Das aktuelle Wetter Meschede 4°C
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg

Naturschutz in eigener Regie regeln

23.05.2008 | 18:18 Uhr

Hochsauerlandkreis. Rechtskräftige Landschaftspläne gibt es seit dem 15. Mai im gesamten Kreisgebiet.

Zuletzt hatte der Kreistag Ende 2007 sieben Pläne als Satzung beschlossen, die nach dem Anzeigeverfahren bei der Bezirksregierung durch die Veröffentlichung im Amtsblatt des Hochsauerlandkreises wirksam geworden sind. Die Aufstellung der Landschaftspläne geht auf einen Kreistagsbeschluss von Dezember 2000 zurück. Nun kann der Kreis sämtliche Angelegenheiten von Naturschutz und Landschaftspflege in eigener Regie regeln wie die Umsetzung der europäischen FFH- und Vogelschutzgebiete in "nationales Recht".

Der Geltungsbereich der Landschaftspläne umfasst den baulichen Außenbereich und damit land- und forstwirtschaftliche Grundstücke. Betroffen sind aber auch "Hobbynutzungen" in der freien Landschaft, die sich den Kriterien der verschiedenen Schutzausweisungen stellen müssen. Die alten Schutzverordnungen wie die großen Landschaftsschutzgebiete Rothaargebirge, Homert und Arnsberger Wald gelten nun nicht mehr.

Vor Maßnahmen informieren

Die Schutzbestimmungen sind allgemein verbindlich. Es empfiehlt sich daher, Vorhaben im Außenbereich (zum Beispiel Aufforstungen, Baumaßnahmen, Aufschüttungen, Abgrabungen) von vornherein daraufhin zu prüfen, ob sie mit den Festsetzungen im Landschaftsplan übereinstimmen. In bestimmten Bereichen soll das Grünland erhalten bleiben, in Wald-Naturschutzgebieten ist für Aufforstungen heimisches Laubholz zu verwenden. Die Pläne stellen aber nicht nur einen ordnungsrechtlichen Rahmen dar, sondern enthalten auch vielfältige Informationen über regionale Besonderheiten der heimischen Kulturlandschaft.

Parzellenscharf können die Landschaftspläne unter www.hochsauerlandkreis.de oder bei der Unteren Landschaftsbehörde des Hochsauerlandkreises im Kreishaus Meschede, Steinstraße 27, Zimmer 698 (Terminabsprache unter Tel: 0291/94 16 73 oder 94 16 66) eingesehen werden. Außerdem halten die städtischen Bau- oder Planungsämter Ansichtsexemplare bereit. In Kürze werden die Landschaftspläne vervielfältigt und können dann als CD-Rom oder in Papierform gegen eine Schutzgebühr bei der Landschaftsbehörde angefordert werden.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Geldlehrer unterrichtet bei Tital
Geld
Es geht um Zahlen, um Darlehen, um Zinsen und um Raten. Es geht um Inflation und es geht um Altersvorsorge. Trockene Themen. Aber wichtige Themen....
Zug Ost gewinnt Bruno-Peus-Pokal im Herzschlag-Finale
St.-Georgs-Schützen
Spannend wie schon lange nicht mehr verlief das Pokalschießen der Mescheder St.-Georgs-Schützen in fast allen Wettbewerben. Karin Capito, Vorsitzende...
Pläne gestoppt – Videoüberwachung in Meschede kommt nicht
Videoüberwachung
Überraschung im Rat: Am Donnerstagabend fand sich entgegen den Plänen des Bürgermeisters keine Mehrheit für die Videoüberwachung der Innenstadt.
Einkaufen in Meschede für Ortsfremde
Selbstversuch
Heimischer Einzelhandel statt Online-Kaufhaus: Volontär wird zum Shoppen geschickt.
Jugendliche kochen mit Politikern
Nachwuchs
Kochen, Genuss und politischer Small-Talk – zum ersten Mal hat in Schmallenberg ein „Polit-Dinner“ stattgefunden.
Fotos und Videos
Dampflok in Meschede
Bildgalerie
Nostalgie
Fredeburger Kneipennacht
Bildgalerie
Diaschau
Kneipennacht Meschede
Bildgalerie
Diaschau
article
1684197
Naturschutz in eigener Regie regeln
Naturschutz in eigener Regie regeln
$description$
http://www.derwesten.de/wr/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/naturschutz-in-eigener-regie-regeln-id1684197.html
2008-05-23 18:18
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg