Das aktuelle Wetter Werdohl 12°C
--- Nachrichten aus Werdohl, Altena, Neuernrade und...

Heimatkunde im Künstleratelier

30.05.2007 | 10:14 Uhr

Evingsen. (iho) "Guten Morgen, Herr ääääh..." Künstler Friedrich Fäsing nahm's mit Humor, als er gestern als Gastdozent die Klasse 4b der Grundschule Evingsen in den Räumen des Heimatvereins mit Unkenntnis begrüßt wurde. Hier entsteht die n

Heimatkunde einmal anders: Wie sieht Evingsen eigentlich aus? Welche Sehenswürdigkeiten gibt es und wie bekommt ein Künstler es hin, auf einer einzigen Karte jedes einzelne Haus einzuzeichnen? Waltraud Doual und ihre Klasse sind nun schlauer, denn der Altenaer Künstler ließ seine Gäste hautnah an der Entstehung der kunstvoll gestalteten Karte teilhaben.

Wichtige Arbeitsmittel sind Papier, Stifte, Pinsel, Farben und eine aktuelle Evingsen-Karte vom Bauamt, die alle Gebäude enthält. Zudem muss Friedrich Fäsing sich gut über Evingsen informieren: Weder Informationen noch Abbildungen über die interessantesten Institutionen fehlen. Selbst geborene Evingser kennen die markantesten Punkte ihres Dorfes nicht komplett, wie sich gestern zeigte. Draht- und Heckingsrolle kennt jedes Kind. Doch was hat es mit Namen wie Scharpschnute und Elfenfohren auf sich? "Das waren die alten Bauernhöfe der Region", erklärt der Künstler und kennt noch viele interessante Details mehr, die er in Zusammenarbeit mit den Kindern ans Tageslicht bringt. Warum enthält das Evingser Wappen eigentlich eine Ahle? Und wozu wurde dieses Werkzeug benutzt? Eifrig tragen die Kinder ihr Wissen zusammen. Und sind am Ende der interessanten Schulstunde sehr erstaunt, wie viele Überraschungen Evingsen zu bieten hat.

Keine soll zu kurz kommen in Friedrich Fäsings neuem Werk. Seiner Künstlerkarte von Altena folgten Werke von Hohenlimburg, Lüdenscheid, Neuenrade, Wetter und eine Sauerlandkarte. Beim Erstellen der Evingsen-Karte hilft der Heimatverein. Die Ausstellungsräume auf der Böcke wurden für wenige Tage zum Atelier für Fäsing und seine Praktikantin Jennifer Thal umfunktioniert. "Eine witzige Sache ist, dass uns jeder während der Arbeit besuchen kann. Am Dienstag waren zehn Gäste da, die Tipps mitgebracht haben", berichtet Fäsing.

Wieviele Exemplare der Karte - nach dem Scannen in Bochum - gedruckt werden, steht noch nicht fest. Sobald Fäsing überblicken kann, wie groß das Interesse ist, kann er der Druckerei Bescheid geben. Am Dienstag findet um 19 Uhr ein Empfang mit Spielmannszug beim Heimatverein statt, bei dem die Karte vorgestellt wird. Ob auch Dahle nachzieht, steht in den Sternen. "Wenn ich eine Dahler-Karte zeichnen würde, müsste ich mein Evingser T-Shirt aber wieder abgeben", lacht Fäsing.



Kommentare
Aus dem Ressort
Einkleiden der Sternsinger
Spenden
Auch in Affeln steht der Gang der Sternsinger vor der Tür und deswegen trafen sich alle Kinder, die gerne als Sternsinger mitgehen wollen, am Freitagmorgen im Affelner Pfarrheim zum Einkleiden.
Meisterliches Wurstwissen seit nunmehr 56 Jahren
Metzgerei
Ernst-Walter Middendorf ist 73 Jahre alt und mit Begeisterung Metzger. Der Senior-Chef der Metzgerei Graf, der schon längst das Rentenalter erreicht hat und „die Füße hoch legen“ könnte, liebt seinen Beruf noch genauso wie am ersten Tag seiner Lehre.
Gut 30 Sternsinger machen sich auf den Weg
Sternsinger
Mehr als 30 Kinder in Nachrodt nehmen an der inzwischen 56. Sternsingeraktion teil. Gestartet wurde das Dreikönigssingen, wie die katholische Tradition auch genannt wird, bereits gestern im Kölner Dom.
Was sich ganz normale Altenaer für das neue Jahr wünschen
Umfrage
Was erwartet uns im neuen Jahr? Eine Frage, aber viele verschiedene Antworten, genau so unterschiedlich, wie die Menschen nun mal sind. Ergebnisse einer Befragung nach dem Zufallsprinzip.
Berlins mythische Unterwelt und der Wert eines Häftlings
Kunsthalle Südwestfalen
Bekannt wurde der Werdohler Künstler Thomas Volkmann im heimischen Raum vor allem durch seine gemalten Parodien, die schrille und bunte, zornige und wilde Figuren, vor allem aber Gesichter zeigen. Jetzt zeigen Thomas Volkmann und Gerhard Kania ihre kreativen Projekte in der Kunsthalle Südwestfalen.
Fotos und Videos
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit
Die 50er im Sauerland-Museum
Bildgalerie
Ausstellung
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Musikalischer Dank
--- Nachrichten aus...
Familiäre Atmosphäre
--- Nachrichten aus...
Mit Willi Weitzel nach Malawi
--- Nachrichten aus...