Das aktuelle Wetter Wetter 27°C
Nachrichten aus Wetter und Herdecke

Ein Hausmeister für die Innenstadt

09.10.2007 | 00:00 Uhr

Herdecke. Herdecke hat einen Hausmeister: Andreas Baumbach sorgt dafür, dass in der Innenstadt alles blitzeblank ist.

Auf allen Vieren robbt der 51-Jährige über den Boden am Frederuna-Brunnen und kratzt mit einem spitzen Hammer das Moos zwischen den Pflastersteinen weg. "Meine Aufgabe ist es, die Stadt sauber zu halten", sagt er. Aber das ist nicht alles: Baumbach rupft Unkraut, stellt Marktstände mit auf, weist Ortsunkundigen den Weg oder entfernt eben das Moos am Brunnen. "Wenn mich ein Einzelhändler um Hilfe bittet, helfe ich ihm", erklärt der Dorfmeister.

Empfehlung durch tatkräftigen Einsatz

30 Stunden in der Woche ist Andreas Baumbach im Einsatz - als Ein-Euro-Jobber, eingestellt von der WABEmbH Witten im Auftrag der Werbegemeinschaft Pro Herdecke für zunächst ein halbes Jahr. "So verdiene ich mir mein Taschengeld", sagt er. Okay für den Moment. Aber: "Ich habe keine Lust, eine billige Arbeitskraft zu sein, und nächstes Jahr kommt wieder jemand Neues." Mit seinem tatkräftigen Einsatz will sich Andreas Baumbach empfehlen. Denn: "Natürlich habe ich die Hoffnung, dass es weitergeht. Die Hoffnung stirbt schließlich zuletzt." Ein persönliches Ziel hat der Dorfmeister hingegen schon erreicht: "Ich habe wieder eine Aufgabe."

Keine Zigaretten auf der Straße

Wichtiger als die finanzielle Spritze sei ihm nämlich, dass er nicht nutzlos auf dem Sofa rumsäße, erzählt der Hartz-IV-Empfänger. "Ich bin jeden zweiten Tag zum Arbeitsamt gerannt", sagt der 51-Jährige. Die Arbeit als Dorfmeister gefällt Andreas Baumbach: "Die Leute reagieren positiv."

Wenn er mit dem Moos-Entfernen fertig ist, steht die nächste Aufgabe schon fest: "Ich will mich darum kümmern, dass Aschenbecher an die Abfalleimer montiert werden - und wenn es einfache Metalldosen sind. Vielleicht werfen die Leute die Kippen dann nicht auf die Straße." Und Herdecke wird sauberer - dem Dorfmeister sei Dank.

Von Karolina Kasprzyk



Kommentare
Aus dem Ressort
Pizzeria „Schiffswinkel“ erinnert manche Gäste an Italien
Biergarten-Check
Nächste Folge des Biergarten-Checks: „Es ist ein bisschen wie am Gardasee“, meint Rita Grillo als Inhaberin der Pizzeria „Schiffswinkel“, die direkt am Hengsteysee in Herdecke liegt. Allein schon deshalb kehren hier oft Fußgänger, Jogger und Radfahrer ein.
Vorbeugen ist besser als ein Herzinfarkt
Gesundheit
Fitnetz Wetter heißt ein Netzwerk aus Ärzten, Therapeuten und Verhaltenswissenschaftlern, das Gesundheitskurse anbietet gegen Stress, Bewegungsmangel und zur Rauchentwöhnung. Nach den Ferien beginnen neue Kurse.
Nostalgisches Wasserwerk Volmarstein läuft auf Reserve
Sommertour
Dritte Station der Sommertour: Auch wenn die AVU das Wasserwerk Volmarstein nur noch teilweise betreibt, lassen sich in der Anlage am Ruhrufer aktuelle Prozesse zur Aufbereitung erklären. Nachfragen zeigten, dass sauberes Wasser ein spannendes Thema ist.
Sohn hält Mutter Waffe an den Kopf
Gericht
Seit seinem 14. Lebensjahr beschäftigt ein junger Wetteraner die Justiz. Obwohl die Eltern immer wieder versuchten, ihn auf die richtige Spur zu bringen. Jetzt stand er vor Gericht, weil er seiner Mutter im Streit eine Pistole an den Kopf setzte.
Bus verliert große Mengen Sprit in der Mühlenstraße
Feuerwehreinsatz
Zur Mühlenstraße in Herdecke rückte Mittwochabend die Feuerwehr aus. Dort verlor ein Bus erhebliche Mengen Dieselkraftstoff, nachdem er offenbar aufgesetzt und sich einen Defekt am Unterboden zugezogen hatte.
Fotos und Videos
Wasserwerk Volmarstein
Bildgalerie
Sommertour
Brandruine Reuterhaus
Bildgalerie
Kindergarten
Neues für Unfall-Einsatz
Bildgalerie
Feuerwehr-Übung
Brand im Krankenhaus
Bildgalerie
Brand