Das aktuelle Wetter Unna 13°C
--- Nachrichten aus Unna, Kamen, Bergkamen, Holzwickede und...

Mit der Begleithundeprüfung fängt alles an

05.07.2009 | 17:52 Uhr

Bergkamen. Lockeren Schrittes läuft Canto von den Werner Teichen den Übungsplatz auf und ab. Macht mal „Sitz” und mal „Platz" – genau so, wie es sein Herrchen gerne hätte.

Canto ist ein gehorsamer Hund. Einer von sieben, die sich am Samstag der Begleithundprüfung des Hundesportvereins Bergkamen 1919 e.V. stellten.

Joachim Flamme ist hochkonzentriert. Ganz locker hält er seinen Schäferhund Canto an der Leine. So wie es Vorschrift ist, wenn man in der Übung Leinenführigkeit die volle Punktzahl abstauben will. Der 18 Monate alte Canto scheint da weniger angespannt. Auch wenn er die Nervosität seines Herrchens sicherlich spüren kann. Doch die war eigentlich völlig unbegründet: Mit Bravour meistert Canto auch die Übungen Freifolgen, Ablegen und Herankommen sowie Ablegen unter Ablenkung. Nur auf die Sitzübung hatte der junge Hund wohl nicht so richtig Lust.

„Ein paar kleine Patzer sind kein Problem", kommentierte Hans Hermann Stienen, Pressewart des Hundesportvereins, Cantos Prüfung und ergänzte: „100 Prozent sind natürlich immer schön, aber auch bei 70 hat man schon bestanden.”

Ob es für Canto und Joachim Flamme gleich beim ersten Mal reicht, hängt allein von der Bewertung des erfahrenen Leistungsrichters Michael Vorsatz ab. Jeder Schritt wird da beäugt, jeder noch so kleine Schnitzer notiert. „Der Herr Vorsatz ist schon einer von den ganz Korrekten”, weiß Hans Hermann Stienen. „Wenn es eng wird, lässt er aber auch schon mal Gnade vor Recht walten”, so der Pressewart.

Eng dürfte es für Canto und sein Herrchen nach der gezeigten Leistung jedoch nicht werden. Und das wissen die beiden wohl auch schon. Nicht umsonst wackelt Canto bereits vor der Bewertungsverkündung fröhlich mit dem Schwanz und lässt die lange Zunge gelassen heraushängen, fast schon wie zu einem zufriedenen Grinsen. Das verdiente Lob von Leistungsrichter Vorsatz folgt auf dem Fuße: „Das war eine sehr ansprechende Leistung. Der Hund hätte allerdings ein wenig besser mit dem Hundeführer kommunizieren können.”

Dass sich Canto die kleine Kritik zu Herzen nehmen und sich beim später folgenden Verhaltenstest im Straßenverkehr weniger unkommunikativ zeigen wird, dessen ist sich Joachim Flamme sicher: „Ich gehe jetzt ganz entspannt an die Sache. Vorher war ich eigentlich auch schon ziemlich zuversichtlich, da wir alle Teile gut geübt haben. Auch im Straßenverkehr sollte es keine Probleme geben, der Hund hat schließlich schon alles mitgemacht."

Das Bestehen der Begleithundprüfung ist Voraussetzung für jede weitere Sporthundeprüfung. So auch für die Teilnahme am Manni-Darge-Pokal, den der Hundesportverein im Anschluss an die Begleithundprüfung durchführte. Dabei gingen bereits erfahrene Hunde in den Disziplinen Unterordnung und Schutzdienst an den Start. Und wer weiß. Im nächsten Jahr ist dann vielleicht auch Canto mit dabei.

DIE SIEGER DES MANNI DARGE POKALS

Sieger: Mara Kreuzenbeck mit Hund „Malique“ (Malinois – Rüde) (Unterordnung 93 Punkte) und Frank Riedel mit Malinois Rüde „Jack“ (Schutzdienstsport 81 Punkte). Zusammen 174 Punkte.

2. Platz: Marina Darge mit Schäferhund Rüde „Amadeus“ (Unterordnung 81 Punkte) und Manfred Darge mit Schäferhund Rüde „Harry vom Haus van Hipp“ (Schutzdienstsport 91 Punkte). Zusammen 172 Punkte

3. Platz: Raffaela Flamme mit Labrador Hündin „Laika (Unterordnung 52 Punkte) und

Reinhard Schmitz mit Malinois Hündin „Nelly“ (Schutzdienstsport 84 Punkte). Zusammen 136 Punkte.

Christine Holthoff



Kommentare
Aus dem Ressort
Kabelklau bei Kamen - Bahnverkehr im Ruhrgebiet gestört
Bahn
Eine Oberleitungsstörung sorgte am Freitagabend für Störungen im Bahnverkehr im Ruhrgebiet. Im Regional- und Fernverkehr kam es zu deutlichen Verspätungen. Bei der Bahn nannte man Kabelklau als Grund. Die Störung sollte bis zum Samstagmorgen behoben werden.
Ein Sturz vom Elternbett tötete den Säugling wohl nicht
Prozess
Die Anklage geht davon aus, dass die 32-jährige Mutter des vor knapp vier Jahren verstorbenen Babys das Kind zu Tode geschüttelt hat. Die Frau hatte dagegen erklären lassen, ihr Sohn sei aus dem Bett gefallen und habe sich so den Schädelbruch zugezogen. Gutachter bestreiten ihre Version.
Unbekannte zünden Polizeiauto in Holzwickede an
Feuer
Ein brennendes Polizeiauto hat am späten Freitagabend die Feuerwehr in Holzwickede bei Dortmund alarmiert. Der Wagen brannt völlig aus. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Wer dahinter steckt ist laut Polizei nicht klar.
A2 bei Kamen für Bombenentschärfung komplett gesperrt
Sperrung
Wegen einer Bombenentschärfung war die A2 zwischen Kamen und Bergkamen am Montagnachmittag etwa 20 Minuten lang komplett gesperrt. Grund ist die Entschärfung einer Fliegerbombe, die im Kamener Norden gefunden worden war.
Süßigkeiten-Lkw kippt auf der A1 bei Dortmund um
Unfall
Nach einem schweren Unfall auf der A1 war die Autobahn zwischen Kamen und dem Kreuz Dortmund-Unna am Donnerstag lange gesperrt. Ein Lkw war in Fahrtrichtung Dortmund umgekippt — zwei Männer wurden bei dem Unfall verletzt. Der Stau war mehr als zehn Kilometer lang.
Fotos und Videos
EU-Projekte in NRW
Bildgalerie
Förderung
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Verseuchte Kläranlage in Warstein
Bildgalerie
Legionellen
Hansetag in Rüthen - die Gäste
Bildgalerie
Hansetag