Das aktuelle Wetter Wetter 18°C
Nachrichten aus Wetter und Herdecke

Gottesdienst rund ums Thema Verschwendung

21.02.2008 | 18:52 Uhr

Wengern. "Heute schon verschwendet?" Unter diesem Motto feiert die evangelische Gemeinde Wengern einen Ja-und-Amen-Gottesdienst mitten in der Fastenzeit am Sonntag um 10.30 Uhr in der Dorfkirche.

Dabei soll es auch um so etwas wie positive Verschwendung gehen: Kann man lernen, sich im guten Sinne zu verschwenden? Und wie steht es um die Großzügigkeit der Menschen?

Neben allen "Alteingesessenen" will sich die evangelische Kirchengemeinde Wengern mit diesem Gottesdienst an eine besondere Zielgruppe wenden. Alle evangelischen Christen, die im vergangenen Jahr neu nach Wengern oder Esborn gezogen sind, haben einen persönlichen Brief erhalten und sind damit zum Gottesdienst eingeladen worden. Vertreter verschiedener Gemeindegruppen werden im Anschluss bei Kaffee und Keksen noch für weitere Gespräche zur Verfügung stehen. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Chor der Kirchengemeinde unter der Leitung von Eliska Köhler begleitet. So erwarten die Besucher "verschwenderisch" schöne Musik und Texte, so die Gemeinde.



Kommentare
Aus dem Ressort
333 Temposünder bei Blitzmarathon erwischt
Verkehrskontrolle
Beim deutschlandweiten Blitz-Spektakel beteiigten sich heimische Ordnungshüter mit acht Lasermessgeräten, einem Radarwagen und einem Seitensensormessgerät - mit Erfolg. Aus anfangs 156 Verkehrssündern wurden am Ende über 300.
28 270 Quadratmeter in Herdecke ohne Besitzer
Flurbereinigung
In der Stadt Herdecke sind knapp 30 000 Quadratmeter quasi ohne Besitzer. Sie gehören der „Gesamtheit der Separationsbeteiligten“, die im Jahr 1832 unter anderem Wege- und Nutzungsrechte an Bächen vertraglich festlegte. Doch die Nachkommen dieser Gemeinschaft sind nicht mehr zu ermitteln.
Lärm aus Glascontainern ärgert weiter Herdecker Anwohner
Ruhestörung
„Man kann sich auf den Kopf stellen, da prallt alles ab.“ Das sagt Anwohner Horst Flaßhoff zur Haltung der Stadt Herdecke und Politiker wegen des Lärms durch die zwei Glascontainer in der Bahnhofstraße. Die beschäftigten schon das Verwaltungsgericht Arnsberg.
Schüler verteilen weinende Smileys an Autofahrer
Blitz-Marathon
Beim zweiten bundesweiten Blitz-Marathon haben Schüler die Verkehrspolizisten unterstützt. Sie gaben Anregungen, wo man blitzen sollte, und nahmen die Autofahrer selbst ins Visier. Das führte zu verdutzten Blicken bei den Autofahrern.
2310 Raser auf der Autobahn - Blitzmarathon in Südwestfalen
Blitzmarathon
Beim zweiten bundesweiten Blitzmarathon waren in Nordrhein-Westfalen mehr als 3500 Polizisten an 3400 Messstellen im Einsatz. Radarkontrollen an den Schulwegen standen im Fokus. Schulkinder hatten vorgeschlagen, wo geblitzt werden soll. Hier lesen Sie alles über den Blitzmarathon in Südwestfalen.
Fotos und Videos
Schüler blitzen Autofahrer
Bildgalerie
Blitzmarathon
Musik-Cafe im Stadtsaal
Bildgalerie
Senioren
Tag der Umwelt und Kinder
Bildgalerie
Umwelt und Kinder
Herdecke neu erleben
Bildgalerie
Herdecke neu erleben