Das aktuelle Wetter Wetter 15°C
Nachrichten aus Wetter und Herdecke

Ein Hausmeister für die Innenstadt

09.10.2007 | 00:00 Uhr

Herdecke. Herdecke hat einen Hausmeister: Andreas Baumbach sorgt dafür, dass in der Innenstadt alles blitzeblank ist.

Auf allen Vieren robbt der 51-Jährige über den Boden am Frederuna-Brunnen und kratzt mit einem spitzen Hammer das Moos zwischen den Pflastersteinen weg. "Meine Aufgabe ist es, die Stadt sauber zu halten", sagt er. Aber das ist nicht alles: Baumbach rupft Unkraut, stellt Marktstände mit auf, weist Ortsunkundigen den Weg oder entfernt eben das Moos am Brunnen. "Wenn mich ein Einzelhändler um Hilfe bittet, helfe ich ihm", erklärt der Dorfmeister.

Empfehlung durch tatkräftigen Einsatz

30 Stunden in der Woche ist Andreas Baumbach im Einsatz - als Ein-Euro-Jobber, eingestellt von der WABEmbH Witten im Auftrag der Werbegemeinschaft Pro Herdecke für zunächst ein halbes Jahr. "So verdiene ich mir mein Taschengeld", sagt er. Okay für den Moment. Aber: "Ich habe keine Lust, eine billige Arbeitskraft zu sein, und nächstes Jahr kommt wieder jemand Neues." Mit seinem tatkräftigen Einsatz will sich Andreas Baumbach empfehlen. Denn: "Natürlich habe ich die Hoffnung, dass es weitergeht. Die Hoffnung stirbt schließlich zuletzt." Ein persönliches Ziel hat der Dorfmeister hingegen schon erreicht: "Ich habe wieder eine Aufgabe."

Keine Zigaretten auf der Straße

Wichtiger als die finanzielle Spritze sei ihm nämlich, dass er nicht nutzlos auf dem Sofa rumsäße, erzählt der Hartz-IV-Empfänger. "Ich bin jeden zweiten Tag zum Arbeitsamt gerannt", sagt der 51-Jährige. Die Arbeit als Dorfmeister gefällt Andreas Baumbach: "Die Leute reagieren positiv."

Wenn er mit dem Moos-Entfernen fertig ist, steht die nächste Aufgabe schon fest: "Ich will mich darum kümmern, dass Aschenbecher an die Abfalleimer montiert werden - und wenn es einfache Metalldosen sind. Vielleicht werfen die Leute die Kippen dann nicht auf die Straße." Und Herdecke wird sauberer - dem Dorfmeister sei Dank.

Von Karolina Kasprzyk


Kommentare
Aus dem Ressort
Mitmachen beim historischen Quiz mit Herdecker Fotos
Stadtjubiläum
Zum 275-Jahr-Jubiläum der Stadt Herdecke will die Redaktion das Heimatwissen von Ihnen prüfen: Erkennen Sie die abgebildeten Orte, wenn nicht alle fünf, so doch einige davon? Machen Sie mit und gewinnen Sie eine DVD oder ein historisches Buch.
Glasfaserkabel beschädigt - Zehntausende ohne Netz
Netzausfall
Unitymedia-Kunden in Teilen des Sauerlandes und Südwestfalens haben derzeit keine Intenet-, Fernsehen- und Telefonverbindung. Grund ist ein bei Bauarbeiten beschädigtes Glasfaserkabel. Zehntausende Kunden des Netzanbieters sind von der Störung betroffen. Die Reparaturarbeiten dauern an.
Straße am Ender Krankenhaus wird zur Rutschbahn
Motorrad-Sturz
Frank Döpper war mit seinem Motorroller in Herdecke unterwegs. Auf dem Weg vom Ender Krankenhaus zurück nach Wetter kam er auf der Abfahrt zur Ender Talstraße ins Rutschen – und zu Fall. Dort sei es sehr glatt gewesen, was sich die Polizei nicht erklären kann.
Professor aus Wetter entwickelt multimediales Lernkonzept
Statistik-App
Hans-Joachim Mittag aus Wetter hat gemeinsam mit Informatikern an der Fern-Universität Hagen eine App entwickelt, mit der Statistik praxisnah erlebt werden kann und die zum Lernen motivieren soll. Damit sollen Formeln besser verstanden werden.
Citymanager bündeln Kräfte in Wetter
Kaiserstraße
Baustellengespräch, Eigentümerberatung oder auch die Mitorganisation des anstehenden Moonlight-Shoppings – die Citymanager, die den Umbau der Kaiserstraße begleiten sollen, sind aktiv geworden. Erstes Ergebnis der Arbeit: Ein Logo, das gute Aussichten für Wetter verspricht.
Fotos und Videos
Bauspielplatz 2014
Bildgalerie
Bauspielplatz
Sommertour
Bildgalerie
Geschichte
Gas-Alarm in Kita in Wetter
Bildgalerie
Feuerwehr
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr