Das aktuelle Wetter Wetter 4°C
Herdecke

Junge Mathe-Forscher zeigen ihr Können

01.06.2012 | 17:40 Uhr
Junge Mathe-Forscher zeigen ihr Können
Im Klassenraum "Schneiden und Falten" waren v.l. David, Fynn, Flavio und Luis voll bei der Sache

Ende. Schon beim Betreten der Kirchender Grundschule im Dorf wurden die großen und kleinen Besucher vor eine knifflige Aufgabe gestellt: „Wieviel Stück Würfelzucker sind auf dem Tisch zu sehen?“, sollten die Erwachsenen beantworten. „Wieviele bunte Würfel könnt Ihr nebenan erkennen?“ Diese Frage ging an die Jungen und Mädchen. Das Mitmaschen lohnte sich. Denn wer den richtigen Antworten nahe kam, konnte einen von zehn Zauberwürfeln gewinnen.

Den kleinen Mathe-Forschern gehörte der Tag an der Grundschule im Dorf. Bereits seit Sommer 2011 erobern die Kinder der Grundschule sowie die „Großen“ der GVS-Kindertagesstätten Kirchende, Westende und Zu den Brauckstücken die Welt der Mathematik. Im Bereich Geometrie wurde gefaltet und geschnitten, wurden Figuren ausgelegt, mit Würfeln gebaut und Erfahrungen auf dem Gebiet der Symmetrie gemacht. Bei regelmäßigen Besuchen in der Grundschule im Dorf machten die Mädchen und Jungen gemeinsam mathematische Entdeckungen, die sie dann als „Experten“ an andere Kinder weitergeben konnten. Die Grundschule im Dorf und die drei KiTas bildeten hier ein lokales Bildungsnetzwerk.

Mit Würfeln bauen

„Mit Würfeln bauen“ lautete das Motto am Freitag in der Bärenklasse. Durch ihre Aktivitäten mit Würfeln lernten die Kinder den dreidimensionalen Raum kennen. Sie bauten Objekte und legten Muster. Zu erkennen waren die „Experten“ an der Grundschule an ihren farbigen Hüten. Gern gaben sie ihre Erfahrungen an die großen und kleinen Gäste weiter. „Mir macht die Geometrie einen Riesenspaß“, meinte die 8-jährige Carina. Sie zeigte, womit sie sich in den letzten Monaten beschäftigt hatte, freute sich über die zahlreichen Besucher. „Geometrie ist überhaupt nicht schwer“, ergänzte Sebastian (7), der mit zahlreichen Würfeln in der Bärenklasse hantierte.

Auch die Leiterin der Grundschule im Dorf, Petra-Pia Kemp, war mit dem Nachmittag sehr zufrieden, herrschte doch auf den Fluren und in den Klassen dichtes Gedränge. „Zum Glück ist heute kein Freibad-Wetter. Denn das hätten wir an der Resonanz bestimmt gemerkt.“

Ihr besonderer Dank ging an den Förderverein der Grundschule. Die engagierten Mitglieder waren am Aufbau beteiligt, verwöhnten die Gäste u.a. mit frischen Waffeln.

Thilo Wagner

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Umgestürzte Bäume beschäftigen Wetter auch nach Sturm
Feuerwehreinsätze
Die Feuerwehr Wetter war durch Sturmtief „Niklas“ 17 Stunden im Einsatz. Speziell in der Heilkenstraße gibt es Diskussionen über die Lehren daraus.
Europa-Blitzmarathon soll Autofahrer bremsen
Verkehr
Bürger können über Messstellen abstimmen. Zu hohe Geschwindigkeit führt zu schwereren Verletzungen
Herdecke zahlt fast eine Million für Umzug
Schule
Grundschule im Dorf an den Bleichstein, Vinkenberg-Schule nach Kirchende – für die Stadt schlagen diese Schulumzüge mit Baukosten in Höhe von fast...
Umgekippte Bäume richten in Ruhrstädten viele Schäden an
Feuerwehr
Sturmtief Niklas ließ auch in Wetter und Herdecke viele Bäume umkippen. Vor allem in der Harkortstadt gab es etliche Einsätze, aber nirgends...
Busverkehr an der Ruhr muss neu geregelt werden
Nahverkehr
Im Ennepe-Ruhr-Kreis laufen die Verträge für den Öffentlichen Personennahverkehr aus. Der Kreis sucht nun nach neuen Partnern. Die Bogestra, in...
Fotos und Videos
Feuerwehr im Dauereinsatz
Bildgalerie
Sturmtief Niklas
Bäume stürzen auf Häuser
Bildgalerie
Sturmschäden
Cruse Fashion
Bildgalerie
Fotostrecke
Schnuppertag Musikschule
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6719860
Junge Mathe-Forscher zeigen ihr Können
Junge Mathe-Forscher zeigen ihr Können
$description$
http://www.derwesten.de/wr/staedte/nachrichten-aus-wetter-und-herdecke/junge-mathe-forscher-zeigen-ihr-koennen-id6719860.html
2012-06-01 17:40
Nachrichten aus Wetter und Herdecke