Das aktuelle Wetter Siegen 14°C
Feuerwehr

Cabrio brennt unter einem Carport in Geisweid

26.07.2012 | 17:39 Uhr
Cabrio brennt unter einem Carport in Geisweid
Der Cabrio fing Feuer und brannte unter einem Carport aus. Foto: Jürgen Schade

Geisweid.   Ein Mercedes-Cabrio hat am Donnerstag in Geisweid Feuer gefangen. Als die Feuerwehr der hauptamtlichen Wache Siegen sowie der Löschzug Geisweid mit Tanklöschfahrzeugen eintrafen, schlug ihnen starker, schwarzer Rauch entgegen. Um die Motorhaube an dem Cabrio zu öffnen, mussten die Wehrmänner die Seitenscheiben einschlagen, um zum Öffnungshebel zu gelangen.

Mit einem Schaumangriff hatten sie den Brand im Motorraum schnell abgelöscht. Die Polizei vermutet einen Technischen Defekt da das Auto am Mittwochabend zuletzt gefahren wurde. Wegen der Brandursache nahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen auf. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf rund 8000 Euro belaufen. Die Feuerwehr hatte den Brand im Motorraum des Mercedes Cabrio schnell gelöscht. Jedoch entstand am Fahrzeug Totalschaden.


Kommentare
Aus dem Ressort
Wenn Omi Opi nicht mehr mag
Lebenshilfe
Immer mehr Menschen aus dem so genannten dritten Lebensalter suchen die Hilfe der Katholischen Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen in Siegen. Sie stellen fest, dass sich Lebenskrisen nicht immer allein bewältigen lassen.
Ärzte in Freudenberg geben ihr Wissen weiter
Medizin
Dr. Birgit Schulz, Oberärztin der Unfall- und orthopädischen Chirurgie am Diakonie Klinikum Bethesda in Freudenberg, einen vollen Terminplan. Sie zeigt vietnamesischen Medizinern, wie Schulter und Knie zu oprerieren sind.
Burbach weiß, wie Umweltschutz geht
Auszeichnung
Elf Unternehmen, Einrichtungen und Institutionen der Gemeinde Burbach wurden von NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Bündnis90/Die Grünen) und Bürgermeister Christoph Ewers für ihr erfolgreiches Engagement beim Projekt Ökoprofit ausgezeichnet.
Absichtliche HIV-Infizierung weiter unklar
Gericht
Auch Tag drei der Verhandlung gegen den 46-jährigen Siegerländer S., der unter anderem angeklagt ist, zwei Menschen vorsätzlich durch ungeschützten Verkehr mit dem HI-Virus angesteckt zu haben, war zweigeteilt. Ein Zeuge wurde öffentlich vernommen, der zweite unter Ausschluss der Besucher.
Mädchen (13) sexuell missbraucht – Dreieinhalb Jahre Haft
Prozess
Ein Mann (37) ist am Dienstag vor dem Siegener Schöffengericht zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Er hatte zugegeben seine damals 13 Jahre alte Stieftochter sexuell missbraucht zu haben. Sein Geständnis ersparte dem Mädchen eine Aussage während des Prozesses.
Fotos und Videos
Digitalfunkübung der Feuerwehr
Bildgalerie
Feuerwehr
Brand im Unteren Schloss in Siegen
Bildgalerie
Feuerwehr
Dennis aus Hürth in Siegen
Bildgalerie
Comedy