Das aktuelle Wetter Siegen 15°C
Nachrichten aus Siegen, Kreuztal, Netphen, Hilchenbach und...

Verbesserungen beim Nachtbus sind notwendig

11.01.2008 | 21:24 Uhr

Wilnsdorf. Erfreulicherweise sei das "Nachtbus-Projekt" wieder gewährleistet und schließe als Endstation Wilnsdorf mit ein. Darüber freuten sich in ihrer letzten Sitzung die sozialdemokratischen Ratsmitglieder.

Dennoch kann die SPD-Fraktion sich eine weitere Verbesserung vorstellen und hat bereits im Oktober vergangenen Jahres auf Anregung des Verkehrsexperten der Fraktion, Erich Upphoff, in einem Schreiben an Bürgermeister Büdenbender eine Anfrage für die November-Ratsitzung vorgelegt.

Die Sozialdemokraten möchten gerne wissen, warum die Nachtbuslinie nur die drei Ortsteile Niederdielfen, Oberdielfen und Wilnsdorf bedient. Dadurch sind die Jugendlichen in acht Ortsteilen gezwungen, für den Rest ihres Heimweges ab Wilnsdorf ein teures Taxi zu benutzen. "Der Bus könnte doch zumindest, wie im Normalfall bei den Linien R12 und R13 üblich, statt von Wilnsdorf leer zurückzufahren, auf der Rückfahrt die Ortsteile Wilgersdorf, Rudersdorf, Gernsdorf, Anzhausen und Flammers-bach anfahren."

Die SPD möchte im Interesse der vielen Jugendlichen der Gemeinde und auch im Hinblick auf die Sorge der Eltern, die einen sicheren Nachtweg wünschen, nach nunmehr vier Monaten endlich ein Ergebnis sehen. Was andere Kommunen für ihre jungen Menschen tun, dürfe auch den Wilnsdorfer Jugendlichen nicht vorenthalten werden. "Die Familienfreundlichkeit, von der CDU in vielen Erklärungen hochgepriesen, müsse sich an Taten aufzeigen lassen, nicht an leeren Absichtserklärungen".

Dazu erklärte der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Johannes Bottländer: "Eine Vertröstung, wie beim langjährigen peinlichen Zustand des Bahnhofs Rudersdorf üblich, darf es bei diesem wichtigen Anliegen des öffentlichen Personen-Nahverkehrs nicht geben. Hier muss die Gemeinde handeln."


Kommentare
Aus dem Ressort
Jeder zweite Hausarzt ist älter als 55 Jahre
Medizin
Die Menschen in Siegen-Wittgenstein sind derzeit gut versorgt, was die Anzahl an Hausärzten und Fachärzten angeht. Jedoch ist bei den Hausärzten jeder zweite bereits älter als 55 Jahre. Wie sieht es also in der Zukunft aus? Über dieses Thema wurde im Lyz diskutiert.
Firma bietet Rundum-sorglos-Paket beim Jobwechsel
Wirtschaft
Das Netphener Unternehmen Ochel Relocation Service organisiert alles rund um den Jobwechsel. Dazu gehören die Behördengänge, der Umzug, Jobangebote für den Partner und ein dickes Infopaket über Kitas, Schulen und Sportvereine vor Ort.
Mahnmal geschändet - Justiz erhebt Anklage gegen Nazis
Gericht
Beharrlichkeit und kriminaltechnische Fleißarbeit haben sich ausgezahlt. Schon bald werden die mutmaßlichen Schänder des jüdischen Mahnmals in Bad Berleburg und des jüdischen Friedhofs in Siegen vor Gericht stehen.
Verbot von Emblemen – Schwere Zeit für Rocker in Siegen
Recht
Die Mitglieder der örtlichen Chapter (Ableger) der Rockerclubs Hell’s Angels und Bandidos dürfen ihre Abzeichen und Logos wohl künftig nicht mehr öffentlich tragen. Die Staatsanwaltschaft Siegen will die geltende Rechtsauffassung in Siegen durchsetzen.
Prozess um 3,5-TonnenHasch in Siegen startet im August
Gericht
Der Prozess gegen die drei Männer, die Ende Februar in Ferndorf von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) festgenommen wurden, weil sie im Besitz von 3,5 Tonnen Marihuana waren, soll im August beginnen. Die Männer sitzen in Untersuchungshaft.
Fotos und Videos
Bombenfund in Niederschelden
Bildgalerie
Blindgänger
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Weltmeister! - So feiert Siegen
Bildgalerie
WM-Finale
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos