Das aktuelle Wetter Siegen 26°C
Feuerwehr

Feueralarm in Eichener Kita Regenbogen

12.11.2012 | 18:04 Uhr
Feueralarm in Eichener Kita Regenbogen
Feuer im Kindergarten RegenbogenFoto: Björn Hadem/Feuerwehr Kreuztal

Eichen.   Schreck in der Morgenstunden: Der Geschirrspüler in der Küche des Eichener Familienzentrums „Regenbogen“ hat am Montag gebrannt. Der Kindergarten wurde ins benachbarte evangelische Gemeindehaus ausquartiert. Zu Schaden ist niemand gekommen. Lediglich eine Erzieherin, die eine Rauchvergiftung erlitten haben könnte, wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Der „leistungsfähige“ Geschirrspüler war am Morgen von einer Hauswirtschaftskraft eingeschaltet worden. Kurz darauf, gegen 7.30 Uhr, stieg Rauch auf. Die Feuerwehren aus Eichen, Krombach und Kreuztal waren innerhalb von Minuten mit zwei Dutzend Einsatzkräften vor Ort und hatten den Brand rasch unter Kontrolle. Sie löschten das mittlerweile offene Feuer durch das geöffnete Fenster mit wenigen Stößen Wasser. Mit einem Lüfter sorgte die Feuerwehr dafür, dass sich der Brandrauch nicht in die Aufenthaltsräume ausbreiten konnte.

Sieben Kinder waren schon da

Zum Zeitpunkt des Feueralarms befanden sich erst wenige Kinder – sieben Jungen und Mädchen und ebenso viele Betreuerinnen – in der Einrichtung, die von den Erzieherinnen sofort aus dem Haus gebracht wurden. Allerdings war es der Zeitpunkt, als viele Eltern ihren Nachwuchs zum „Regenbogen“ brachten. Sie wurden zum Gemeindehaus bei der evangelischen Kirche umgeleitet, die Pastor Jochen Ahl der städtischen Einrichtung umgehend zur Verfügung stellte. Einige Eltern nahmen die Kinder auch mit nach Hause. Dennoch waren es bis zum Mittag noch 15 Jungen und Mädchen, deren Eltern auf die Betreuung angewiesen waren.

Sozialdezernent Dieter Loske wartete am Montag den Bericht des Gutachters ab, bevor der Kindergarten wieder für den normalen Betrieb freigegeben wurde. Erst als feststand, dass die Atemluft frei von giftigen Rückständen ist, gab es grünes Licht für Erzieherinnen und Kinder. Mittags folgte der Umzug zurück in die Kindergartenanlage.

Da in der kleinen Küche auch die Mittagsverpflegung der ganztägig betreuten Jungen und Mädchen vorbereitet wird, muss in den nächsten Tagen improvisiert werden. Denn durch den Brand sind auch Arbeitsplatte und Unterschränke beschädigt. Durch die Rauchentwicklung ist die Küche vorläufig unbrauchbar. Die Höhe des Schadens wird auf 15  000 Euro geschätzt.


Kommentare
Aus dem Ressort
Hochhaus in Hilchenbach nach Feuer schwer beschädigt
Feuerwehr
Bei einem Feuer in Hilchenbach sind Menschen durch Rauchgas verletzt worden. Das Feuer war einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen, in dem rund 50 Menschen wohnen. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. Die Staatsanwaltschaft untersucht, ob eine Brandstiftung vorliegt.
Klingonisch mit Siegerländer Dialekt
Comicbuch
Karikaturist Matthias Kringe bringt mit „Spass Trek“ eine ironisch-liebevolle Reminiszenz an die Star Trek-Reihen heraus.
Boxen als Schlüssel zur Einsicht
Jugendgewalt
Ein Boxkampf ist kein rechtsfreier Raum. Durch den Sport sollen gewaltbereite Jugendliche lernen, Regeln des Miteinanders einzuhalten und Zugang zu ihren Gefühlen zu finden. In Kooperation mit der Kreispolizeibehörde hat der Verein „Impuls“ ein Anti-Gewalt-Training aufgelegt, das über einen...
Immer wieder Lastwagen im Vorgarten
Unfallkurve
In unschöner Regelmäßigkeit landen Fahrzeuge auf dem Grundstück von Gerda Mailinger – die Straße ist zu eng, zu steil und außerdem zum Hang hin abschüssig.
Kreuztalerin nimmt eine Auszeit auf der Alp
Abschalten
Zwölf Jahre lang war ihr Leben bestimmt von Meetings, Telefonkonferenzen und Dienstreisen. Zur Erholung zog es die Touristikmanagerin Katharina Afflerbach aber schon seit Jahren in die Alpen. Jetzt hat sie sich selbst auf das harte Leben der Bergbauern eingelassen.
Fotos und Videos
Bombenfund in Niederschelden
Bildgalerie
Blindgänger
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Weltmeister! - So feiert Siegen
Bildgalerie
WM-Finale
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos