Das aktuelle Wetter Meschede 6°C
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg

Unfallflucht war schnell aufgeklärt

10.06.2012 | 16:18 Uhr

Meschede. Dank der Hinweise von Zeugen hat die Polizei in Meschede eine Verkehrsunfallflucht schnell aufklären können. Am Freitagvormittag war es an der Ausfahrt vom Parkplatz eines Lebensmittelmarktes im Schwarzen Bruch in Meschede zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Omnibus gekommen. Eine Pkw-Fahrerin hatte die Vorfahrt missachtet und sich von der Unfallstelle entfern, ohne sich um den Schaden zu kümmern bzw. ihre Personalien zu hinterlassen. Der Busfahrer hatte sich jedoch das Kennzeichen notiert - weitere Zeugen konnten die Fahrerin beschreiben. Die Polizei fand den Wagen wenig später an der Adresse der Halterin und hatte die Verursacherin schnell ermittelt. Gegen die 74-jährige Meschederin wurden Anzeige wegen Fahrerflucht erstattet.



Kommentare
Aus dem Ressort
„Gewinnchance so hoch wie noch nie“
Advent
An 24 Tagen wird es insgesamt 82 große Gewinner geben - und ein ganzes Jahr lang unzählige kleine: In diesen Tagen erscheint der Adventskalender des Lions-Clubs Olsberg-Bestwig. Hinter den 24 Türen warten 82 hochkarätige Preise auf neue Besitzer, die sich damit auf eine „Bescherung der besonderen...
„Eberhard Koenig hat mich sehr beeindruckt“
Geschichte
Der Hohenlimburger Werner Herzbruch und seine Frau Liane kommen immer wieder gern zum Kurzurlaub nach Eslohe. Grund ist nicht nur die Landschaft, sondern vor allem das Esloher Museum.
Neue Regeln im Sport
Sportkonzept
Mindestens 13 Mannschaften im aktiven Sportbetrieb sollen die Fußballvereine im Stadtgebiet Meschede haben, wenn sie künftig einen Kunstrasenplatz haben möchten. Außerdem müssen die Vereine ein Drittel der Kosten selbst aufbringen. Das sieht das neue Sportkonzept der Stadt vor.
Räuber zum Feierabend
Polizei
Mit Pistolen bewaffnet haben zwei junge Männer den Lidl in Freienohl überfallen. Ihre Beschreibung ähnelt den Räubern, die vor kurzem die Tankstelle Noeke überfallen haben.
Fußgängerin beinahe überfahren
Gericht
Ein Vorfall aus der Tuner-Szene Schmallenbergs hat jetzt das Amtsgericht in Bad Fredeburg beschäftigt. Weil ein Schmallenberger eine Frau am Zebrastreifen auf der Bahnhofstraße beinahe überfahren hätte, saß er jetzt wegen Straßenverkehrsgefährdung auf der Anklagebank.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Mescheder Kneipennacht
Bildgalerie
Fotostrecke
Falke-Rothaarsteig-Marathon
Bildgalerie
Volkssport Laufen
Esloher Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke