Das aktuelle Wetter Werdohl 21°C
Praxis

Krankengymnastik hält Einzug ins Bahnhofsgebäude

30.06.2012 | 18:00 Uhr
Krankengymnastik hält Einzug ins Bahnhofsgebäude
Mieter Regina Hoffman ( 2.v.re) hat ihre Praxis für Krankengymnastik in die ehemalige Güterabfertigung verlegt. Mit im Team: Hiltrud Böing (vorn) und Katja Proswitz. Es gratulierten die Hausherren Andreas Opitz (li.) und Friedrich Wilhelm Kraus.

Altena. Wo im letzten Jahrhundert Päckchen und Pakete, im Fachjargon auch Stückgut genannt, umgeschlagen wurden, finden ab sofort Menschen mit eingeschränkter Bewegungs- und Funktionsfähigkeit ihres Körpers Linderung und Heilung. In die ehemalige Güterabfertigung des Bahnhofsgebäudes hat Regina Hoffmann ihre Praxis für Krankengymnastik verlegt.

Friedrich Wilhelm Kraus und Andreas Opitz gehörten gestern Mittag zu den ersten Besuchern – glücklicherweise nur in ihrer Eigenschaft als Geschäftsführer der Eigentümergemeinschaft des Bahnhofs. Sechs Monate, erinnert sich Hausherr Friedrich Wilhelm Kraus, hat es gedauert, bis aus dem rund 75 Quadratmeter großen Teil der ehemaligen Expresshalle eine helle, moderne Praxis entstand, in der sich Besucher und Mitarbeiter gleichermaßen wohl fühlen können. „Außerdem ist es hier ebenerdig – also auch für Rollstuhlfahrer gut erreichbar – und zentral gelegen. Parkplätze sind vorhanden, die Anbindung an Bus und Bahn ist ebenso ausgezeichnet wie die Möglichkeit, ein Taxi zu erreichen.“

Denkmalschutz beachtet

„Und natürlich haben wir die Auflagen des Denkmalschutzes erfüllt“, ergänzt Andreas Opitz. Immerhin entstanden die ältesten Teile des Bahnhofsgebäudes vor knapp 150 Jahren. Wo immer möglich, seien bisher heimische Handwerker mit Aufträgen zur Herrichtung des imposanten Bauwerkes bedacht worden, das vom decken des Daches bis hin zur Wärmeisolierung reicht. Das soll auch in Zukunft so bleiben, versichern die Geschäftsführer.

Schließlich gibt es in Erd- und Obergeschoss noch größere Flächen, die sich bestens zur Nutzung durch Vereine, Verbände und Gewerbebetriebe eignen. Oder auch für Praxen wie die von Regina Hoffmann, die sich gemeinsam mit Hiltrud Böing, Katja Proswitz und Heike Leitmond um Patienten vom Baby- bis ins Senioren-Alter kümmert. Das vierköpfige Team hat sich durch zahlreiche Fortbildungen in unterschiedlichsten Fachrichtungen spezialisiert und kann dadurch bei vielen Krankheitsbildern helfen. Dazu zählen Myofasciale Schmerztherapie (Triggerpunktbehandlung), Kiefergelenksbehandlung, Vestibulartraining bei Lagerungsschwindel; Bobath-Therapie für Säuglinge und Kinder, Bobath-Therapie und PNF für Patienten etwa von Multipler Sklerose, Parkinson oder nach Schlaganfall. Auch manuelle Therapie oder Lymphdrainage gehören zu den Angeboten.

Von Claudia Homuth


Kommentare
Aus dem Ressort
Einkleiden der Sternsinger
Spenden
Auch in Affeln steht der Gang der Sternsinger vor der Tür und deswegen trafen sich alle Kinder, die gerne als Sternsinger mitgehen wollen, am Freitagmorgen im Affelner Pfarrheim zum Einkleiden.
Meisterliches Wurstwissen seit nunmehr 56 Jahren
Metzgerei
Ernst-Walter Middendorf ist 73 Jahre alt und mit Begeisterung Metzger. Der Senior-Chef der Metzgerei Graf, der schon längst das Rentenalter erreicht hat und „die Füße hoch legen“ könnte, liebt seinen Beruf noch genauso wie am ersten Tag seiner Lehre.
Gut 30 Sternsinger machen sich auf den Weg
Sternsinger
Mehr als 30 Kinder in Nachrodt nehmen an der inzwischen 56. Sternsingeraktion teil. Gestartet wurde das Dreikönigssingen, wie die katholische Tradition auch genannt wird, bereits gestern im Kölner Dom.
Was sich ganz normale Altenaer für das neue Jahr wünschen
Umfrage
Was erwartet uns im neuen Jahr? Eine Frage, aber viele verschiedene Antworten, genau so unterschiedlich, wie die Menschen nun mal sind. Ergebnisse einer Befragung nach dem Zufallsprinzip.
Berlins mythische Unterwelt und der Wert eines Häftlings
Kunsthalle Südwestfalen
Bekannt wurde der Werdohler Künstler Thomas Volkmann im heimischen Raum vor allem durch seine gemalten Parodien, die schrille und bunte, zornige und wilde Figuren, vor allem aber Gesichter zeigen. Jetzt zeigen Thomas Volkmann und Gerhard Kania ihre kreativen Projekte in der Kunsthalle Südwestfalen.
Fotos und Videos
Die 50er im Sauerland-Museum
Bildgalerie
Ausstellung
Geschichte der Warsteiner Brauerei
Bildgalerie
Historische Bilder
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Musikalischer Dank
--- Nachrichten aus...
Familiäre Atmosphäre
--- Nachrichten aus...
Mit Willi Weitzel nach Malawi
--- Nachrichten aus...