Das aktuelle Wetter Wetter 4°C
Nachrichten aus Wetter und Herdecke

Sizilianer mit Beil attackiert

25.02.2008 | 17:48 Uhr

Herdecke. (Ul) Salvatore ist Sizilianer, wohnt in Herdecke und betreibt in Gevelsberg einen Friseursalon. Der 41-Jährige kann drei Kreuze machen, dass er noch lebt. Denn er ist dem Tod bereits begegnet: Am 15. ...

... September letzten Jahres schlug ihm ein Landsmann gleich mehrfach ein scharfes Küchenbeil wuchtig über den Kopf.

Seit gestern sitzt der mutmaßliche Täter (38) wegen versuchten Totschlags vor dem Hagener Schwurgericht. Es geht um die Frage, was ihn angetrieben hat, den Herdecker völlig überraschend anzugreifen und ihn so schwer zu verletzten. "Der ist einfach krank im Kopf", sagt das Opfer, das einen offenen Schädelbruch und sieben klaffende Schnittwunden erlitt.

Eigentlich wollte Friseurmeister Salvatore an diesem Samstagnachmittag in einem Gevelsberger Wettbüro nur in Ruhe Bundesligaspiele gucken. Da trat der Angeklagte an ihn heran, zückte plötzlich das Beil und schlug drauflos. "Ich dachte, die Zimmerdecke stürzt ein", erinnert sich der Herdecker im Zeugenstand an den bisher schlimmsten Augenblick in seinem Leben. "Da war ein schwarzer Tunnel mit einem hellen Licht, das mich magisch anzog." Und: "Ich bin tot, schoss es mir durch den Kopf, aber ich wollte doch noch nicht sterben."

Der Angreifer konnte schließlich von Besuchern zurückgehalten werden. Er riss sich los, rannte aus dem Wettbüro und lief mit dem blutigen Beil zur Gevelsberger Wache: "Ich will der Polizei helfen." Und er erzählte den Beamten, die angeblichen Gründe, warum er dem Herdecker den Schädel gespalten hatte: "Er gehört der Mafia an, handelt mit Waffen und Drogen." "Er hat meiner Schwester Rauschgift gegeben." "Vielleicht kriegt sie ein Kind von ihm."

Alles Vorwürfe, die das seinerzeit lebensgefährlich verletzte Opfer bestreitet: "Der Typ tickt doch nicht richtig." Und: "Wenn ich damals gestorben wäre, hätte ich noch nicht einmal gewusst, warum."

Der Prozess wird fortgesetzt.



Kommentare
Aus dem Ressort
Schüler und Lehrer packen Kartons
Schule
Nachdem der Umbau des alten Gebäudes der Schule am See in Wetter abgeschlossen ist, kehren Sekundar- und Realschüler nun am Freitag aus ihrem Ausweichquartier im Schöntal zurück. Montagmorgen werden alle Umzugskisten wieder ausgepackt.
Flucht mit Rad über Bahnsteig geht schief
Diebstahl
Ein polizeibekannter Herdecker soll in Wetter ein Fahrrad gestohlen haben. Seine Flucht ging dann schief.
Merkwürdige Gedanken zum Thema Merken
Gedächtnis
Mit dem Gedächtnistrainer Oliver Geisselhart hatte die Friedrich-Harkort-Schule in Herdecke nun einen echten Profi in Sachen Merkfähigkeit zu Gast. Der Coach und Autor verriet Schüler, Lehren, Eltern und Gästen, wie die wichtigen Dinge im Kopf bleiben.
Abreibung für den Freund der Schwester
Gericht
Wegen gefährlicher Körperverletzung musste sich jetzt ein Mann aus Herdecke in Wetter vor Gericht verantworten. Opfer einer „Abreibung“ war der Freund der Schwester geworden. Bis zum Eingeständnis der Tat gab es viel Hin und Her.
Der Wurm macht das Rennen
Stadtmarketing
Das Citymanagement in Wetter hat sich bei der Suche nach einem Baustellenmaskottchen für die Kaiserstraße von Kindern helfen lassen. Aus über 60 Ideen wählte die Jury schließlich den Wurm von Caroline (9) aus. Nun sucht die Redaktion einen Namen.
Fotos und Videos
Massenstart der Kanuten
Bildgalerie
Kanu
Gospelkonzert
Bildgalerie
Fotostrecke
Hunde und Kinder
Bildgalerie
Fotostrecke
Kirchenkonzert
Bildgalerie
Kirchenkonzert