Das aktuelle Wetter Werdohl 10°C
--- Nachrichten aus Werdohl, Altena, Neuernrade und...

HSV Werdohl-Versetal wird unterstützt

26.01.2010 | 10:02 Uhr
HSV Werdohl-Versetal wird unterstützt

Werdohl. Mit insgesamt 2500 Euro unterstützen vier Spender die Handballer der HSV Werdohl-Versetal. Das teilt Bürgermeister Siegfried Griebsch (SPD) am Dienstag mit.

Weil die Halle am Riesei zurzeit unbespielbar ist, zog die HSV in die kleinere Halle am Köstersberg um. Über Einnahme-Ausfälle berichtete die WR bereits aktuell. Jetzt erfahren die Handballer breite Unterstützung durch namhafte Sponsoren.

Bürgermeister Siegfried Griebsch: "Die schlechte Wetterlage verhindert nach wie vor eine Fertigstellung der Arbeiten am Dach der Rieseihalle. Bereits im letzten Jahr habe ich mit dem Vorsitzenden der HSV Werdohl / Versetal, Herrn Stägert, die Auswirkungen dieser Situation auf den Verein erörtert. Neben den logistischen Problemen, die der Umzug zum Kösterberg mit sich brachte, hat der Verein auch auf finanzieller Ebene damit zu kämpfen.

Weniger Zuschauer bedeuten auch erheblich weniger Einnahmen, die sich im Laufe der Monate summieren. Die logistischen Probleme haben Verwaltung, Stadtsportverband und Verein in den Griff bekommen. Die finanzielle Situation habe ich zum Anlass genommen, mit einigen Institutionen und Personen zu sprechen, ob man dem Verein in dieser Situation behilflich sein kann und bin dabei erfreulicherweise sofort auf Verständnis gestoßen.

Ich freue mich daher, Ihnen mitteilen zu können, dass die Volksbank im Märkischen Kreis, Werdohl, die Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis, Werdohl, die Stadtwerke Werdohl und ein anonymer Spender spontan bereit waren, dem Verein mit insgesamt 2500 Euro zu helfen.

Den Beteiligten möchte ich auch auf diesem Wege noch einmal meinen Dank aussprechen. Ich denke, dass diese Hilfe dem Verein in dieser Situation weiterhilft und hoffe dass sich der an den letzten beiden Spieltagen begonnene sportliche Aufschwung fortsetzt."

Matthias Alfringhaus


Kommentare
Aus dem Ressort
Einkleiden der Sternsinger
Spenden
Auch in Affeln steht der Gang der Sternsinger vor der Tür und deswegen trafen sich alle Kinder, die gerne als Sternsinger mitgehen wollen, am Freitagmorgen im Affelner Pfarrheim zum Einkleiden.
Meisterliches Wurstwissen seit nunmehr 56 Jahren
Metzgerei
Ernst-Walter Middendorf ist 73 Jahre alt und mit Begeisterung Metzger. Der Senior-Chef der Metzgerei Graf, der schon längst das Rentenalter erreicht hat und „die Füße hoch legen“ könnte, liebt seinen Beruf noch genauso wie am ersten Tag seiner Lehre.
Gut 30 Sternsinger machen sich auf den Weg
Sternsinger
Mehr als 30 Kinder in Nachrodt nehmen an der inzwischen 56. Sternsingeraktion teil. Gestartet wurde das Dreikönigssingen, wie die katholische Tradition auch genannt wird, bereits gestern im Kölner Dom.
Was sich ganz normale Altenaer für das neue Jahr wünschen
Umfrage
Was erwartet uns im neuen Jahr? Eine Frage, aber viele verschiedene Antworten, genau so unterschiedlich, wie die Menschen nun mal sind. Ergebnisse einer Befragung nach dem Zufallsprinzip.
Berlins mythische Unterwelt und der Wert eines Häftlings
Kunsthalle Südwestfalen
Bekannt wurde der Werdohler Künstler Thomas Volkmann im heimischen Raum vor allem durch seine gemalten Parodien, die schrille und bunte, zornige und wilde Figuren, vor allem aber Gesichter zeigen. Jetzt zeigen Thomas Volkmann und Gerhard Kania ihre kreativen Projekte in der Kunsthalle Südwestfalen.
Fotos und Videos
Die 50er im Sauerland-Museum
Bildgalerie
Ausstellung
Geschichte der Warsteiner Brauerei
Bildgalerie
Historische Bilder
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Musikalischer Dank
--- Nachrichten aus...
Familiäre Atmosphäre
--- Nachrichten aus...
Mit Willi Weitzel nach Malawi
--- Nachrichten aus...