Das aktuelle Wetter Meschede 14°C
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg

Mescheder Forstamt hebt vollständige Waldsperrung auf

20.06.2007 | 08:58 Uhr

Meschede. Pünktlich zum Beginn der Sommerferien hebt das Mescheder Forstamt die vollständige Wald-Sperrung auf, die es nach dem Orkan "Kyrill" im Januar erlassen hatte. "Damit können die Waldwege auf eigene Gefahr betreten werden", so Ferdinand Drescher v

Allerdings: "Die angrenzenden Waldbestände abseits der Wege dürfen auch weiterhin nicht betreten werden", warnte Drescher.

Auch seien weiterhin "Wege, auf denen Holzernte-, Holzrücke- und Holzabfuhr-arbeiten stattfinden, automatisch gesperrt. Das gleiche gilt, wenn in den angrenzenden Waldbeständen gearbeitet wird."

In vielen Bereichen des Forstamts Meschede konnten die Windwurfflächen entlang der Hauptwanderwege bereits aufgearbeitet werden, berichtete Drescher. "Im Bereich der besonders stark betroffenen Gebiete im Raum Remblinghausen und im Gebiet Calle, Wallen, Wenholthausen, Oesterberge, Schüren und Mülsborn sind allerdings noch große Flächen nicht aufgearbeitet."

Das Forstamt weist darauf hin, dass das Betreten der Wäder auf eigene Gefahr geschieht. Bedingt durch Windböen und Regengüsse könnten einzelne Bäume, auch im Bereich der Wege, umstürzen. Daher sollte der Wald bei schlechter Witterung und zu erwartenden stärkeren Windboen gemieden werden.

Wiederholt machte die Behörde bereits darauf aufmerksam, dass das Betreten der an den Wegrändern gelagerten Holzpolter äußerst gefährlich sein kann.

Kind klemmte Hand unter Holzstamm ein

Drescher: "Am vergangenen Wochenende ist es in Eslohe zu einem Unfall gekommen, der aber glücklicherweise ohne großen Schaden ausgegangen ist." Dort hatte eine Gruppe jüngerer Kinder, die ohne Eltern im Wald unterwegs waren, verschiedene Holzpolter bestiegen. Dabei verrutschte einer der Stämme und die Hand eines Kindes wurde eingeklemmt, sodass es sich selbst nicht mehr befreien konnte.

Ein zufällig an der Stelle vorbeikommender Feuerwehrmann des Löschzuges Eslohe konnte den Stamm gerade noch soweit ohne Hilfsmittel bewegen, dass das Kind seine Hand befreien konnte. "Durch die schnelle Hilfe konnte wahrscheinlich größerer Schaden verhindert werden", sagte Drescher.



Kommentare
Aus dem Ressort
Mit der Ramsbecker Grubenbahn in die Bergbau-Geschichte
WP-Familientag
Geführte Wanderungen, eine Einfahrt ins Erzbergwerk und die Suche nach Schätzen - es gab viel zu erleben beim WP-Familientag im Sauerländer Besucherbergwerk in Ramsbeck.
Gelungenes Jubiläumsfest auf dem Wilzenberg
Schmallenberg
Es war eine rundherum gelungene Feier, die den 125 Jahre alten Turm auf dem Wilzenberg am Sonntag angemessen würdigte. So viele Menschen auf einmal hatte der Wilzenberg schon lange nicht mehr gesehen, da waren sich die zahlreich erschienenen Besucher einig.
Für den Eierkocher zum Elektroschrott nach Meschede-Enste
Müll
Seit 2006 sind die Bürger verpflichtet, ihren Elektroschrott in Enste am Bauhof zu entsorgen. Das tun sie gewissenhaft.
WIM-Premiere - Was Pilot Klimmer am Ballonfahren fasziniert
WIM-Interview
Bernd Klimmer nimmt nach 15 Jahren zum ersten Mal mit einem eigenen Ballon als Pilot an der Warsteiner Montgolfiade teil. Vorher war er Fahrgast und WIM-Fan. Der 46-jährige ist in Meschede-Wehrstapel zu Hause und arbeitet als Mechaniker in dem Fuhrpark eines großen Entsorgungs-Unternehmens.
Esloher pilgern zur Wallfahrtsbasilika nach Werl
Kirche
200 Pilger aus Eslohe und den umliegenden Orten haben sich auf den Weg zur Wallfahrtsbasilika nach Werl gemacht. Entweder mit dem Rad, zu Fuß – ab Neheim (16 km), oder mit dem Bus.
Fotos und Videos
Küppelfest Freienohl
Bildgalerie
Premiere auf Pausenhof
Wilzenberg-Turm
Bildgalerie
Fotostrecke
Bergbau erleben
Bildgalerie
WP-Familientag
"25 Jahre "Bödefeld Delikat"
Bildgalerie
Fotostrecke