Das aktuelle Wetter Olpe 2°C
Schlager

Einigung im Double-Streit um Helene Fischer zeichnet sich ab

17.01.2013 | 14:49 Uhr
Helene Fischer sah einen Verstoß gegen ihr allgemeines Persönlichkeitsrecht, weil ein Wendener Gastwirt ein Double des Schlagerstars angeblich nicht ausreichend als Double kenntlich gemacht hat.Foto: dpa

Wenden/Siegen.   Kommt es im Streit um den Double-Auftritt der Schlagersängerin Helene Fischer in Wenden zur einer außergerichtlichen Einigung? Die Parteien jedenfalls haben um das "Ruhen des Verfahrens" gebeten.

Im Streit um den Auftritt eines Doubles der Schlagersängerin Helene Fischer in einem Gasthof in Wenden zeichnet sich eine außergerichtliche Lösung ab. Die Parteien hätten um das "Ruhen des Verfahrens" gebeten, teilte das Landgericht in Siegen mit. Der Anwalt des Fischer-Managements, Jens Michow, sagte am Donnerstag: "Wir hoffen, dass die Gegenseite doch noch Interesse an einer Beendigung der Sache durch einen Vergleich hat."

Weiter wollte der Anwalt die Aufhebung der Gerichtstermine vor dem Siegener Landgericht am 31. Januar und am 13. Mai nicht kommentieren, um die Verhandlungen mit dem Wendener Gastwirte-Paar nicht zu gefährden.

Wirt wollte Anwaltskosten nicht zahlen

Helene Fischer in Dortmund

Die Wirtsleute hatten ihren Gästen etwas Besonderes bieten wollen und nach der Gage für einen Fischer-Auftritt gefragt. Weil sie sich das Original nicht leisten konnten, engagierten sie das Double Anni Perka für eine Schlagernacht im Juli 2011. Das Fischer-Management argumentierte, es sei nicht deutlich genug herausgestellt worden, dass es sich bei Anni Perka um ein Double gehandelt habe. Das 28-jährige "Original" sieht einen Verstoß gegen ihr allgemeines Persönlichkeitsrecht.

Zwar gab der Gaststätten-Betreiber die geforderte Unterlassungserklärung ab, doch weigerte er sich, die Anwaltskosten von knapp 900 Euro zu bezahlen. Vor dem Amtsgericht gewann das Fischer-Management, der Wirt legte Berufung ein.



Kommentare
Aus dem Ressort
Lebender Adventskalender öffnet die Fenster
Zum 11. Mal
2004 öffneten sich im Wendschen erstmals an den Abenden im Advent die Fenster. Beteiligt sind Vereine, Institutionen und Einrichtungen sowie Privatleute als Familie, Hausgemeinschaft oder Nachbarschaft. Organisiert wird der Kalender von der Katholischen Frauengemeinschaft Wenden/Möllmicke,...
Detektive decken Energiesünden auf
Sekundarschule Olpe
Heiße Speisen im Kühlschrank oder Kochen ohne Deckel auf dem Topf wird es bei den Fünftklässlern der Sekundarschule Olpe zukünftig nicht mehr geben. Am Freitag wurden 55 Schülerinnen und Schüler als „Energiespardetektive“ mit Urkunden ausgezeichnet.
Amprion will Baurecht für 380-kV-Leitung
Planfeststellungsverfahre...
Die Amprion GmbH wird im kommenden Jahr das Planfeststellungsverfahren für einen Teil der 380-kV-Höchstspannungsleitung beantragen. Das gab Bürgermeister Christian Pospischil am Mittwoch in der Sitzung des Hauptausschusses bekannt. Die Leitung läuft von Dortmund bis nach Rheinland-Pfalz (Betzdorf)...
Heute ist letzte Schicht in drei Volksbank-Filialen
Volksbank Bigge-Lenne
Ab kommenden Montag, 1. Dezember, arbeiten in der Bank in Brachthausen nur noch Geldautomat und Auszugsdrucker. Die Volksbank Bigge-Lenne rüstet die Geschäftsstelle in eine Selbstbedienungs-Filiale um, Gleiches gilt für die Filialen in Heinsberg und Oberhundem.
Künstlerbund mit Ausstellung „EchtZeit“ im Kreishaus in Olpe
Künstlerbund Südsauerland
Seit 25 Jahren hat sich der Künstlerbund Südsauerland weit über die Grenzen des Kreises Olpe hinaus einen guten Namen gemacht. Können steht im Mittelpunkt des künstlerischen Schaffens seiner Mitglieder, die dieses in der Ausstellung "EchtZeit" im Kreishaus in Olpe unter Beweis stellen.
Fotos und Videos
Die schönsten Bärte Europas
Bildgalerie
Bartträger-EM
WP-Schützenköniginnen 2014 gekürt
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM