundschöttel und Volmarstein gerufen. Bei einem Einsatz in Alt-Wetter kommt die Feuerwehr in Herdecke als Verstärkung.

Im Rettungsdienst rollt ein Transportfahrzeug für die beiden Tage vorsorglich von der Wache im Schöntal auf die südliche Seite der Ruhr, wie Fachbereichsleiter Ignaz Schneider jetzt im Rat erklärte. Für Dirk Fröhning, den Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses, hatte die Verwaltung wenig Erfreuliches zu berichten. An der Sperrung am Samstag sei nicht zu rütteln. Am Samstag ist der Anmeldetag für den stark nachgefragten Abenteuerspielplatz zu Ferienbeginn. Die Eltern aus Volmarstein und Wengern werden sich wohl etwas früher aus dem Bett schälen müssen. Informationen zu den Sperrungen gibt es auch unter www.stadt-wetter.de. Bei weiteren Fragen: Fachdienst Umwelt und Verkehr, Tel: 840-210



Kommentare
Aus dem Ressort
Medikament gegen Krätze im Zauleck-Haus kommt Montag
Gesundheit
Seit Wochen kämpfen Behörden, Bewohner und Mitarbeiter im Johannes-Zauleck-Altenheim in Wetter erfolglos gegen die Krätzemilben . 20 Senioren sind dort erkrankt, für sie wurde nun mehr Personal bereit gestellt. Am Montag soll das helfende Medikament kommen.
Gemeinsame Kinderzeit liefert viel Gesprächsstoff
Altes Wetter
Die Friedrichstraße zwischen den Brücken in Wetter war ihr Spielplatz. Am Samstag beim Treffen im Westfälischen Hof werden die Senioren wieder jung. Eine Tagesordnung haben sie nicht. Still werden wird es bei ihrem Treffen dennoch nicht.
Altes Trafo-Haus der AVU soll Fledermaus-Station werden
Naturschutzjugend
In Voßhöven braucht der Energieversorger AVU ein altes Trafo-Häuschen nicht mehr. Kinder von der örtlichen Naturschutzjugend um Gruppenleiterin Michaela Töns wollen daraus eine Fledermaus-Station machen. Auch anderen Tieren soll dies als Rückzugsmöglichkeit dienen.
In der Ender Dorfkirche erklingt die Orgel neu
Musik
Nach langer Renovierungszeit erklingt in der Ender Dorfkirche am Reformationstag die Orgel wieder. Und sie wird nicht nur für das geschulte Ohr einen neuen Klang haben. Mit der Sanierung der Empore wurde auch die Orgel geputzt und neu gestimmt.
Nach dem Joint in die Polizeikontrolle
Gericht
Obwohl er mit seinen „Einkäufen“ schon einmal erwischt worden war, setzte sich ein 22-järhiger Wetteraner mit zwei Gramm Marihuana in der Hosentasche ans Lenkrad. Und geriet prompt in eine Verkehrskontrolle. Jetzt stand er vor Gericht.
Fotos und Videos
Viadukt Wengern wird 100
Bildgalerie
Radwegausbau
130 Jahre Harkort-Turm
Bildgalerie
Geschichte
Neue Grundschul-Heimat
Bildgalerie
Renovierung
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung