Das aktuelle Wetter Wetter 15°C
Nachrichten aus Wetter und Herdecke

Disco-Sound im Ringerzentrum

06.08.2007 | 17:46 Uhr

Herdecke. (bnr) "Von Sportlern für Sportler": Unter diesem Motto stieg die erste Ü 30-Party am Samstagabend in Herdecke. Das Ringerzentrum wurde zu diesem Zweck in eine 80er-Jahre-Disco samt Cocktailbar verwandelt. Ausrichter der Veranstaltung war der Sta

"Ähnliche Festivitäten für Sportler fanden bisher immer eher stilvoll im Zweibrücker Hof statt", erklärt Mitausrichter und 2. Vorsitzender Frank Meyer. "Mit der Ü 30-Party wollten wir vor allem die Jüngeren ansprechen."

Drinnen gab es Discohits sowie 80er-Jahre-Rhythmen mit der Gevelsberger Coverrock-Liveband "Wärk 2". Kulinarisches gab es draußen in Form von Spießen und Würstchen vom Grill, Gyros und Kartoffelsalat. Mit von der Partie waren auch der stellvertretende Bürgermeister Carl-August Thomashoff und Ehefrau Beate, Vorsitzende im Ausschuss für Schule, Kultur und Sport.

Mitausrichter Frank Meyer war über die Resonanz jedoch nicht sehr erfreut: "Wir sind etwas enttäuscht, denn wir hätten mehr als 100 Leute erwartet. Aber das muss ja auch erst einmal bekannt werden. Im nächsten Jahr sind es bestimmt mehr", fügt er hoffnungsvoll hinzu.

Konkurrenz war groß

Grund war maßgeblich der Termin. Zahlreiche anderen Veranstaltungen fanden ebenfalls und Herdecke und Umgebung statt, und noch nicht alle waren erholt aus den Ferien zurück. "Wir haben uns mit den übrigen 25 Sportvereinen des Stadtsportverbands abgesprochen, für dessen Mitglieder die Veranstaltung gedacht war, dass kein anderes Vereinssommerfest steigt. Doch mit den Profis wie Blue Jay oder Tante Alma können wir leider nicht konkurrieren," so Meyer bedauernd.


Kommentare
Aus dem Ressort
Betrunkener attackiert Polizei nach Schläfchen im Rinnstein
Amtsgericht
Ein 43-jähriger Herdecker schlief in einem Rinnstein, als ihn Polizisten fanden. Die beschimpfte der betrunkene Mann und wehrte sich auch körperlich gegen die Hilfestellung. Vor dem Amtsgericht wurde nun diese Bedrohung verhandelt, in Abwesenheit des Angeklagten.
Kellerflutung durch Baustelle am Ahlenberg nicht absehbar
Grundstücksgesellschaft
Nach der Kellerflutung in einem Haus am Unteren Ahlenbergweg durch die heftigen Regenfälle am 12./13. Juli meldete sich die Grundstücksgesellschaft Rudolf Kräling zu Wort. Sie bedauert den Schadensfall. Zugleich sieht der Investor „eine ausgezeichnete Baustellen-Führung“.
Für damalige Zeit war Technik im Bunker top
Geschichte
Auch nach dem zweiten offiziellen Führungs-Termin begleitete Stadtarchivar Dr. Dietrich Thier am Dienstag noch Gruppen in den Bunker. Unter ihnen viele ältere Bürger, aber auch Kinder sowie Gästeführer und Mitglieder des Heimatvereins.
Herdecker dichtet ohne zu reimen
Lyrik
Manfred Grüttgen ist ein Dichter, doch reimen will der 64-Jährige nicht. „Der Reim ist vorbei“, sagt der Herdecker und legt seinen elften Band mit Lyrik vor. Ein Spiel mit Wörtern und Worten, garniert mit Bildern der Wittener Künstlerin Barbara Dieckmann.
Infektion lässt Kinder austrocknen
Rotaviren
Eine Zunahme von Rotaviren-Infektionen von 23 Prozent meldet eine Krankenkasse für den Ennepe-Ruhr-Kreis. Das klingt dramatisch. Doch wie gefährlich ist die Durchfall-Erkrankung tatsächlich? Der Leiter des Gesundheitsamtes im EN-Kreis beruhigt.
Fotos und Videos
Sommertour
Bildgalerie
Geschichte
Gas-Alarm in Kita in Wetter
Bildgalerie
Feuerwehr
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr
Elternparty und Abkühlung
Bildgalerie
Abenteuerspielplatz