Das aktuelle Wetter Werdohl 23°C
Tierbesitzer gesucht

Asyl für fremde Katze

29.07.2010 | 23:00 Uhr
Asyl für fremde Katze
Familie Kalf in Nachrodt, Martin-Niemöller-Straße, ist diese Katze zugelaufen.

Nachrodt. Als die Eheleute Kalf vor gut zwei Wochen vom Einkaufen nach Hause kamen, passierte es: Vor ihrem Haus in der Niemöllerstraße lief ihnen plötzlich eine fremde Katze hinterher, die ihnen bis heute treu geblieben ist. Nun hoffen die Kalfs, den Besitzer des überaus zutraulichen Tieres zu finden.

Streicheleinheiten
auf der Bank am Haus

Es ist wirklich eine schöne Katze, die sich nun schon einige Zeit im idyllischen Garten des Ehepaars tummelt: Kopf und Rücken sind größtenteils schwarz-grau getigert, ansonsten ist das Fell weiß. Eine solches Tier fällt auf: „Wir kennen hier viele Katzen aus der Nachbarschaft“, sagen die Kalfs, „aber solch eine war bislang nicht darunter.“ Daher rätseln sie, woher dieses Tier wohl kommt?

Weil gerade Urlaubszeit ist, besteht die Möglichkeit, dass der Besitzer die Katze bei einer Fahrt durch Nachrodt-Wiblingwerde einfach ausgesetzt hat. Und natürlich kann es auch sein, dass sie von zu Hause ausgebüxt ist.

Gerne jedenfalls würde der zugelaufene Gast ins Haus der Kalfs kommen. Doch die belassen es bei gelegentlichen Streicheleinheiten auf der Bank vor dem Haus und der Fütterung draußen.

Schon am ersten Tag, als die Katze bei der Familie aufgetaucht war, hatte sie offenkundig Hunger. Da bekam sie zunächst eine Scheibe Wurst. Mittlerweile gibt es gängiges Katzenfutter aus der Dose. Oft sitzt das Tier nun draußen und schaut durchs Fenster ins Innere des Wohnhauses.

Trotz ihrer Tierliebe steht für die Eheleute Kalf fest: Sie möchten die Katze nicht behalten. Deshalb hoffen sie, dass sich vielleicht der Besitzer bei ihnen meldet (Tel. 02352 / 308 29).

Thomas Urban


Kommentare
Aus dem Ressort
Einkleiden der Sternsinger
Spenden
Auch in Affeln steht der Gang der Sternsinger vor der Tür und deswegen trafen sich alle Kinder, die gerne als Sternsinger mitgehen wollen, am Freitagmorgen im Affelner Pfarrheim zum Einkleiden.
Meisterliches Wurstwissen seit nunmehr 56 Jahren
Metzgerei
Ernst-Walter Middendorf ist 73 Jahre alt und mit Begeisterung Metzger. Der Senior-Chef der Metzgerei Graf, der schon längst das Rentenalter erreicht hat und „die Füße hoch legen“ könnte, liebt seinen Beruf noch genauso wie am ersten Tag seiner Lehre.
Gut 30 Sternsinger machen sich auf den Weg
Sternsinger
Mehr als 30 Kinder in Nachrodt nehmen an der inzwischen 56. Sternsingeraktion teil. Gestartet wurde das Dreikönigssingen, wie die katholische Tradition auch genannt wird, bereits gestern im Kölner Dom.
Was sich ganz normale Altenaer für das neue Jahr wünschen
Umfrage
Was erwartet uns im neuen Jahr? Eine Frage, aber viele verschiedene Antworten, genau so unterschiedlich, wie die Menschen nun mal sind. Ergebnisse einer Befragung nach dem Zufallsprinzip.
Berlins mythische Unterwelt und der Wert eines Häftlings
Kunsthalle Südwestfalen
Bekannt wurde der Werdohler Künstler Thomas Volkmann im heimischen Raum vor allem durch seine gemalten Parodien, die schrille und bunte, zornige und wilde Figuren, vor allem aber Gesichter zeigen. Jetzt zeigen Thomas Volkmann und Gerhard Kania ihre kreativen Projekte in der Kunsthalle Südwestfalen.
Fotos und Videos
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit
Die 50er im Sauerland-Museum
Bildgalerie
Ausstellung
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Musikalischer Dank
--- Nachrichten aus...
Familiäre Atmosphäre
--- Nachrichten aus...
Mit Willi Weitzel nach Malawi
--- Nachrichten aus...