Das aktuelle Wetter Siegen 19°C
Video

Polizei sperrt Tatort ab

25.04.2012 | 17:43 Uhr

Großeinsatz der Polizei in Siegen – Teile der Innenstadt mussten abgesperrt und die Anwohner in Sicherheit gebracht werden, nachdem ein 28-jähriger Mann um sich geschossen hatte und dann geflüchtet war.

In Siegen lief am Mittwoch ein großer Einsatz der Polizei. Teile der Innenstadt waren weiträimig abgesperrt, alle Bewohner in Sicherheit gebracht. Nach eigenen Angaben hatte die Polizei einen Mann im Rahmen eines Ermittlunsgverfahrens angesprochen, der habe eine Waffe gezogen und in die Luft geschossen. Schließlich habe er die Dienstwaffen der Polizisten an sich nehmen können und sei geflüchtet.

Polizeisprecher Georg Baum: "Wir haben daraufhin eine großangelegte Fahndung ausgelöst. im Rahmen dieser Fahndungsmaßnahme haben wir den 28jährigen Siegener im bereich seines Wohnhauses feststellen können. Auch in diesem Bereich hat es, wie wir durch Zeugenaussagen wissen, weitere Schussabgaben gegeben."

Empfehlen
Kommentare
Themenseiten
Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Bombenfund in Niederschelden
Bildgalerie
Blindgänger
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Weltmeister! - So feiert Siegen
Bildgalerie
WM-Finale
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos
Aus dem Ressort
Katastrophenschutz-Ehrenzeichen für Netphener
Ehrung
In Würdigung seiner besonderen Verdienste um den Katastrophen und Zivilschutz sowie das Rettungswesen hat Minister Ralf Jäger dem Netphener Berthold Siebel das Katastrophenschutz-Ehrenzeichen in Silber verliehen.
Glasfaserkabel beschädigt - Zehntausende ohne Netz
Netzausfall
Unitymedia-Kunden in Teilen des Sauerlandes und Südwestfalens haben derzeit keine Intenet-, Fernsehen- und Telefonverbindung. Grund ist ein bei Bauarbeiten beschädigtes Glasfaserkabel. Zehntausende Kunden des Netzanbieters sind von der Störung betroffen. Die Reparaturarbeiten dauern an.
Mutmaßlicher Brandstifter aus Hilchenbach in U-Haft
Brandstiftung
Ein 23-jähriger Mann steht unter dringendem Tatverdacht das Mehrfamilienhaus in Hilchenbach am Dienstagvormittag in Brand gesetzt zu haben. Die Staatsanwaltschaft führte ihn noch am Tag als das Feuer ausbrach dem Haftrichter vor. Jetzt sitzt der mutmaßliche Brandstifter in Untersuchungshaft.
Globalisierung unterm Siegener Kirchenkreuz
Glauben
Im Dekanat Siegen sind derzeit 24 Priester im Dienst für rund 59 000 Katholiken. Vier von ihnen wurden aus einem anderen Land ins Siegerland entsandt: zwei Polen, ein Kroate und ein Inder. Der Priestermangel, aber auch der Wunsch nach kulturellem Austausch sind Gründe dafür.
Früher Blick in Richtung Chefetage
Jugend-Workshop
Die Sache mit dem Chef-sein, die hatten sich Lea und Imke irgendwie anders vorgestellt – ein wenig einfacher. Der Einblick in die Praxis beim Startpunkt57-Workshop „Wie werde ich Chef?“ entmutigt die beiden 15-Jährigen aber keineswegs – immerhin gibt es erfolgreiche Vorbilder.