Das aktuelle Wetter Unna 23°C
Geschwister-Scholl-Gymnasium

Erdkunde-Quiz und Physik-Experimente

06.12.2009 | 19:24 Uhr

Unna. „Durch die genügend vorhandenen Räumlichkeiten und durch die hohe Schülerzahl des Geschwister-Scholl-Gymnasiums haben wir die Möglichkeit, uns in allen Bereichen stark zu präsentieren”, war Schulleiter Michael Strobel überzeugt.

Tag der offenen Tür am Geschwister Scholl Gymnasium in Köngisborn: Kadir (9), Katharina (9) und Henrieke (10) schauen sich ein Experiment von Physiklehrer Frank Loheide an. Foto © Henryk Brock

Er ließ die Pforten seiner Schule am Samstag für die Viertklässler und ihre Eltern zum Tag der offenen Tür öffnen. Und das Interesse war wie bereits in den vergangenen Jahren sehr groß – schon bei der formalen Begrüßung der Gäste durch den Schulleiter war die Stadthalle rappelvoll.

Der vokalpraktische Kurs der Jahrgangsstufe 12 begrüßte die vielleicht zukünftigen Schüler mit einem „Walking on sunshine”, bevor es in die Klassenräume ging. „Besonders freut mich, wenn ich sehe, dass ehemalige Schüler dieser Schule ihre Kinder hier anmelden wollen”, sagte Strobel mit hörbarem Stolz in der Stimme. Die Schüler und Lehrer des GSG hatten für die Besucher ein buntes Programm vorbereitet. Neben der Teilnahme an Unterrichtsstunden beispielsweise in Englisch und Französisch, konnten sie an einem Erdkunde-Quiz teilnehmen. Dabei war nicht selten das Wissen der Eltern gefragt, die ihren Sprösslingen bei der Frage nach Deutschlands Einwohnerzahl noch ein paar Tipps geben mussten. Auch Experimente in den Chemie-, Physik-, Biologie- und Informatikräumen standen auf dem Programm, die mitunter zeigten, in welchen Lebensmitteln Stärke enthalten ist und wie Wasserstoff entsteht. In den Pausen wurden die Besucher mit Waffeln und Baguettes versorgt und von der Bigband mit sanften Tönen verwöhnt.

Darüber hinaus konnten sich Schüler und Eltern über die vielseitigen Möglichkeiten am GSG informieren, etwa über den bilingualen und normalen Zweig sowie über das eigenständige Lernen und Arbeiten. Dabei wurde besonders die Zertifizierung zur Europaschule hervorgehoben, welches nicht zuletzt durch die Vorstellung der Partnerschulen in England, Niederlanden, Frankreich und Russland sowie durch die Arbeitsgemeinschaften erkennbar war. „Außerdem haben wir in diesem Jahr das Gütesiegel für Individuelle Förderung bekommen. Das spiegelt unsere Qualität wider und spricht die immer häufiger kritisch hinterfragenden Eltern an”, erklärte Strobel. „Das GSG hat sich überdies bei den Seiteneinsteigern in der Oberstufe einen Namen gemacht und arbeitet intensiv an einer Entlastung der Schüler. Beispielsweise haben die Schüler hier Doppelstunden und dadurch nur vier anstatt sechs Fächer an einem Schultag. Auch die Arbeit mit den Neuen Medien wird in allen Fächern groß geschrieben.” Kein Wunder sei da, dass die Schülerzahlen ansteigen würden und das GSG zu den meist besuchten Schulen in Unna zählen.


Kommentare
Aus dem Ressort
Kabelklau bei Kamen - Bahnverkehr im Ruhrgebiet gestört
Bahn
Eine Oberleitungsstörung sorgte am Freitagabend für Störungen im Bahnverkehr im Ruhrgebiet. Im Regional- und Fernverkehr kam es zu deutlichen Verspätungen. Bei der Bahn nannte man Kabelklau als Grund. Die Störung sollte bis zum Samstagmorgen behoben werden.
Ein Sturz vom Elternbett tötete den Säugling wohl nicht
Prozess
Die Anklage geht davon aus, dass die 32-jährige Mutter des vor knapp vier Jahren verstorbenen Babys das Kind zu Tode geschüttelt hat. Die Frau hatte dagegen erklären lassen, ihr Sohn sei aus dem Bett gefallen und habe sich so den Schädelbruch zugezogen. Gutachter bestreiten ihre Version.
Unbekannte zünden Polizeiauto in Holzwickede an
Feuer
Ein brennendes Polizeiauto hat am späten Freitagabend die Feuerwehr in Holzwickede bei Dortmund alarmiert. Der Wagen brannt völlig aus. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Wer dahinter steckt ist laut Polizei nicht klar.
A2 bei Kamen für Bombenentschärfung komplett gesperrt
Sperrung
Wegen einer Bombenentschärfung war die A2 zwischen Kamen und Bergkamen am Montagnachmittag etwa 20 Minuten lang komplett gesperrt. Grund ist die Entschärfung einer Fliegerbombe, die im Kamener Norden gefunden worden war.
Süßigkeiten-Lkw kippt auf der A1 bei Dortmund um
Unfall
Nach einem schweren Unfall auf der A1 war die Autobahn zwischen Kamen und dem Kreuz Dortmund-Unna am Donnerstag lange gesperrt. Ein Lkw war in Fahrtrichtung Dortmund umgekippt — zwei Männer wurden bei dem Unfall verletzt. Der Stau war mehr als zehn Kilometer lang.
Fotos und Videos
EU-Projekte in NRW
Bildgalerie
Förderung
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Verseuchte Kläranlage in Warstein
Bildgalerie
Legionellen
Hansetag in Rüthen - die Gäste
Bildgalerie
Hansetag