Das aktuelle Wetter Wetter 19°C
Nachrichten aus Wetter und Herdecke

"Naomi" hilft in eigenen vier Wänden

27.11.2008 | 17:42 Uhr

Wetter. (TiWa) Seit knapp zehn Jahren bietet das Frauenheim Wengern ambulante Dienste für Menschen mit Behinderungen an. Jetzt ist das Büro "Naomi" nach Wengern, Osterfeldstraße 1, umgezogen. Am Mittwoch wurde mit rund 50 Gästen die Eröffnung gefeiert.

Eröffnung des "Naomi"-Büros: Edelgard Spiegelberg (re), Leiterin des Frauenheims, mit Kirsten Schwarz-Konnegen ("Naomi"), Nicole Gördes, Inge Schnittker (Frauenhilfe) und Patientin Heike Golnik (n.li.). (WR-Foto: Ingrid Breker)

"Naomi" ist der Name einer Frau aus der Bibel, hier steht die Bezeichnung für "Ambulantes betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderungen". Das Büro betreut u.a. in den Bereichen Sicherung der Existenzgrundlage, Alltagsbewältigung im Wohnumfeld sowie Aufnahme und Gestaltung sozialer Beziehungen.

Menschen mit geistigen und psychischen Behinderungen beauftragen den ambulanten Dienst in der Regel mit 1,5 bis 2,5 Wochenstunden. In dieser Zeit werden Hilfen erbracht, um ein eigenverantwortliches Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Der ambulante Dienst bietet betreutes Wohnen, stationäres Einzelwohnen und Familienpflege an. "Naomi" ergänzt damit das differenzierte Wohn- und Betreuungsangebot des Frauenheims. Ein besonderes Angebot von "Naomi" ist der "Familienpflegedienst für das betreute Wohnen in Gastfamilien". Wenn Menschen mit Behinderungen Gesprächspartner in ihrer Wohnung vermissen und die Gefahr der Vereinsamung droht, können Gastfamilien empfohlen werden. Sie wohnen in einem eigenen Zimmer. Sie haben die Möglichkeit des engeren oder lockeren Familienanschlusses, werden auch von "Naomi" beraten.

"Für die zehn Mitarbeiter von ,Naomi' stehen im neuen Büro vier Räume mit rund 100 Quadratmetern zur Verfüghung", erläutert Edelgard Spiegelberg, Leiterin des Frauenheims. Betreut werden rund 50 Patienten. Ansprechpartner stehen montags, mittwochs und donnerstags, 9 bis 12 Uhr, zur Verfügung.


Kommentare
Aus dem Ressort
Bauarbeiten in der Kaiserstraße laufen flotter als geplant
Zufahrt
Die Bauarbeiten in der Kaiserstraße kommen schneller voran als geplant. An diesem Samstag soll das Teilstück zwischen Kreisel und Einkaufszentrum wieder befahrbar sein. Passend zum Moonlight-Shopping, das ebenfalls am 2. August stattfindet.
Auszeit im Freien für große und kleine Gäste
Biergarten
Mitten im Wald, zwischen Buchen und Kastanien, liegt der Biergarten der „Kastanie am Hax“. Hier können Erwachsene Kaffee oder Bier genießen oder auch eine Partie Bocchia spielen. Die Kinder vergnügen sich derweil auf dem Spielplatz.
Fett in der Pfanne ruft Wehr auf den Plan
Zimmerbrand
Zum Frühstück wollte sie sich ein Ei braten, doch das Fett in der Pfanne entzündete sich. Die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses am Rostesiepen handelte zwar vorbildlich, holte sich aber dennoch Hilfe durch die Feuerwehr.
Ruhrverband lässt Leser nah ran ans Wehr am Hengsteysee
Sommertour
Sommertour am Hengsteysee-Wehr: Der Ruhrverband gibt Lesern einen Einblick in die aufwendigen Sanierungsarbeiten an der Stauanlage. Dabei kommt die Gruppe mit einem Boot nicht nur nah an die Walzen heran, sondern auch an die Taucher.
Baustelle in Kaiserstraße regt Händler zu Abendmarkt an
Bismarckquartier
Die Baustelle in der Kaiserstraße macht erfinderisch: Händler aus dem Bismarckquartier planen einen Abendmarkt. Ab September sollen Kunden an jedem ersten Freitag im Monat angelockt werden. Die Idee stammt aus Bochum.
Fotos und Videos
Brandruine Reuterhaus
Bildgalerie
Kindergarten
Neues für Unfall-Einsatz
Bildgalerie
Feuerwehr-Übung
Brand im Krankenhaus
Bildgalerie
Brand
Sommertour
Bildgalerie
Kräuterwanderung