Das aktuelle Wetter Wetter 3°C
Nachrichten aus Wetter und Herdecke

"Naomi" hilft in eigenen vier Wänden

27.11.2008 | 17:42 Uhr

Wetter. (TiWa) Seit knapp zehn Jahren bietet das Frauenheim Wengern ambulante Dienste für Menschen mit Behinderungen an. Jetzt ist das Büro "Naomi" nach Wengern, Osterfeldstraße 1, umgezogen. Am Mittwoch wurde mit rund 50 Gästen die Eröffnung gefeiert.

Eröffnung des "Naomi"-Büros: Edelgard Spiegelberg (re), Leiterin des Frauenheims, mit Kirsten Schwarz-Konnegen ("Naomi"), Nicole Gördes, Inge Schnittker (Frauenhilfe) und Patientin Heike Golnik (n.li.). (WR-Foto: Ingrid Breker)

"Naomi" ist der Name einer Frau aus der Bibel, hier steht die Bezeichnung für "Ambulantes betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderungen". Das Büro betreut u.a. in den Bereichen Sicherung der Existenzgrundlage, Alltagsbewältigung im Wohnumfeld sowie Aufnahme und Gestaltung sozialer Beziehungen.

Menschen mit geistigen und psychischen Behinderungen beauftragen den ambulanten Dienst in der Regel mit 1,5 bis 2,5 Wochenstunden. In dieser Zeit werden Hilfen erbracht, um ein eigenverantwortliches Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Der ambulante Dienst bietet betreutes Wohnen, stationäres Einzelwohnen und Familienpflege an. "Naomi" ergänzt damit das differenzierte Wohn- und Betreuungsangebot des Frauenheims. Ein besonderes Angebot von "Naomi" ist der "Familienpflegedienst für das betreute Wohnen in Gastfamilien". Wenn Menschen mit Behinderungen Gesprächspartner in ihrer Wohnung vermissen und die Gefahr der Vereinsamung droht, können Gastfamilien empfohlen werden. Sie wohnen in einem eigenen Zimmer. Sie haben die Möglichkeit des engeren oder lockeren Familienanschlusses, werden auch von "Naomi" beraten.

"Für die zehn Mitarbeiter von ,Naomi' stehen im neuen Büro vier Räume mit rund 100 Quadratmetern zur Verfüghung", erläutert Edelgard Spiegelberg, Leiterin des Frauenheims. Betreut werden rund 50 Patienten. Ansprechpartner stehen montags, mittwochs und donnerstags, 9 bis 12 Uhr, zur Verfügung.



Kommentare
Aus dem Ressort
Team ersetzt Sachbearbeiter
Finanzamt
Die Schlagzahl hat sich im Finanzamt erhöht: Erledigten eine Sachbearbeiterin oder ihr Kollege vor zehn Jahren 1200 Arbeitnehmer-Fälle, sind es heute 3000, bei den Gewerbetreibenden hat sich die Zahl von 600 auf 1200 verdoppelt.
Straßen NRW hilft nur mit Schallschutzfenstern gegen Lärm
Lärm
Einstimmig hat der Verkehrsausschuss den ersten Lärmaktionsplan für Wetter verabschiedet. Er dokumentiert Bereiche, die besonders vom Verkehrslärm betroffen sind,Vorschläge von Bürgern zur Lärmminderung und Maßnahmen zur Umsetzung.
Wengern startet in die Adventszeit
Advent
Drei Tage Adventsmarkt vor der Dorfkirche, zwei Tage dazu die Krippenausstellung im Gemeindezentrum am Leiloh: Evangelische und katholische Kirchengemeinde laden gemeinsam ein, den Schalter umzulegen auf die besondere Zeit vor Weihnachten.
Schüler und Lehrer packen Kartons
Schule
Nachdem der Umbau des alten Gebäudes der Schule am See in Wetter abgeschlossen ist, kehren Sekundar- und Realschüler nun am Freitag aus ihrem Ausweichquartier im Schöntal zurück. Montagmorgen werden alle Umzugskisten wieder ausgepackt.
Flucht mit Rad über Bahnsteig geht schief
Diebstahl
Ein polizeibekannter Herdecker soll in Wetter ein Fahrrad gestohlen haben. Seine Flucht ging dann schief.
Fotos und Videos
Massenstart der Kanuten
Bildgalerie
Kanu
Gospelkonzert
Bildgalerie
Fotostrecke
Hunde und Kinder
Bildgalerie
Fotostrecke
Kirchenkonzert
Bildgalerie
Kirchenkonzert